Verbund-Gewinnrückgang durch schlechtere Wasserführung im 1. Quartal
Stromerlöse durch Bewertungseffekte fast halbiert - 14 Prozent weniger Stromabsatz und gut 16 Prozent weniger Eigenproduktion - Mellach seltener im Einsatz - Gewinnausblick leicht angepasst

--------------------------------------------------------------------- AKTUALISIERUNGS-HINWEIS Mehr Details aus dem Quartalsbericht ---------------------------------------------------------------------
Eine schlechtere Wasserführung hat dem Verbund-Stromkonzern im ersten Quartal einen Gewinnrückgang beschert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank im Jahresabstand um 8,6 Prozent auf 302,7 Mio. Euro und der Nettogewinn um 7,6 Prozent auf 144,7 Mio. Euro. Der starke Rückgang beim Umsatz, fast eine Halbierung, resultierte hauptsächlich aus Bewertungseffekten. Das Closing für den Erwerb der Gas-Connect-Mehrheit wird noch im zweiten Quartal erwartet.

Der Erzeugungskoeffizient der Laufwasserkraftwerke betrug im Zeitraum Jänner bis März wie von Analysten erwartet 0,99 und lag damit um 1 Prozentpunkt unter dem langjährigen Schnitt und 10 Prozentpunkte unter dem Vergleichswert des Vorjahres (1,09), erklärte der Konzern am Mittwoch. Auch bei den Neuen Erneuerbaren verschlechterte sich der Erzeugungskoeffizient, von 1,07 auf 0,86.

Die Umsatzerlöse verringerten sich um 46,4 Prozent von 1,257 Mrd. auf 674,1 Mio. Euro. Dabei sanken die Stromerlöse binnen Jahresfrist um 563,6 Mio. auf 496,5 Mio. Euro. Deutlich negativ auf die Stromerlöse wirkte laut Verbund die erfolgswirksam erfasste Bewertung der Stromderivate von diesmal -136,5 Mio. Euro (nach +316,2 Mio. Euro im ersten Quartal 2020). Dieser Effekt resultierte im Wesentlichen aus dem Anstieg der Strompreise für die der Bewertung zugrunde liegenden, noch nicht gelieferten Verkaufskontrakte im ersten Quartal und hatte zur Folge, dass negative (erlösmindernde) Bewertungsergebnisse erfasst wurden.

Zusätzlich sei der Stromabsatz gegenüber der Vorjahresperiode um 2.098 Gigawattstunden (GWh) bzw. um 13,8 Prozent auf 13.078 GWh gesunken, wurde vom Verbund im Quartalsbericht erläutert. Der im Schnitt erzielte Absatzpreis der Eigenerzeugung aus Wasserkraft stieg um 1,7 Euro pro Megawattstunde (MWh) auf 47,6 Euro/MWh. Das Plus resultierte aus den deutlich gestiegenen Spotmarktpreisen am Großhandelsmarkt für Strom. Die Terminmarktpreise waren im relevanten Betrachtungszeitraum dagegen rückläufig gewesen.

Vor allem beim Stromabsatz an Händler gab es mit -26,4 Prozent auf 3.539 GWh einen starken Rückgang, bei der Abgabe an Weiterverteiler betrug das Minus 12,0 Prozent auf 6.025 GWh. Gegenüber Endkunden blieb der Stromabsatz mit 3.515 GWh (-0,2 Prozent) fast gleich, per Ende März hatte man rund 517.000 Strom- und Gaskunden. Nach Ländern sank der Stromabsatz am stärksten in Deutschland (-18,5 Prozent), wohin etwa ein Drittel verkauft wird (4.748 GWh); in Österreich betrug das Minus 12,7 Prozent auf 7.053 GWh.

