FMA stellte Ermittlungen ergebnislos ein
Überprüfung der Informationspolitik des Konzerns betreffend Kostenexplosion beim neuen Werk in Texas zeigte keinerlei Auffälligkeiten

Wegen der massiv gestiegenen Kosten von 550 auf bisher über 900 Mio. Euro für das neue Werk in Texas ist die voestalpine im Jänner ins Visier der Finanzmarktaufsicht geraten. Die Informationspolitik des Konzerns rund um die Kostenexplosion wurde auf Insider-Relevanz hin überprüft. "Die routinemäßige Prüfung wurde abgeschlossen - es gab keinerlei Auffälligkeiten", betonte Konzernchef Wolfgang Eder.

Nach Ansicht der Finanzaufseher hat der Stahlkonzern seine Anleger über die deutlichen höheren Aufwendungen für das Investment in Corpus Christi ausreichend informiert. "Die voestalpine hat im Einklang mit allen börsenrechtlichen Bestimmungen gehandelt", betonte Eder heute, Donnerstag, in einer Telefonkonferenz und verwies auf eine entsprechende Auskunft der FMA vom 6. Februar.

"Die voestalpine hat angefragt und es wurde ihr mitgeteilt, dass die Ermittlungen ergebnislos eingestellt wurden", bestätigte der Sprecher der Finanzmarktaufsichtsbehörde, Klaus Grubelnik, auf APA-Anfrage.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

voestalpine hält an Mexiko-Plänen fest
US-Präsident Trump stellte Grenzmauer und Strafzölle in Aussicht - Eder: Nur maximal ein Drittel der Produktion geht in die USA

Just in dem Moment, als sich die voestalpine zum Ausbau ihrer Aktivitäten in Mexiko zur Belieferung von amerikanischen Werken entschloss, hat US-Präsident Donald Trump eine Grenzmauer und Strafzölle angekündigt. "Wir sehen keinen Anlass, unsere Pläne zu revidieren - wir planen die Investition weiter, die im Lauf dieses Jahres umgesetzt werden soll", sagte Konzernchef Wolfgang Eder heute.

Die Voest investiert derzeit rund 15 Mio. Euro in ein neues Autokomponentenwerk in Mexiko. Der NAFTA-Raum (USA, Kanada, Mexiko) soll von dort künftig verstärkt beliefert werden.

"Wir verfolgen natürlich auch im Rahmen einer Taskforce die Entwicklungen in den USA genau", räumte Eder heute, Donnerstag, in einer Telefonkonferenz ein. Das voestalpine-Management glaube aber nicht, "dass die USA die Grenze zu Mexiko in der manchmal angedeuteten Form dichtmachen wird". Sehr viele amerikanische Unternehmen seien von Zulieferern aus Mexiko abhängig. Außerdem liefere das Automotive-Werk der Voest "nur zu einem gewissen Teil, maximal ein Drittel der Produktion" in die USA. "Rund zwei Drittel gehen in andere Länder, sodass wir von Beschränkungen aus politischen Entscheidungen in den USA nur eingeschränkt betroffen wären", erklärte der voestalpine-Chef.

Im mexikanischen Aguascalientes stattet die voestalpine eine bestehende 5.000 Quadratmeter große Halle mit sechs Assembly-Anlagen für die finale Fertigung von Autos aus, um Teile des aktuellen Hunderte Millionen Dollar schweren Großauftrags eines deutschen Premium-Autoherstellers abzuarbeiten. In einem Jahr sollen dort erste komplexe Baugruppen für Fahrzeuge wie Querträger, Dachrahmen oder Komponenten für das Heck entstehen. Der Vollbetrieb ist für Juli 2018 geplant. Es entstehen dort 80 Arbeitsplätze.

Die voestalpine betreibt bereits acht Standorte mit 343 Mitarbeitern in Mexiko. Sie ist dort vor allem in den Bereichen Bahninfrastruktur, Automobilindustrie, Konsumgüterindustrie sowie im Edelstahlbereich mit speziellen Beschichtungstechnologien aktiv.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Barclays bestätigt für voestalpine die Empfehlung Übergewichten - und 45,5 Euro als Kursziel.

