Lungenärzte zweifeln an Gesundheitsrisiko durch Dieselabgase

Rund 100 deutsche Ärzte haben einen Protestbrief unterzeichnet: Für die aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxid gebe es keine wissenschaftliche Begründung, heißt es darin.

https://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5567264/Lungenaerzte-zweifeln-an-Gesundhe itsrisiko-durch-Dieselabgase

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Lungenärzte zweifeln an Gesundheitsrisiko durch Dieselabgase
>
>Rund 100 deutsche Ärzte haben einen Protestbrief
>unterzeichnet: Für die aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und
>Stickoxid gebe es keine wissenschaftliche Begründung, heißt es
>darin.
>

Welches Auto bekommen die für so einen Blödsinn? Da kann man ja nur den Kopf schütteln. Als nächstes ist atomare Strahlung und Glyphosat gesund.
https://mobil.derstandard.at/2000096917394/Oesterreichische-Aerzte-widersprechen-Feinstau b-ist-eine-ernste-Gefahr

Situation in Wien wenn mal kurz kein Wind geht https://kurier.at/chronik/wien/luft-in-wien-derzeit-ungesund/400386296

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Für die aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxid gebe es keine
>wissenschaftliche Begründung, heißt es darin.

Die wissenschaftliche Begründung für eine Begrenzung ist: Stickoxide und Feinstaub sind schädlich. Ab dem ersten Partikel, ab dem ersten Molekül.

Die 100 Ärzte haben insofern recht, als die 40 Mikrogramm willkürlich sind, man hätte genausogut 30μg oder 60μg nehmen können. Aber Fakt ist auch, daß 60μg ungesünder als 40μg und 40μg ungesünder als 20μg sind. Das Ziel lautet also einfach: weniger. Und um das Ziel zu erreichen, braucht man einen Grenzwert, der mit erträglichem Aufwand erreicht werden kann, aber auch nicht völlig unambitioniert ist. Unter diesen Vorgaben wurde er zwar willkürlich, aber dennoch vernünftig festgelegt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>Für die aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxid
>gebe es keine
>>wissenschaftliche Begründung, heißt es darin.
>
>Die wissenschaftliche Begründung für eine Begrenzung ist:
>Stickoxide und Feinstaub sind schädlich. Ab dem ersten
>Partikel, ab dem ersten Molekül.
>
>Die 100 Ärzte haben insofern recht, als die 40 Mikrogramm
>willkürlich sind, man hätte genausogut 30μg oder
>60μg nehmen können. Aber Fakt ist auch, daß
>60μg ungesünder als 40μg und 40μg
>ungesünder als 20μg sind. Das Ziel lautet also
>einfach: weniger. Und um das Ziel zu erreichen, braucht man
>einen Grenzwert, der mit erträglichem Aufwand erreicht werden
>kann, aber auch nicht völlig unambitioniert ist. Unter diesen
>Vorgaben wurde er zwar willkürlich, aber dennoch vernünftig
>festgelegt.

das stimmt alles, aber das gilt für Leberkäsesemmeln auch (2 ungesünder als 1, ) Wollen wir die jetzt auch reduzieren, Grenzwerte setzen (z.B. 1/3 Leberkäsesemmel pro Trag),...

Die ganze Dieselfeinstaub Debatte ist lächerlich, es geht darum die deutsche Autoindustrie zu schwächen und sonst um nix. Noch nie haben die Autos so wenige Schadstoffe erzeugt wie jetzt und wenn sie das AdBlue auch verwenden gibt es auch kein NOx.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>das stimmt alles, aber das gilt für Leberkäsesemmeln auch (2
>ungesünder als 1, ) Wollen wir die jetzt auch reduzieren,
>Grenzwerte setzen (z.B. 1/3 Leberkäsesemmel pro Trag),...

