zum Originalbeitrag

>Trump hat sie nominiert, damit kann es im Weltbild der grünen
>Dame nur scchlecht sein.

>„Die Nominierung von Barret, nur eine Woche nach dem Tod der
>Höchstrichterin Ruth Bader Ginsberg, ist eine Kampfansage
>gegen die Rechte von Frauen, Minderheiten und LGBTI-Personen.
>Durch diese Nominierung der konservativen Juristin steht dem
>Supreme Court wohl ein nachhaltiger Rechtsruck bevor“, hält
>die Grüne Vize-Klubchefin fest.

Schlecht betont, da dies wahrscheinlich für alle Trump-Kandidaten mehr oder weniger gegolten hätte.
Genauer also:
Die Nominierung von Barrett ...
(i.e. zu diesem Zeitpunkt überhaupt)
anstatt:
Die Nominierung von Barrett ...
(wie es in dem Statement herüberkommt)

Im Gesamtkontext aber verständlich. Noah Feldman ist sicher selbst eine höchst respektable und seriöse Person, der in seinem Plädoyer
>https://www.bloomberg.com/opinion/articles/2020-09-26/amy-coney-barrett-deserves-to-be-on -the-supreme-court
um maximale Objektivität wirbt, unterstützt von seiner persönlichen Wertschätzung der Person Barretts und Würdigung der formalen konstitutionellen Lage.

Some might argue that you should want your probable intellectual opponent on the court to be the weakest possible, to help you win. But the Supreme Court is not and should not be a battlefield of winner-take-all political or ideological division.

Was Feldman hier den Höchstrichtern ans Herz legt und im Falle von Barrett jedenfalls als gegeben sieht, gilt plakativst nicht für die Machtinstanz, die sie auf Teufel komm raus und damit diametral entgegengesetzt den zuletzt selbst angemessenen Prinzipien durchsetzt.

Daher ist es nicht trivial, hier ein Gesamturteil zu treffen, denke ich. Die Optik, dass hier die Umstände immer gezielt auf die maximale Umsetzung der Eigeninteressen interpretiert werden, ist nahezu verheerend und passen bestens zum Gesamtbild der rücksichtslosen Skrupellosigkeit von Trump und der aus Angst um den Eigennutz getriebenen würdelosen Willfährigkeit der nahezu geschlossenen republikanischen Front.

Ich wünsche allerdings Frau Barrett, dass sie nicht das gleiche beschämende Schauspiel über sich ergehen lassen muss, wie ihr namensähnlicher Kollege Brett Kavanaugh.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #6534
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.06