Kepler Cheuvreux bleibt beim Halten - und beim Kursziel von 44,0 Euro,
JPMorgan bleibt beim Übergewichten - und bei 42,0 Euro als Kursziel,
Credit Suisse bleibt beim Neutral - und bei 45 Euro als Kursziel
Baader Helvea bestätigt das Kaufen und Kursziel 44,0 Euro,
RBC Capital Markets bleibt beim Sektorperformer und beim Kursziel 41,0 Euro,
Erste Group bestätigt Halten und Kursziel 40,5 Euro
Morgan Stanley bleibt beim Equalweight mit Kursziel 32,8 Euro
Letzter Schlusskurs: 39,0 Euro - durchschnittliches Kursziel: 40,43 Euro.
(Bloomberg/red)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

3Q16/17 Ergebnisse innerhalb unserer Erwartungen 

Der Umsatz im 3Q16/17 hat sich entsprechend unseren Erwartungen entwickelt. Dieser war in der Steel Division (+9,9% J/J) besonders stark, in der Metal Engineering Division (-3,7% J/J) jedoch schwächer als erwartet – was auf die langsame Erholung im Öl- und Gassegment zurückzuführen ist. Dank des von der EU erfolgreich eingeführten Antidumpingzolls sind die Importe aus China und Russland im Jahr 2016 deutlich zurückgegangen. Sowohl EBITDA und EBIT lagen aufgrund der steigenden Rohstoffpreise leicht unter unseren Erwartungen. In Summe entsprachen die Gewinne unseren Erwartungen.

Ausblick

voestalpine erwartet einen deutlichen Ergebnisanstieg im 4Q16/17. Dieser ist auf die Stabilisierung der Rohstoffpreise, eines sich langsam verbessernden Umfelds im Öl- und Gassektor und den mit Jahreswechsel gestiegenen Preisen im Stahl-Kontraktgeschäft zurückzuführen. Stahl-Spotpreise sind bereits 2016 signifikant angestiegen und Kontraktpreise folgen mit üblicher Verzögerung. Der Ausblick für das WJ 2016/17 wurde bestätigt. voestalpine erwartet weiterhin ein bereinigtes EBITDA auf Vorjahresniveau (EUR 1,45 Mrd.) und ein bereinigtes EBIT annähernd auf Vorjahresniveau (EUR 814 Mio.). Wir behalten unsere Halten-Empfehlung bei einem Kursziel von EUR 40,5 bei. 

Erste Bank

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Vorstand Robert Ottel kauft 3.000 Aktien 

Datum: 2017-02-09
Name: Robert Ottel
Grund für die Meldepflicht: Vorstand
Kauf: 3.000 Stück
Preis: 38.47
Gegenwert: 115.410,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000937503

Weitere voestalpine-Insider-Transaktionen: http://aktie.at/showcompany.html?sub=insider&id=19

Insidertransaktionen zu allen Unternehmen finden Sie unter http://www.aktie.at/insider.html

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Credit Suisse sieht Kursziel weiter bei 45 Euro - "Neutral"
Gewinnprognose angehoben

Die Wertpapierexperten der Schweizer Großbank Credit Suisse haben ihr Anlagevotum für die Aktien der voestalpine mit "Neutral" bestätigt. Auch ihr Kursziel ließen die Experten unverändert auf 45,00 Euro pro voestalpine-Anteilsschein. Für dieses und das kommende Jahr erwarten die Analysten jedoch einen leicht höheren Gewinn.

In der vergangenen Woche hatte der Stahl- und Technologiekonzern Zahlen über die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres veröffentlicht. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen war der Gewinn (EBITDA) in den ersten drei Quartalen um 12,1 Prozent, bereinigt aber nur um 0,8 Prozent gesunken.

"Wir sehen die voestalpine nicht nur von zyklischem Aufwind, sondern zusätzlich von strukturellem Wachstum profitieren", schreibt James Gurry in seiner jüngsten Studie über die voest-Aktien. Zum einen würden sich die Margen in der Stahlbranche verbessern, zum anderen erholt sich die Nachfrage aus dem Öl- und Gasgeschäft.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Credit-Suisse-Analysten 2,76 Euro für 2017, sowie 3,08 bzw. 3,10 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich für heuer auf 1,00 Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

 RCB bestätigt Votum "Hold" und Kursziel von 41 Euro
Nachfrage aus Öl- und Gassektor scheint sich zu erholen - Chance durch stabile Rohstoffpreise erwartet

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihre Einschätzung der Aktien der voestalpine aktualisiert. Die RCB bestätigt dabei ihre Anlageempfehlung für die voest-Papiere mit "Hold", als Kursziel gibt sie weiterhin 41,00 Euro an.

