zum Originalbeitrag

>Hm, schöngerechnet?

Vermutlich vor allem das Elektroauto schlechtgerechnet.
Es geistern ja die ärgsten Zahlen herum, wie viel graue Energie eine Elektroautobatterie enthalten würde. Und wenn man dann noch annimmt, daß dafür reiner Kohlestrom eingesetzt wird, dann kommen solche Zahlen heraus.

Nach den Zahlen, die ich kenne, bewegt sich das Erdgasauto CO2-mäßig irgendwo zwischen Benziner und Diesel. Ineffizient wie ein Benzinmotor, aber dank geringerem Kohlenstoffanteil im Brennstoff ein bißchen weniger direkter CO2-Ausstoß. Dafür ein nicht ganz unbedeutender Energieinsatz beim Komprimieren von Leitungsdruck auf CNG.

Und zum Thema steuerliche Förderung: Wenn man vom Dieselprivileg spricht, müßte man erst recht vom Erdgasprivileg sprechen: CNG unterliegt keiner Mineralölsteuer, sondern nur einer Erdgasabgabe von 6,6 Cent pro Kubikmeter Gas, das entspricht etwa 9 Cent pro kg.

Diese großzügige steuerliche Behandlung ist auch der Hauptgrund, warum Erdgasautos wirtschaftlich sind.
Für darüber hinausgehende Förderungen sehe ich wenig Bedarf. Aber auch klar, daß der Gas-Fachverband das anders sieht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #6339
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.09