Da ist die Lage insofern anders, als man eine Leberkässemmel aus eigenem Antrieb ißt, und ob man keine, drei oder fünf ißt, ist eine persönliche Entscheidung. Wenn die Luft 50 Mikrogramm Feinstaub enthält, schnauft man 50 Mikrogramm, wenn sie 20 Mikrogramm enthält eben 20 Mikrogramm. Hier fehlt jede Wahlfreiheit.



>Die ganze Dieselfeinstaub Debatte ist lächerlich, es geht
>darum die deutsche Autoindustrie zu schwächen und sonst um
>nix. Noch nie haben die Autos so wenige Schadstoffe erzeugt
>wie jetzt und wenn sie das AdBlue auch verwenden gibt es auch
>kein NOx.

Ja, das ist so. Man sollte auch erwähnen, daß die Meßwerte an Luftschadstoffen aller Art in den letzten Jahren und Jahrzehnten ständig zurückgehen. Die Richtung stimmt also ohnehin. Fahrverbote neben den Maßstellen, wie sie in Deutschland derzeit verhängt werden, sind natürlich sinnlos. Aber aus anderen Gründen, als die 100 Ärzte sagen. Nicht, weil Feinstaub und NOx harmlos sind, sondern weil es reine Meßwert-Kosmetik ist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Aber aus anderen Gründen, als die 100 Ärzte sagen. Nicht, weil
>Feinstaub und NOx harmlos sind, sondern weil es reine
>Meßwert-Kosmetik ist.

Vor allem wenn z.B wie in Hamburg die Belastung anscheinend primär von den Schiffsdieseln herrührt, die auch im Hafen zwecks Strom laufen weil das billiger ist als das Kabel an Land anzustecken.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>Aber aus anderen Gründen, als die 100 Ärzte sagen. Nicht,
>weil
>>Feinstaub und NOx harmlos sind, sondern weil es reine
>>Meßwert-Kosmetik ist.
>
>Vor allem wenn z.B wie in Hamburg die Belastung anscheinend
>primär von den Schiffsdieseln herrührt, die auch im Hafen
>zwecks Strom laufen weil das billiger ist als das Kabel an
>Land anzustecken.
>

Das Problem ist ja das sich die Probleme kummulieren. Zum Problem mit dem Schiffsdiesel kommen noch die Probleme mit den Autos dazu. Das muss man ohnehin alles angehen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

kommentiert Bernhard Wiesinger, Leiter der ÖAMTC-Interessenvertretung diese Entwicklung. "Wenn die Überschreitung des gültigen Grenzwertes von 40 μg/m³ NO2 für Messungen im Freien tatsächlich sofort eine Gesundheitsgefahr bedeuten würde, müssten wir längst auch eine Diskussion über Gasthermen, Adventkränze und Räucherstäbchen haben. Denn die in geschlossenen Räumen objektiv gemessene Belastung durch diese ist um ein Vielfaches höher als der Grenzwert für verkehrsnah positionierte Messstationen."

Für Österreich ist die Grenzwert-Diskussion besonders wichtig: 2016 wurde auf EU-Ebene eine NEC-Richtlinie beschlossen, die Österreich bis 2030 nochmals zu einer NOx-Reduktion um 69 Prozent – im Vergleich zum Referenzjahr 2005 – verpflichtet. Sogar der damalige Umweltminister Rupprechter hat gegen dieses hohe Reduktionsziel, auf das sich der Rat der Umweltminister ohne Zustimmung Österreichs geeinigt hatten, protestiert und äußerte gegenüber der WKÖ: "Die Zahlen stimmen nicht mit der Realität überein, sie sind nicht umsetzbar." Im Lichte der gerade stattfindenden Grenzwert-Debatte wird über das österreichische NOx-Reduktionsziel für 2030 laut ÖAMTC noch einmal zu diskutieren sein. "Selbst mit einer Vollelektrifizierung der Pkw-Flotte, die für nicht einmal die Hälfte der NOx-Emissionen verantwortlich zeichnet, wäre dieses Ziel nicht zu erreichen. Von alltagstauglichen Elektro-Lkw, -Traktoren und -Pistenraupen sind wir gar noch meilenweit entfernt", sagt Wiesinger.

