zum Originalbeitrag

>@Hagen, du bist doch luftfahrtaffin. Jetzt würde mich deine
>Meinung dazu interessieren...


Ich finde das Paket akzeptabel. Oder anders gesagt: Ich habe Schlimmeres befürchtet.

Die Kreditgarantien, die wiederum mit den Flugzeugen der AUA besichert sind, haben mE keinen besonders großen Barwert. Damit spart sich die AUA ein paar Millionen pro Jahr an Zinsen. Der Staat riskiert theoretisch, daß er in ein paar Jahren alte Flugzeuge umgehängt bekommt.

Der Zuschuß, naja. Die Größenordnung finde ich akzeptabel, die Mitarbeiter zahlen in einem Jahr ungefähr so viel Lohnsteuer. Besser so als mit einer Beteiligung, die man dann wieder jahrelang mitschleppt. Sitz in Stiftung und Aufsichtsrat: Ich bin gespannt, wer das übernehmen darf (Grün oder Türkis).

Die Bedingungen zeigen schön den Interessenskonflikt zwischen Wachstum und Klimaschutz. Einerseits verlangt man von der AUA Wachstum im Gleichschtitt mit der Mutter, andererseits will man das auch wieder nicht so ganz, und erhöht die Ticketsteuern.
Die 30€ extra für Kurzstrecken sind eher unsachlich, weil Kurzstrecke weder in der Gesamtbilanz noch im Einzelnen irgendwie negativ herausragt. Da geht es wohl nur darum, daß sie als unnötig empfunden wird: quasi eine Luxussteuer.

Der Anti-Dumping-Mindestflugpreis kommt der Preispolitik der AUA entgegen. Während es bei Lauda, Wizzair, Anisec etc. regelmäßig Angebote um 15 oder 20€ gibt, ist die AUA schon bisher nicht unter die variablen Kosten gegangen. Und wenn ein Ticket bei AUA und Lauda gleich viel kostet, fliege ich natürlich AUA, weil da mehr Leistung inklusive ist.
Wobei das vielleicht umgangen werden kann: Hinflug ab Wien zum Mindestpreis, Rückflug gratis. Oder ein Bonuspunkteprogramm.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #6462
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.1