zum Originalbeitrag

Kläranlage erzeugt Strom aus Schlamm

Nach über fünf Jahren Bauzeit sind die Arbeiten in der Kläranlage der Stadt Wien in Simmering abgeschlossen. Ab sofort deckt die Anlage ihren Strombedarf selbst und kann sogar noch Strom ins Netz eingespeist werden.

Bislang verbrauchte die Kläranlage rund ein Prozent des Stroms in Wien. Mit dem so erzeugten Strom wird der gesamte Energiebedarf der Kläranlage gedeckt und es wird sogar Überschüsse geben, hieß es. Außerdem sinkt der Ausstoß von CO2-Äquivalenten um rund 40.000 Tonnen pro Jahr. Der erste Strom soll im Herbst erzeugt werden. Ab dem nächsten Jahr versorgt sich die Kläranlage selbst.

https://wien.orf.at/stories/3051801

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #6459
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.08