zum Originalbeitrag

Aus den verlinkten Artikeln:
>https://www.puls24.at/news/chronik/todesfall-nach-corona-impfung-in-schweiz/223277

Rein statistisch sterbe von 120 Menschen über 80 Jahren jeden Monat knapp ein Mensch. Das gelte auch für jene Über-80-Jährigen, die derzeit geimpft werden - und zwar unabhängig von der gesetzten oder nicht gesetzten Maßnahme.

>PS: der nächste Einzelfall
>https://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/293865

The Health Ministry said, "A 75-year-old man from the north of the country suffering from active heart disease and malignant disease (Krebserkrankung), who has undergone a number of heart attacks, was vaccinated this morning against the coronavirus and died at home shortly after the procedure."

In der Gesamtbevölkerung stirbt jährlich grob 1%. Bei den über 80-Jährigen laut der obigen Aussage fast 10%. Angenommen bei den in Israel bereits geimpften 650000 (begonnen wurde/wird mit medizischem Personal und über 60-Jährigen) wären es ca. 4%, dann sind in dieser Gruppe täglich über 70 Todesfälle zu erwarten. Falls dieser 75-jährige bisher der einzige gewesen wäre, sollte die Impfung als Schutz vor dem Sterben an sich (mit schnellerer und höherer Wirksamkeit als gegen COVID-19) beworben werden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #6634
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.06