zum Originalbeitrag

>>Also der Trade hat ein gutes Ende gefunden, habe die Posi noch
>>etwas aufgestockt. Leider, nachdem ich mir da schon die Finger
>>verbrannt habe, nur eine kleine Posi.

Immerhin und gratuliere.

>>Nachdem Nikola den Reigen eröffnet hat, sind bei mir die
>>nächsten short targets die Wasserstoffwerte
>
>Apropos, Schertling kannst du dir mal ITM
>ansehen, Evening Star und so.
>Deine Tesla Analyse war ja perfekt.

Danke für die Blumen. Da war Glück dabei.

Da ich mich mit Wasserstoffwerten fundamental nicht beschäftigt habe und auskenne, kann ich die Herausforderung nur rein charttechnisch annehmen.

Erstmal die Auswahl der Rahmenbedingungen, um alles in einem Chart unterzubringen:
a) Zeitraum ca. 1,5 Jahre, weil sich der offensichtliche Trend darin etabliert.
b) Skala logarithmisch, weil die von mir gewählte Trendlinie darin linear darstellbar ist.
c) Anzeige des Handelsvolumens, weil das Marktinteresse Information liefert.



Narrativ:
- Ab April 2019 bildet sich mit aufkeimendem Volumen ein Aufwärtstrend aus.
- Ab September 2019 verstärken sich Trend und Volumen, weshalb ich ab hier eine (im Logchart lineare) Trendlinie beginnen lasse.
- Abgesehen von den Corona-Verwerfungen des Frühjahrs stoppt der Kurs-Sturmlauf erst ab dem 5.Juni 2020 vorm Wochenende. Er geht in eine einem Wimpel eingeschriebene Zickzack-Bewegung über. Den unteren Rand des Wimpels bildet eine robuste Unterstützungslinie bei 2,4 GBP (2,6 EUR), die bereits ab 19./20. Mai im Chart verwurzelt ist.
- Das Handelsvolumen hat am Montag nach dem Stopp-Punkt ein Maximum und nimmt seither mit zunehmender Einwanderung in die Wimpelverjüngung ab.
- Der Umkehrpunkt hat nicht die Anmutung eines Evening Stars, weshalb er von mir auch nicht als Trendwechsel-Signal interpretiert wird. Vielmehr zeigt der Kursverlauf eine Abwartehaltung an, die diesen theoretisch bis in den äußersten Winkel des Wimpels treiben könnte (Spitze liegt ca. Ende Oktober).
- Ein Wimpel wird irgendwann durch einen Kurs-Ausbruch nach oben oder unten aufgelöst. Das bislang sich weiter reduzierende Volumen zeigt eine Entscheidungsschwäche der Marktteilnehmer an.
- Der kommende Schnittpunkt der Unterstützung mit der Aufwärtstrendlinie in dieser Woche zieht vorerst wahrscheinlich den Kurs an sich, weshalb er kurzfristig wieder bei 2,4 GBP (2,6 EUR) landen könnte. Dies etabliert aber dann keine Richtung oder gar Trendwende.
- Die Aufwärtstrendlinie, als weitere Unterstützung gegen unten, bewirkt eine beschleunigte Verengung des Wimpels, weshalb eine Entscheidung über den weiteren Kursverlauf spätestens Anfang Oktober fallen dürfte.
- Da ich die doppelte Unterstützung gegen unten als robuster als die sinkende Oberkante des Wimpels halte, vermute ich einen Ausbruch aus der Seitenbewegung in Richtung Kursanstieg.
- Da ich auch vermute, dass die Wimpelspitze nicht bis zum Äußersten ausgereizt wird, könnte der Ausbruch schon ab Ende kommender Woche erwartbar sein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #6514
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.06