Bei der Stromerzeugung verzeichnete der Verbund-Konzern bei der Wasserkraft einen Rückgang um 11,2 Prozent auf 6.015 GWh, während die gesamte Eigenerzeugung um 16,5 Prozent auf 6.400 GWh zurückging. Strom aus Windkraft gab es mit 253 GWh um 19,7 Prozent weniger, aus Wärmekraft wurden mit 131 GWh um 77,2 Prozent (oder um 444 GWh) weniger erzeugt. Das Gas-Kombi-Kraftwerk Mellach bei Graz produzierte wegen eines deutlich geringeren Einsatzes für das Engpassmanagement um 113 GWh weniger Strom, und das Fernheizwerk Mellach kam gar nicht zum Einsatz, wodurch die Produktion im Vergleich um 332 GWh sank. Die gesamte Stromaufbringung (samt Fremdbezug) schrumpfte um 14,5 Prozent auf 13.917 GWh.

Die Netzerlöse sanken um 3,6 Mio. auf 139,1 Mio. Euro, die sonstigen Erlöse um 16,0 Mio. auf 38,5 Mio. Euro, u.a. fehlten Fernwärmeerlöse durch das Aus der langjährigen Lieferungen an die Stadt Graz Mitte 2020. Die Aufwendungen für Strom-, Netz-, Gas- und Zertifikatebezug sanken um 532,2 Mio. auf 226,9 Mio. Euro. Deutlich aufwandsmindernd wirkte die erfolgswirksam erfasste Bewertung der Stromderivate von +136,7 Mio. Euro (nach -321,8 Mio. Euro), praktisch die Kehrseite der Bewertungseffekte bei den Stromerlösen.

Den Ergebnisausblick für das Gesamtjahr 2021 hat der Stromkonzern etwas nach oben hin eingeengt. Das EBITDA wird nun auf Basis einer durchschnittlichen Wasser- und Windkraft-Erzeugung sowie Chancen- und Risikolage zwischen 1,13 und 1,30 Mrd. Euro erwartet - zuletzt lautete die Prognose 1,08 Mrd. bis 1,30 Mrd. -, beim Konzernergebnis sind es nun zwischen 480 und 590 Mio. Euro (bisher 450 bis 590 Mio. Euro).

Das Closing für den Erwerb der 51-Prozent-Mehrheit am Gasübertragungsnetzbetreiber Gas Connect Austria (GCA) von der OMV erwartet der Verbund-Konzern noch für das zweite Quartal. Die kartellrechtliche Genehmigung sei schon eingeholt worden. Ausständig sei noch die Zertifizierung der Gas Connect Austria als Independent Transmission Operator (ITO). Finanzielle Auswirkungen aus dem geplanten Erwerb des 51-Prozent-Anteils seien in der Jahres-Ergebnisprognose nicht berücksichtigt.

Der Verbund-Personalstand lag mit im Schnitt 2.949 (2.819) um 4,6 Prozent höher als ein Jahr davor.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Verbund selbst:


VERBUND AG: Ergebnis Quartal 1/2021: Leicht rückläufige Ergebnisentwicklung aufgrund niedrigerer Wasserführung
DGAP-News: VERBUND AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
12.05.2021 / 07:58
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Die für unser Geschäft maßgeblichen energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbesserten sich in den letzten Monaten trotz COVID-19-Krise weiter. So erhöhten sich die Großhandelspreise für Strom, ein wesentlicher Werttreiber für die Geschäftsentwicklung von VERBUND, aufgrund der steigenden Preise für CO2-Zertifikate. Das starke Bekenntnis der EU-Mitgliedstaaten zu einer umfassenden Dekarbonisierung des Energiesystems wirkt dabei unterstützend. Diese positive Entwicklung unterstützt das Geschäftsmodell von VERBUND und ermöglicht uns ein ambitioniertes und nachhaltiges Investitionsprogramm in den kommenden drei Jahren umzusetzen. Der Schwerpunkt der Investitionen liegt in der weiteren Stärkung des österreichischen Hochspannungsnetzes, eine wesentliche Voraussetzung für die Dekarbonisierung des Energiesystems in Österreich und Europa, im weiteren Ausbau der heimischen Wasserkrafterzeugung und im Ausbau der neuen, erneuerbaren Stromproduktion. Zudem werden neue Anwendungsfelder besetzt, die maßgeblich zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende in den kommenden Jahren beitragen. Das betrifft beispielhaft die Entwicklung eines grünen Wasserstoffsystems, die Forcierung der Elektromobilität und die Entwicklung von Speichersystemen.