Widersprüchlichkeiten bei Grenzwerten lange bekannt
Bereits in den vergangenen Jahren haben Experten in der Diskussion um Grenzwerte immer wieder Widersprüche aufgezeigt. So kommt beispielsweise der NO2-Grenzwert am Arbeitsplatz von Medizinern und ist um etwa das 30-fache höher als 40 μg/m³, die im Freien gelten und von Statistikern errechnet wurden. In den USA, die eine sehr strenge Stickoxid-Regulierung haben und wo auch der VW-Abgasskandal aufgedeckt wurde, liegt wiederum der im Freien zulässige Grenzwert mit 100 μg/m³ um mehr als das 1,5-fache höher als in der EU.

"Zusätzlich hängen die gemessenen Luftgütewerte sehr stark davon ab, wo eine Messanlage postiert ist. So liegt etwa die 'schmutzigste' Messstation Österreichs in Vomp direkt neben dem Beschleunigungsstreifen des Lkw-Rastplatzes. Dort wird ein Jahresmittelwert von 54 μg/m³ gemessen", führt Wiesinger aus. "200 Meter entfernt, wo die Siedlungen beginnen, liegt der Messwert das ganze Jahr über bei 35 μg/m³ und damit unterhalb des Grenzwertes."

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>"Wenn die Überschreitung des gültigen Grenzwertes von 40 μg/m³
>NO2 für Messungen im Freien tatsächlich sofort eine Gesundheitsgefahr
>bedeuten würde ..."


... dann wäre der Grenzwert anders festgelegt. Die 40μg sind der Grenzwert für das Jahresmittel.

Die Grenzwerte sind:
200μg im Halbstundenmittelwert
80μg im 24-Stundenmittel
40μg im Jahresschnitt

Kurzfristig ist also ohnehin das Fünffache, mittelfristig das Doppelte erlaubt. Von "sofort" würde ich da nicht sprechen.


Daß am Arbeitsplatz mehr erlaubt ist (950μg), ist begründbar: Hier kann es zeitlich begrenzt zu Spitzen kommen. Betroffen sind gesunde Erwachsene, die dafür bezahlt werden, eine begrenzte Zeit lang.
Die Werte im Freien betreffen dagegen jeden, Kleinkinder, Astmatiker, Leute mit Lungenschäden, etc., und das rund um die Uhr und ohne, daß sie einen wirtschaftlichen Vorteil dadurch haben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

„Die Grenzwerte sind politisch motiviert“

...

Feinstaubgrenzwerte sind politisch motiviert, daran gibt’s überhaupt keinen Zweifel. Man hat gesagt: Wir wünschen uns, dass es etwas sauberer wird, also setzen wir Grenzwerte fest, die etwas niedriger liegen, damit ein Druck auf den Verbraucher entsteht, auf die Industrie, auf die ganze Gesellschaft, um zu erzielen, dass die Luft sauberer wird. Im Prinzip, finde ich, ist das in Ordnung.

Man kann, wenn man die großen Datensätze anschaut, in den Städten überall einen Zusammenhang finden zwischen Feinstaubkonzentration und Sterblichkeit. Aber: Der absolute Feinstaubwert spielt gar keine so große Rolle. Es kommt mehr darauf an, ob man im guten oder im schlechten Teil der Stadt wohnt. Man muss für viele Faktoren korrigieren, das ist eine sehr schwierige Aufgabe. Ich denke, das ist so gut gemacht worden, wie man es nur machen kann. Trotzdem bleibt eine Unsicherheit. Wenn ich gefragt werde, wovor ich mehr Angst habe, nämlich vor dem Feinstaub oder vor jemandem, der mit einer Zigarette an mir vorbeiläuft, dann sage ich: Vor dem mit der Zigarette.

