zum Originalbeitrag

>Zyniker könnten meinen die S Immo-Verantwortlichen möchten
>ihren Job so lange wie möglich behalten.

Das ist schon irgendwie eine verzwickte Situation momentan: jetzt wurde der sehr verdiente Vejdovszky gezwungenermaßen von den zwei ebenfalls verdienten Immo-Managern Ettenauer und Teufelsdorfer abgelöst, gibt dann also momentan mit dem wiederum verdienten Walcher ein wirklich patentes 3-er Vorstands-Team. Was soll mit diesem Team bei einer Übernahme passieren? Gibt es dann in der "neuen großen" Immofinanz Platz für soviele Manager? Wohl schon alleine wegen der Alphatier-Eigenschaften von einigen nicht... oder ist das vielleicht doch möglich und sinnvoll?

Warum könnte man jetzt Zeit gewinnen wollen in der sImmo? Evtl. um momentan die Zeit nicht in die Vorbereitung der Hauptversammlung stecken zu müssen, sondern die Zeit zu haben, doch noch einen Versuch starten zu können, einen anderen Investor/Übernehmer zu finden, der mehr zahlt und wo das neue Vostandsteam erhalten bleiben kann?

Allerdings, wenn man sich den sImmo Kurs seit Erhöhung des Übernahmeangebots auf 22,25€ ansieht, dann ist die Übernahme nach Marktmeinung fix, der Kurs war nur am ersten Tag kurz über den 22,25€ auf 22,35€, seither immer klar darunter.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #6717
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.09