Die Entwicklung der VERBUND-Aktie war im Quartal 1/2021 neben der andauernden COVID-19-Krise vor allem von hohen Zu- bzw. Abflüssen in ETFs (Exchange Traded Funds) im Zusammenhang mit "Clean Energy" und einer großen Indexumstellung im S&P Global Clean Energy Index beeinflusst. Nach dem Höchststand der Aktie Anfang Februar setzte eine Korrektur ein, die bis Anfang März andauerte und in eine volatile Seitwärtsbewegung bis Ende des Quartals überging. Mit einem Schlusskurs von 62,0 € per 31. März 2021 verzeichnete die VERBUND-Aktie im Quartal 1/2021 im Vergleich zum Jahresultimo 2020 ein Minus von 11,2 %.

Die Ergebniszahlen im Quartal 1/2021 waren im Wesentlichen aufgrund einer im Vergleich zum Vorjahr gesunkenen Stromerzeugung aus Wasserkraft, die auf eine niedrigere Wasserführung zurückzuführen ist, leicht rückläufig. Das EBITDA sank um 8,6 % auf 302,7 Mio. €, das Konzernergebnis um 7,6 % auf 144,7 Mio. €. Der Erzeugungskoeffizient der Laufwasserkraftwerke betrug im Quartal 1/2021 0,99 und lag damit um 1 Prozentpunkt unter dem langjährigen Durchschnitt und um 10 Prozentpunkte unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Auch die Erzeugung der Jahresspeicherkraftwerke war im Quartal 1/2021 marktbedingt deutlich rückläufig. Insgesamt lag die Erzeugung aus Wasserkraft um 11,2 % unter dem Vorjahresniveau. Positiv auf die Ergebnisentwicklung wirkten hingegen die deutlich gestiegenen Spotmarktpreise auf dem Großhandelsmarkt für Strom. Die Terminmarktpreise waren im relevanten Betrachtungszeitraum hingegen rückläufig. Der erzielte durchschnittliche Absatzpreis im Bereich der Eigenerzeugung aus Wasserkraft konnte um gesamt 1,7 €/MWh auf 47,6 €/MWh gesteigert werden.

Ergebnisausblick für 2021 angepasst
Auf Basis einer durchschnittlichen Eigenerzeugung aus Wasser- und Windkraft in den Quartalen 2- 4/2021 sowie der Chancen- und Risikolage wird für das Geschäftsjahr 2021 ein EBITDA zwischen rund 1.130 und 1.300 Mio. € und ein Konzernergebnis zwischen rund 480 und 590 Mio. € erwartet. Finanzielle Auswirkungen aus dem geplanten Erwerb des 51 %-Anteils an der Gas Connect Austria GmbH sind in dieser Ergebnisprognose nicht berücksichtigt. VERBUND plant für das Geschäftsjahr 2021 eine Ausschüttungsquote zwischen 45 % und 55 % bezogen auf das um Einmaleffekte bereinigte Konzernergebnis in Höhe zwischen rund 480 und 590 Mio. €.