https://www.addendum.org/feinstaub/grenzwerte/

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Automobilaktien - Teil 2 [Alle anzeigen] , Rang: Warren Buffett(1692), 01.7.18 11:58
 
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
Prüfung von Zöllen auf EU-Auto-Importe: Klärung noch im...
01.7.18 11:58
1
US-Strafzölle auf deutsche Autos verschmerzbar
03.7.18 20:01
2
Nur Mercedes kommt auf dem robusten US-Markt unter die ...
04.7.18 09:28
3
Pakt gegen Autozölle – Ein unwiderstehliches Angebot
05.7.18 13:00
4
RE: Pakt gegen Autozölle – Ein unwiderstehliches Angebo...
05.7.18 17:09
5
RE: Pakt gegen Autozölle – Ein unwiderstehliches Angebo...
05.7.18 17:12
6
RE: Pakt gegen Autozölle – Ein unwiderstehliches Angebo...
05.7.18 22:25
7
RE: Pakt gegen Autozölle – Ein unwiderstehliches Angebo...
06.7.18 09:11
8
RE: Pakt gegen Autozölle – Ein unwiderstehliches Angebo...gut analysiert
06.7.18 09:31
9
RE: Pakt gegen Autozölle – Ein unwiderstehliches Angebo...
11.7.18 10:39
10
RE: Pakt gegen Autozölle – Es ist kompliziert
05.7.18 20:02
11
Nissan hat gefälscht
09.7.18 18:05
12
Deutsche Auto-Aktien: Wen würde Trump am härtesten tref...
11.7.18 11:06
13
Deutsche Oberklasse-Autos weiter weltweit sehr gefragt
13.7.18 09:41
14
Europäischer Automarkt wächst im Juni kräftig
17.7.18 08:31
15
Volvo verlagert wegen US-Zöllen SUV-Produktion nach Eur...
19.7.18 19:57
16
RE: Volvo verlagert wegen US-Zöllen SUV-Produktion nach...
20.7.18 09:33
17
Gigantisches Datenleck erschüttert Autobauer
21.7.18 17:14
18
PSA Does to Opel Car Brand What GM Failed to Do in 20 Y...
24.7.18 09:31
19
Ein neuer Abgasskandal droht
25.7.18 10:16
20
Schnäppchenjagd auf gebrauchte Diesel-Pkw aus Deutschla...
07.8.18 20:26
21
Ferrari macht 69.000 Euro Gewinn pro Auto, Tesla erziel...
08.8.18 20:16
22
RE: Ferrari macht 69.000 Euro Gewinn pro Auto, Tesla er...
09.8.18 08:27
23
      RE: Ferrari macht 69.000 Euro Gewinn pro Auto, Tesla er...
09.8.18 08:59
24
      RE: Ferrari macht 69.000 Euro Gewinn pro Auto, Tesla er...
09.8.18 09:26
25
      RE: Ferrari macht 69.000 Euro Gewinn pro Auto, Tesla er...
09.8.18 10:46
26
Rückzug denkbar: Ungewisse Zukunft für Ford in Europa R...
17.8.18 19:25
27
RE: Rückzug denkbar: Ungewisse Zukunft für Ford in Euro...
17.8.18 22:53
28
      RE: Rückzug denkbar: Ungewisse Zukunft für Ford in Euro...
17.8.18 23:48
29
Japanische Autobauer überholen deutsche Konkurrenz
22.8.18 14:49
30
Aston Martin IPO
29.8.18 09:09
31
Hintertür: USA setzen Mexiko Limit für Export von Autos
29.8.18 21:48
32
EU Offers to Cut Tariffs on U.S. Cars, Boosting Europea...
30.8.18 15:40
33
"Nicht gut genug": Trump lehnt EU-Angebot zu Null-Autoz...
31.8.18 08:38
34
      RE: "Nicht gut genug": Trump lehnt EU-Angebot zu Null-A...
31.8.18 14:05
35
Europas Autobauer stellen Einhaltung ihres Klimaziels i...
04.9.18 08:35
36
