zum Originalbeitrag

Ankunft in Rußland, Sibirien. Zuerst einmal Richtung Baikalsee, dann die Militärstraßen entlang der Eisenbahn. Das wäre zumindest der Plan gewesen ...


Straße im sibirischen Urwald.

Die Straßen entlang des Baikalsees erweisen sich leider als kaputt, insbesondere die Brücken taugen nichts mehr, viele sind eingestürzt. Nach dem Bau der Bahn wurden die Straßen nicht mehr gepflegt.
Eine Idee: Warum nicht am Bahndamm fahren? Um eine entsprechende Genehmigung wird angesucht, nach ein paar Tagen ist sie da ... nicht umsonst sind die russischen Behörden angewiesen worden, den Automobilisten alle denkbare Unterstützung zu geben.


Auf der Strecke der sibirischen Eisenbahn in Begleitung des Gendarmen.

An einer Stelle empfielt der Bahnhofsvorsteher, ein Stück die Straße zu nehmen, weil ein Zug kommen würde, und danach wieder auf den Bahndamm aufzufahren. Eine schlechte Idee ... Nach einer kurzen Strecke stürzt gleich die erste Straßenbrücke ein.


Das umgestürzte Automobil.

Es ist nur einem Riesenglück zu verdanken, daß niemand schwer verletzt wird, und das Auto kaum beschädigt wird. Die Bergung erfolgt mithilfe einer Schar von Bahnarbeitern, die der Bahnhofsvorsteher mobilisiert. Ihm ist es sichtlich peinlich, daß er die Straße empfohlen hat ...


Freimachung von den Brückenresten.

Das nächste, was zu bemerken ist, ist endlos schlechtes Wetter. Es regnet jeden Tag, während es in der Nacht trocken ist. Die Wege sind extrem gatschig, das Auto bleibt dauernd hängen, sinkt ein, der Motor wird heiß weil der Kühler verdreckt ... es ist eine Qual, dieses Sibirien.


Versunken im Schmutze eines sibirischen Dorfes.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #6088
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.08