Kennzahlen
Einheit Q1/2020 Q1/2021 Veränderung
Umsatzerlöse Mio. € 1.257,3 674,1 -46,4 %
EBITDA Mio. € 331,0 302,7 -8,6 %
Operatives Ergebnis Mio. € 236,2 207,9 -12,0 %
Konzernergebnis Mio. € 156,5 144,7 -7,6 %
Ergebnis je Aktie € 0,45 0,42 -7,6 %
EBIT-Marge % 18,8 30,8 -
EBITDA-Marge % 26,3 44,9 -
Cashflow aus operativer Tätigkeit Mio. € 298,2 203,7 -31,7 %
Free Cashflow vor Dividende Mio. € 150,2 35,3 -76,5 %
Free Cashflow nach Dividende Mio. € 150,2 35,3 -76,5 %
Performance der VERBUND-Aktie % -26,2 -11,2 -
Nettoverschuldungsgrad % 30,7 26,4 -

Weitere Informationen sowie den Zwischenbericht 1/2021 finden Sie auf www.verbund.com > Investor Relations > Aktuelles Finanzergebnis.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Verbund 2021 [Alle anzeigen] , Rang: Warren Buffett(2668), 11.3.21 14:47
 
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
Verbund - Credit Suisse erhöht Kursziel von 43,5 auf 46...
11.3.21 14:47
1
Commerzbank bestätigt für Verbund die Empfehlung Reduzi...
12.3.21 11:10
2
EILMELDUNG: Verbund 2020: EBITDA 1,29 Mrd. (+9%), Netto...
17.3.21 08:39
3
Verbund verdiente 2020 mehr - Für 2021 Gewinnrückgang e...
17.3.21 09:08
4
      RE: Verbund verdiente 2020 mehr - Für 2021 Gewinnrückga...
17.3.21 09:17
5
      Verbund erhöht Investitions-Tempo
17.3.21 15:58
6
Commerzbank bestätigt für Verbund die Empfehlung Reduzi...
19.3.21 09:26
7
Der Umbau des Clean Energy Index nahtinteressant
20.3.21 20:17
8
      RE: Der Umbau des Clean Energy Index nahtgut analysiertgut analysiertinteressant
06.4.21 09:33
9
      RE: Der Umbau des Clean Energy Index nahtinteressant
14.4.21 16:48
10
      RE: Der Umbau des Clean Energy Index nahtinteressant
14.4.21 21:57
11
      RE: Der Umbau des Clean Energy Index nahtgut analysiert
22.4.21 15:20
12
      RE: Der Umbau des Clean Energy Index nahtinteressant
22.4.21 21:12
13
Ausblick 2021 enttäuscht Erwartungen
21.3.21 18:09
14
VERBUND investiert mehr als eine halbe Milliarde Euro i...
22.3.21 07:33
15
Verbund - Credit Suisse bestätigt Anlageempfehlung "Und...
24.3.21 18:49
16
Kepler Cheuvreux bestätigt für Verbund die Empfehlung K...
25.3.21 07:34
17
Societe Generale erhöht für Verbund die Empfehlung von ...
26.4.21 07:44
18
Verbund kooperiert mit deutscher Visiolar bei Ökostrome...
27.4.21 16:26
19
HSBC: Fast verdoppeltes Kursziel für Verbund
03.5.21 08:39
20
RE: HSBC: Fast verdoppeltes Kursziel für Verbund
03.5.21 15:15
21
      RE: HSBC: Fast verdoppeltes Kursziel für Verbund
03.5.21 20:20
22
Verbund-Gewinnrückgang durch schlechtere Wasserführung ...
12.5.21 10:13
23
RE: Verbund-Gewinnrückgang durch schlechtere Wasserführ...
12.5.21 10:44
24
Oddo BHF bestätigt für Verbund die Empfehlung Underperf...
14.5.21 08:19
25
Niedrigere Wasserführung drückt Q1 Gewinn
15.5.21 09:07
26
Exane BNP Paribas bestätigt für Verbund die Empfehlung ...
20.5.21 08:54
27
Verbund - Credit Suisse erhöht Kursziel auf 57, weiter ...
03.6.21 16:02
28
Verbund schloss Kauf von Gas Connect Austria ab
