zum Originalbeitrag

>So wie es aussieht ist es angeblich schon zu spät, Ischgl 2.0
>wird Europa überrollen. Angeblich wurde international mal auf
>den Tisch geklopft. Dieser Föderalismus ist zum kotzen,
>langsam tut mir der Praktikant sogar schon leid.

Was nach Tirol kam wird auch woanders hin gelangt sein längst - schließlich kam das Virus ja auch aus China vor über eienem Jahr.

Wie man damit umgeht ist die andere Frage. Verweigert man den Nachweis, bis es sich nicht mehr verschweigen lässt (China-Methode), versucht man proaktiv jeden Anfallsbereich abzuriegeln (China 2) oder lässt man es laufen und gibt offen zu dass die Menschen sich selbst schützen müssen, mit aller Konsequenz?

Dumm ist halt, wenn man die Methoden vermischt, das bringt keine Zustimmung und keinen echten Erfolg. Wer da als Proponent welcher Lösung wo anklopft wäre interessant, Unter dem Strich versagen die westlichen Demokratien aktuell aber im Kampf gegen das Virus ziemlich, gefangen in Polit-Hickhack, Interessenskonflikten und Entscheidungslähmung. Die Kosten dieser Regiemform werden deutlich sichtbar. Dennoch, gerechter geht nicht, soweit ich sehe.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #6673
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.06