zum Originalbeitrag

Rendi-Wagner ist keine Politikerin, Nicht-Politiker scheitern fast immer, dafür hält sie sich schon recht lange. Mögliche Ursache: Corona, da hat sich ja fast alles verlangsamt.

Der "Protestwähler"=Derjenige, der die radikalste Oppositionspartei wählt; wurde befüttert. U-Ausschuss, Chats..

Ich glaube, dass es für eine Partei der linken Mitte genug Wähler gäbe.
Für mich ist das Kernproblem der SPÖ, dass sie die Wähler für blöd verkaufen wollen. Rendi-Wagner wird hier ganz schlecht beraten und gebrieft. Die peinlichen Äusserungen in Interviews können nur einem/er
Nicht-Politiker/in mit schlechter Beratung passieren.
SPÖ und ÖVP sind sehr ähnliche Parteien, jeder weiss, dass jeder Vorwurf gegenüber der ÖVP mehr oder weniger auch auf die SPÖ zutrifft.

Der Wähler ist "angfressn" und möchte FPÖ wählen-er wird als Nazi und Rechtsradikaler beschimpft, er wählt aus diesem Grund tatsächlich FPÖ.
Die Folge: Österreich wird von Sonderlingen, grenzwertigen Personen, Glücksrittern und im schlimmsten Fall von Putinfreunden regiert.

Und das alles in der derzeitigen Situation.
Das Problem: Es ist kein Ausweg in Sicht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #7035
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.02