04.6.21 14:03
29
Credit Suisse bestätigt für Verbund die Empfehlung von ...
07.6.21 07:40
30
Heute partielle Sonnenfinsternis
10.6.21 09:49
31
Effiziente Stromerzeugung durch Windkraft auch bei eisi...
10.6.21 20:57
32
Baustart für neues 45-MW-Kavernenkraftwerk in Kärnten
18.6.21 15:08
33
Insider: Verbund hat Interesse an spanischen Solaranlag...
01.7.21 08:29
34
Oddo BHF bestätigt für Verbund die Empfehlung Underperf...
07.7.21 08:50
35
Strom im Großhandel kostet im August um 30 % mehr als v...
08.7.21 08:47
36
Kursziel verdoppelt
15.7.21 08:14
37
Strompreis nach kurzer Stabilisierung erneut im Anstieg
20.7.21 13:30
38
Kursziel deutlich erhöht
29.7.21 07:50
39
Höhere Verbund-Prognose für 2021 - Weniger Eigenstrom i...
29.7.21 09:21
40
RE: Höhere Verbund-Prognose für 2021 - Weniger Eigenstr...
29.7.21 10:03
41
      Strugl-Statements
29.7.21 17:41
42
Verbund will bei Großen mitspielen
30.7.21 08:10
43
Societe Generale reduziert die Empfehlung für Verbund v...
03.8.21 10:05
44
BNP Paribas bestätigt für Verbund die Empfehlung Underp...
03.8.21 10:14
45
      Commerzbank bestätigt für Verbund die Empfehlung Reduzi...
03.8.21 10:56
46
Neues höchstes Kursziel
04.8.21 11:58
47
Credit Suisse bestätigt für Verbund die Empfehlung Unde...
05.8.21 08:50
48
Credit Suisse erhöht Kursziel von 57,0 auf 60,5 Euro
05.8.21 14:13
49
Strom im Großhandel kostet im September um 39 % mehr al...
05.8.21 16:06
50
Strompreis international: Riesige Unterschiedeinteressantinteressant
06.8.21 21:24
51
RE: Strompreis international: Riesige Unterschiede
07.8.21 07:53
52
Solide Ergebnisse zum 1. Halbjahr
07.8.21 10:07
53
Verbund - Berenberg erhöht Kursziel von 68 auf 85 Euro,...
09.8.21 17:00
54
Kursziel 95 Euro
11.8.21 10:23
55
Verbund wird Alleineigentümer von Smatrics - "Kurier"
11.8.21 13:59
56
Verbund hat bereits ein KGV von ca 43(!!)
18.8.21 13:45
57
      RE: Verbund hat bereits ein KGV von ca 43(!!)
18.8.21 14:21
58
      RE: Verbund hat bereits ein KGV von ca 43(!!)
18.8.21 15:06
59
      RE: Verbund hat bereits ein KGV von ca 43(!!)
18.8.21 16:03
60
      RE: Verbund hat bereits ein KGV von ca 43(!!)gut analysiert
22.8.21 19:54
61
      RE: Verbund hat bereits ein KGV von ca 43(!!)interessant
23.8.21 11:43
62
Höhenflug der Strom-Großhandelspreise setzt sich auch i...
09.9.21 09:33
63
German Benchmark Power Climbs Above 100 Euros for First...
13.9.21 16:20
64
U.K. Power Supply Crunch Sends Prices to Record High
13.9.21 16:41
65
Italy Power Prices Seen Rising 40% Next Quarter, Minist...
14.9.21 06:30
66
Goldman says curbing demand is only option to rebalanc...
14.9.21 06:36
67
RE: Italy Power Prices Seen Rising 40% Next Quarter, Mi...
14.9.21 08:08
68
      RE: Italy Power Prices Seen Rising 40% Next Quarter, Mi...
14.9.21 09:44
69
      RE: Italy Power Prices Seen Rising 40% Next Quarter, Mi...gut analysiert
14.9.21 12:33
70
      RE: Italy Power Prices Seen Rising 40% Next Quarter, Mi...
14.9.21 13:10
71
      RE: Italy Power Prices Seen Rising 40% Next Quarter, Mi...
