zum Originalbeitrag

>>und ich bin dafür, dass sich jeder den Impf Faschismus der
>>Corona Nazis unterstützt, mit Konsequenz ala Nürnberg 2.0 zu
>>rechnen hat.
>
>und ich bin dafür, dass Du Dir langsam aber sicher ein anderes
>Forum zum Herum-Trollen suchst.
>Aktien-online ist - wie Du an der Resonanz der hiesigen User
>auf Deine Gedanken merken solltest - definitiv nicht die
>geeignete Plattform...

Ich teile weder ifokos kolportierte politische Einstellung noch inhaltlich alle seiner oft unkritisch weitergegebenen alternativen Sachbeiträge.
Aber ich respektiere seinen Mut, diese Ansichten hier entgegen der offensichtlich anderslautenden Generalmeinung kundzutun, obwohl ich ihn im Einzelnen auch gerne fragen würde, was ihn denn da manchmal so antreibt, als vernunftbegabten Menschen.
Ich persönlich bin ebenfalls über die invasive Selbstermächtigung der Europa-weiten Regierungsoffensiven weder glücklich noch in der Sache einverstanden. Einer Impfpflicht mit einer Reihe von um Jahre Testphasen-verkürzten Impfstoffen, der ich als Versuchskaninchen zur Verfügung stehen soll, stehe ich ebenfalls in keiner Weise freundlich gesinnt gegenüber. Und dass diese zwar nicht formal, aber de facto durchgesetzt werden wird, durch Meinungsmache und absehbare Drohung einer gesellschaftlichen Stigmatisierung oder Berechtigungseinschränkung, sehe ich ebenfalls als höchst bedenklich an. In der Tat sehe ich hier auch ein Test- und Mess-Szenario für die Maßnahmen-Toleranz, die die Bevölkerung bei entsprechender Programmierung bereit ist, widerspruchsfrei einzubringen. Als interessantes Kollateralergebnis sozusagen.
Ich bin alles andere als ein Verschwörungstheoretiker, schon gar kein bekennender wie ifoko, aber so hellhörig, dass ich das Trapsen von Nachtigallen wahrnehme, bin ich noch lange.
Wie gesagt, ich teile keineswegs überall ifokos Meinung, im Speziellen, als wir eher an verschiedenen Ufern des politischen Spektrums angesiedelt sein dürften. Aber das unaggressive Mitteilen seiner Meinung, seinen Mut es gegen die Mehrheitsmeinung zu tun, und das (Un-)Denkbare zu fordern, dass unser (Mainstream-konformes-)Denken zumindest hinterfragt werden darf, das unterstütze ich schon.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #8406
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.06