zum Originalbeitrag

Wobei man das mit der Sichtbarkeit des Geldes etwas relativieren muß. Das Geld auf meinem Konto kann ich auch nicht direkt sehen, sondern nur in Form einer Buchung. In diesem Punkt unterscheidet sich der Bitcoin nicht wesentlich von Euro oder Dollar als Buchgeld.

Der eigentliche Unterschied ist, wer dahintersteht: Bei staatlichen Währungen sind es Zentralbanken und letztlich Staaten, bei Bitcoin ist es eine unbekannte Person, die ein Computerprogramm geschrieben hat.

Und dann ist die Frage des Nutzens: Wo ist der Bitcoin besser als nationale Währungen? Er ist signifikant weniger wertstabil, er wird von viel weniger Leuten akzeptiert, Transaktionen sind für den Laien komplizierter.
Vorteil ist eigentlich nur die fehlende institutionelle Kontrolle: Keine Geldwäscheregeln, keine Devisenkontrollen, keine Steuermeldungen, kaum Nachverfolgungsmöglichkeiten von Zahlungen.

Entsprechend ist der Bitcoin die ideale Währung für die Schattenwirtschaft. Man könnte also vermuten, daß ein Anstieg des Bitcoin-Kurses ein Zeichen für einen Anstieg der Schattenwirtschaft ist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #6599
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.07