14.9.21 13:51
72
      RE: Italy Power Prices Seen Rising 40% Next Quarter, Mi...
14.9.21 15:22
73
      RE: Italy Power Prices Seen Rising 40% Next Quarter, Mi...
14.9.21 16:57
74
U.K. Gets Closer to Blackouts After Fire Knocks Out Cab...
15.9.21 21:37
75
Goldman Warns of Blackout Risk for European Industry Th...
15.9.21 21:43
76
      RE: Goldman Warns of Blackout Risk for European Industr...
15.9.21 21:58
77
Kursziel fast schon bei 100
17.9.21 07:58
78
Stifel reduziert für Verbund die Empfehlung von Halten ...
17.9.21 08:48
79
Stollenanstich für Pumpspeicherkraftwerk "Limberg III" ...
20.9.21 08:08
80
RE: Stollenanstich für Pumpspeicherkraftwerk
20.9.21 17:18
81
      RE: Stollenanstich für Pumpspeicherkraftwerk
20.9.21 17:42
82
      RE: Stollenanstich für Pumpspeicherkraftwerk
20.9.21 17:48
83
      RE: Stollenanstich für Pumpspeicherkraftwerk
20.9.21 22:09
84
Kepler Cheuvreux reduziert für Verbund die Empfehlung v...
22.9.21 08:20
85
VKI-Aktion Geld retour für Verbund-Kunden - Bisher 80.0...
22.9.21 11:30
86
Sommer – Beinahe 100 % Strom aus erneuerbaren Energien
29.9.21 12:31
87
APG: Strommarkt vergrößert – Österreich an allen EU-Gre...
30.9.21 15:32
88
Europe’s energy crisis moves north
03.10.21 19:13
89
RE: Europe’s energy crisis moves north
03.10.21 19:49
90
      RE: Europe’s energy crisis moves north
04.10.21 08:19
91
      RE: Europe’s energy crisis moves north
04.10.21 08:57
92
Strom-Großhandelspreise steigen weiter
08.10.21 16:57
93
Verbund hob Gewinnerwartung für 2021 kräftig an
12.10.21 14:37
94
Ausblick 2021 kräftig angehoben
17.10.21 10:38
95
Hochspannungsnetz wird um 3,5 Milliarden Euro ausgebaut
20.10.21 09:24
96
Societe Generale bestätigt für Verbund die Empfehlung V...
21.10.21 09:30
97
Gewinn-Messe - Verbund-Chef: Für E-Autos wird genug Str...
22.10.21 08:07
98
Oddo BHF bestätigt für Verbund die Empfehlung Underperf...
27.10.21 09:20
99
APG: Österreich seit September Importland beim Strom - ...
29.10.21 07:57
100
Stromkonzern Verbund mit kräftigem Gewinnplus in ersten...
04.11.21 08:51
101
RE: Stromkonzern Verbund mit kräftigem Gewinnplus in er...
04.11.21 10:51
102
      RE: Stromkonzern Verbund mit kräftigem Gewinnplus in er...gut analysiert
06.11.21 10:38
103
      RE: Stromkonzern Verbund mit kräftigem Gewinnplus in er...
07.11.21 16:39
104
Starkes Q3
08.11.21 07:10
105
Oddo BHF bestätigt für Verbund die Empfehlung Underperf...
08.11.21 14:38
106
Kraftwerksbau zur Zeitenwende
15.11.21 09:44
107
Kepler Cheuvreux erhöht für Verbund die Empfehlung von ...
23.11.21 07:45
108
Verbund - Credit Suisse erhöht Kursziel von 60,5 auf 74...
24.11.21 14:01
109
Credit Suisse bestätigt für Verbund die Empfehlung Unde...
25.11.21 09:49
110
VERBUND erwirbt 150 MWp PV-Park von BayWa r.e. bei Gran...
29.11.21 10:49
111
Raiffeisen Research erhöht für Verbund die Empfehlung v...
03.12.21 09:12
112

Thema #225882
  Vorheriges Thema | Nächstes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
0.33