RE: Europas Autobauer stellen Einhaltung ihres Klimazie...
04.9.18 09:10
37
Frankfurt muss Diesel-Fahrverbote einführen
06.9.18 08:39
38
RE: Frankfurt muss Diesel-Fahrverbote einführen
07.9.18 08:52
39
      RE: Frankfurt muss Diesel-Fahrverbote einführen
07.9.18 10:16
40
      RE: Frankfurt muss Diesel-Fahrverbote einführen
07.9.18 11:42
41
      RE: Frankfurt muss Diesel-Fahrverbote einführen
07.9.18 14:42
42
NoVA-Anpassung führte zu Ansturm auf die Autohäuser
11.9.18 12:31
43
RE: NoVA-Anpassung führte zu Ansturm auf die Autohäuser
11.9.18 13:27
44
VW, BMW, Daimler Face EU Probe Over Clean-Car Collusion
18.9.18 13:57
45
Vor neuen Abgastests: Automarkt in Europa um ein Dritte...
19.9.18 09:59
46
RE: Vor neuen Abgastests: Automarkt in Europa um ein Dr...
19.9.18 11:18
47
Porsche steigt als erster deutscher Autobauer aus Diese...
23.9.18 11:33
48
RE: Porsche steigt als erster deutscher Autobauer aus D...
23.9.18 11:59
49
      RE: Porsche steigt als erster deutscher Autobauer aus D...
25.9.18 11:33
50
      Der Diesel-Motor stirbt einen langsamen Tod
25.9.18 11:35
51
Ford rechnet vor: Schon eine Milliarde Dollar für Trump...
27.9.18 09:06
52
Deutschland: Dieselfahrer sollen Gutscheine erhalten
28.9.18 08:58
53
10.000 Euro für alte Dieselautos
01.10.18 09:23
54
TU-Professor: Nachrüstung von älteren Diesel-Pkw ist No...
02.10.18 08:48
55
Autos: Berlin blockiert erneut
09.10.18 10:09
56
EU: 35 Prozent CO2-Reduktion für Pkw bis 2030
10.10.18 09:01
57
Merkel will Diesel-Fahrverbote per Gesetz erschweren
22.10.18 09:34
58
Frankreich erhöht Strafe für "schmutzige Autos"
23.10.18 15:21
59
RE: Frankreich erhöht Strafe für
23.10.18 20:16
60
      RE: Frankreich erhöht Strafe für
24.10.18 09:01
61
China Regulator to Propose 50% Cut to Car Purchase Tax
29.10.18 12:46
62
Toyota hebt die Gewinnprognose an
06.11.18 08:23
63
Diesel-Nachrüstung: Regierung und Autobauer einigen sic...
08.11.18 18:03
64
Teure deutsche Autos kommen in China gut an
21.11.18 22:02
65
Deutsche Autobosse offen für ein Gespräch mit Trump
22.11.18 18:14
66
Klimastrategie: Keine Autos mit Verbrennungsmotoren meh...
23.11.18 09:52
67
Trump nimmt wegen General Motors gesamte Autoindustrie ...
29.11.18 09:24
68
US-Zölle für europäische Autobauer rücken näher
30.11.18 08:59
69
VW, Daimler und BMW am Dienstag zu Gesprächen im Weißen...
30.11.18 09:08
70
"Der Glykolskandal für die Fahrzeugindustrie"
01.12.18 10:24
71
Autokonjunktur: 'Die Party macht Pause'
02.12.18 09:41
72
Keine Autozölle mehr in China?
03.12.18 11:22
73
VW und Daimler nach Treffen mit Trump optimistisch
04.12.18 21:55
74
RE: VW und Daimler nach Treffen mit Trump optimistisch
05.12.18 09:28
75
      RE: VW und Daimler nach Treffen mit Trump optimistisch
06.12.18 20:21
76
Chinas Automarkt vor Absatzrückgang im Gesamtjahr
10.12.18 21:36
77
China bereitet Senkung der Zölle auf US-Autos vor
