zum Originalbeitrag

MMn, msste sie kommen. Denn wer glaubt ernsthaft, dass das Glyphosat oder PCB-Problem in absehbarer Zeit vernnftig gelst werden kann. Es werden immer wieder Leute klagen mit mglichweise immer neuen Krankheitsbildern. Beim PCB lassen sich gleich ganze Bundesstaaten und Stdte sich "entschdigen" mit ingesamt gewaltigen Summen.

Wer ist aber gegen eine Aufspaltung? Die Belegschaftsverter in D. Die wissen: Solange uns der Klotz am Bein hngt solange besteht kaum die Gefahr (fr sie) einer bernahme. Denn eines ist klar: Ist "Monsanto" weg (oder fast weg mit z.b 35% Beteiligung a la DaimlerTrucks Spin-Off) knnte Bayer Pharma sofort ein hochinterssantes bernahmeziel sein.
Und wer wei, wre dann vielleicht ein "Monsanto neu" ansssig in den USA gespickt mit US-Groinvestoren vielleicht dann nicht mehr so unter Druck in den USA.

Wie auch immer, immer mehr Groaktionre merken, dass da viel Potential im Kurs schlummert. Ob Baumann, der Monsanto gekauft hat der unbedingt die beiden Sparten zusammenhalten will, bis zum Ende als CEO dienen darf werden sie wohl bald entscheiden.





------------------------

https://www.deraktionaer.de/artikel/pharma-biotech/bayer-druck-der-aktionaere-steigt-akti e-gibt-gas-20326132.html

https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/aktivistische-investoren-was-bringt-eine-aufspa ltung-von-bayer/28916964.html

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/bayer-ist-eine-aufspaltung-die-loesung-2032482 3.html

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #7043
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.03