zum Originalbeitrag

Warum aber soll ein Anleger ausländische Aktien über die Heimatbörse kaufen? "Weil damit die hohen Gebühren für Auslandstransaktionen wegfallen", erklärt Boschan. Zudem notieren die US-Aktien in Wien in Euro – also holt man sich keine Fremdwährung ins Depot, wenn man Papiere von Apple, Tesla, Facebook oder Twitter kaufen will.


Erster Punkt mag stimmen, wenn man über die Hausbank kauft; bei Discountbrokern eher nicht.

Der zweite Punkt sollte nicht davon ablenken, daß man sich sehrwohl ein Währungsrisiko einhandelt, wenn man amerikanische Aktien kauft, egal in welcher Währung der Kauf abgerechnet wird.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #6022
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.1