12.12.18 17:15
78
CO2-Ziele: Autoherstellern drohen Millionenstrafen
14.12.18 09:46
79
China setzt Auto-Zölle aus
14.12.18 14:56
80
Schärfere Abgasgrenzen für neue Autos in EU
17.12.18 22:14
81
RE: Schärfere Abgasgrenzen für neue Autos in EU
18.12.18 10:01
82
      RE: Schärfere Abgasgrenzen für neue Autos in EU
18.12.18 10:09
83
Studie: Rabattschlacht am Automarkt geht 2019 weiter
26.12.18 20:33
84
Deutschland ebnet Weg für Hardware-Nachrüstung bei Dies...
28.12.18 08:41
85
„China bleibt größter Automarkt“
28.12.18 08:59
86
Another Reason to Be Bullish on Palladium: The Hybrid C...
28.12.18 09:21
87
Autos show growing resistance
14.1.19 12:16
88
The Next American Car Recession Has Already Started
14.1.19 14:58
89
RE: Automobilaktien - Teil 2
14.1.19 19:14
90
Autoneuzulassungen in EU sinken vierten Monat in Folge
16.1.19 13:00
91
Daimler und BMW bauen Carsharing-Zentrale in Berlin auf
18.1.19 09:58
92
Insider: Toyota und Panasonic wollen E-Autobatterien ba...
20.1.19 10:04
93
Schweden will ab 2030 Verkauf von Benzinern und Diesel ...
22.1.19 08:40
94
Deutsche Autoindustrie plant Bündnis zum autonomen Fahr...
23.1.19 19:00
95
RE: Deutsche Autoindustrie plant Bündnis zum autonomen ...
23.1.19 19:02
96
      100 deutsche Ärzte haben einen Protestbrief unterzeichn...
23.1.19 19:26
97
      RE: 100 deutsche Ärzte haben einen Protestbrief unterze...
23.1.19 20:09
98
      RE: 100 deutsche Ärzte haben einen Protestbrief unterze...
23.1.19 20:22
99
      RE: 100 deutsche Ärzte haben einen Protestbrief unterze...
24.1.19 05:48
100
      RE: 100 deutsche Ärzte haben einen Protestbrief unterze...
24.1.19 08:23
101
      RE: 100 deutsche Ärzte haben einen Protestbrief unterze...
24.1.19 08:42
102
      RE: 100 deutsche Ärzte haben einen Protestbrief unterze...
24.1.19 10:26
103
      RE: 100 deutsche Ärzte haben einen Protestbrief unterze...
24.1.19 12:58
104
      RE: 100 deutsche Ärzte haben einen Protestbrief unterze...interessantinteressantinteressantgut analysiert
24.1.19 13:29
105
      „Die Grenzwerte sind politisch motiviert“
03.2.19 14:41
106
Ford rutscht in die roten Zahlen
24.1.19 09:18
107
RE: Automobilaktien - Teil 2
25.1.19 09:05
108
VW knapp vor Renault-Nissan weltgrößter Autokonzern
30.1.19 12:29
109
Auto-Neuzulassungen in der EU sinken auch im Januar
15.2.19 08:47
110
USA wollen Autoimporte aus Europa offenbar als Bedrohun...
15.2.19 20:59
111
China: Deutlicher Rückgang bei Auto-Verkäufen
18.2.19 09:56
112
Experte: Bei US-Strafzöllen keine großen Folgen für Aut...
18.2.19 10:46
113
      Trump habe ihm sein Wort gegeben
19.2.19 11:41
114
      RE: Trump habe ihm sein Wort gegeben
19.2.19 12:51
115
Carsharing boomt - Fast 2,5 Millionen Kunden in Deutsch...
20.2.19 18:58
116

Thema #20423
  Vorheriges Thema | Nächstes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.92