zum Originalbeitrag

>Mellach allein sind 1 Mio. Tonnen CO2 - Wow!

(hoppala, meine Ergänzung war unnötig, steht eh im Artikel)

Daran sieht man auch, warum es abgedreht wird. Vor zwei Jahren kostete ein Zertifikat für eine Tonne CO2 ca. 5€. Das heißt, man mußte mit CO2-Kosten von 5 Millionen für dieses Kraftwerk rechnen. Tut ein bißchen weh, aber ist kein KO-Kriterium.

Aktuell kostet die Tonne CO2 schon knapp 30€, und der Aufwärtstrend ist ungebrochen. 30 Millionen Euro sind nicht mehr egal, das tut wirklich weh für ein Fernwärmeheizwerk mit ein bißchen Strom-Output.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #7998
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.1