zum Originalbeitrag

Das mit den 25% stimmt so schon einmal nicht, denn in Österreich gelten Gewinne aus dem Forexhandel nicht als Kapitalertrag. Versteuert wird über die Einkommenssteuererklärung. (Einzig Aktien, Derivate und Edelmetalle die länger als 1 Jahr gehalten wurden können unter Kapitalertrag fallen). https://www.jusline.at/gesetz/estg/paragraf/31

Die vom Vorschreiber erwähnten 50% werden erst ab 1mio Jahresertrag fällig, also ist es nicht ganz so schlimm. Eine grobe Übersicht über die Steuersätze hier, wobei da wohl noch die Einkünfte aus deinem Haupterwerb berücksichtigt werden: https://www.bruttonettorechner.at/einkommensteuer

Die beste Lösung ist die persönliche Vorsprache beim Finanzamt und/oder eine schriftliche (rechtsverbindliche) Auskunft von eben jenen einzuhohlen.

Hauptberuflich ist das Trading sobald du keinen gemeldeten Arbeitsplatz hast, ergo du deinen Job kündigst und nur noch Tradest. So bald das der Fall ist darfst du dir auch noch Sorgen um die Sozialversicherung machen So lange du einen Job hast ist das Trading als Nebeneinkunft zu verbuchen.

Lg
Daniel

PS: Angaben ohne Gewähr wenn auch nach bestem Wissen und Gewissen

Edit: Zur Frist hab ich folgendes gefunden:
Die Einkommensteuererklärung ist bis 30. April des Folgejahres bzw. bei elektronischer Übermittlung über FinanzOnline bis 30. Juni des Folgejahres einzureichen (§ 134 Abs. 1 BAO). Quelle: https://www.bmf.gv.at/steuern/selbststaendige-unternehmer/einkommensteuer/est-einkommenst euererklaerungspflicht.html

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Thema #7595
 Erstes Thema | Letztes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.1