Das Update folgt auf die Vorlage von Zahlen in der vergangenen Woche. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen war der Gewinn (EBITDA) des Stahl- und Technologiekonzerns in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres um 12,1 Prozent, bereinigt aber um 0,8 Prozent gesunken.

Aus Sicht der RCB erfüllten die Zahlen "mehr oder weniger" die Erwartungen und hinterließen einen positiven Eindruck. Zwei Argumente würden für eine gute Entwicklung sprechen. Zum einen scheint sich die Nachfrage aus dem Öl- und Gassektor zu erholen. Zum anderen sei die voestalpine in der Lage, die Preise anzuheben. Dies könnte bei einer Stabilisierung der Rohstoffpreise zu einer steigenden Profitabilität führen, schreibt Markus Remis, Analyst der RCB, in der aktuellen Studie zu den voest-Aktien.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Raiffeisen-Analysten 2,82 Euro für 2017, sowie 3,30 bzw. 3,70 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 1,05 Euro für 2017, sowie 1,15 bzw. 1,25 Euro für 2018 bzw. 2019.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Kepler hebt Kursziel von 44,0 auf 46,0 Euro an


Die Wertpapierexperten von Kepler Cheuvreux haben ihr Kursziel für die Aktie der voestalpine von 44,0 Euro auf 46,0 Euro angehoben. Begründet wird die Neueinschätzung mit den Stahl-Margen, für welche der Kepler-Analyst Rochus Brauneiser derzeit stärkeres Aufwärtspotenzial sieht.


Die Stahlpreise in Europa sind zuletzt weiter gestiegen, trotz einer starken Kurskorrektur bei den Kohlepreisen, schreibt der Experte. Daher könnten sich die Stahl-Margen für die voestalpine deutlicher ausweiten als am Markt erwartet wird. Zusätzlich unterstützt werden könnte dieser Trend von fallenden Kosten für die Stahlproduktion im ersten Geschäftsquartal 2017/18, erklärt Brauneiser.

Daher hebt der Analyst seine Prognosen für das operative Ergebnis (Ebit) der voestalpine für die Geschäftsjahre 2017/18 und 2018/19 deutlich an. Das Aufwärtspotenzial für die Aktie schätzt er jedoch nicht stark genug für ein Kaufempfehlung ein. Daher bleibt das Votum für die Aktien des Stahlkonzerns weiter bei "Hold".

Für das laufende Geschäftsjahr 2016/17 der voestalpine prognostizieren die Kepler-Analysten einen Gewinn von 2,86 Euro je Aktie. Die Gewinnschätzungen für die Folgejahre liegen bei 4,24 (2017/18) und 4,68 (2018/19) Euro je Aktie. Für 2016/17 erwartet Kepler eine Dividende von 1,10 Euro je Aktie, für die beiden Folgejahre liegen die Dividendenschätzungen bei 1,30 bzw. 1,50 Euro je Aktie.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Ich halte mir zu Gute hier schon vor einiger Zeit auf die Überlegenheit dieser Technologie und das gewaltige Potenzial hingewiesen zu haben

Innovatives voestalpine-Verfahren sorgt für 250-Millionen-Euro-Auftrag 

Mit der Eröffnung der weltweit ersten „phs-directform“-Anlage in Schwäbisch Gmünd, Deutschland gelang dem voestalpine-Konzern im Juli 2016 ein Technologiesprung im automobilen Leichtbau. Auf das neuartige Fertigungsverfahren von höchstfesten Karosserieteilen in nur einem einzigen Prozessschritt setzt nunmehr auch ein europäischer Premiumautomobilhersteller im Rahmen eines 250-Millionen-Euro-Auftrages. Um diesen aktuellen Großauftrag abzuwickeln, investiert die voestalpine bis zum Sommer 2017 erneut 13 Millionen Euro in die Erweiterung des Standortes in Baden-Württemberg und schafft damit nicht nur 40 neue Arbeitsplätze, sondern forciert einmal mehr ihre Expansion im Automotive-Bereich. Heute erfolgt der Spatenstich für das neue Projekt. 

Erst vor wenigen Monaten ging bei der voestalpine Automotive Components Schwäbisch Gmünd, Deutschland, einer Gesellschaft der Metal Forming Division des voestalpine-Konzerns, mit der ersten „phs-directform“-Anlage eine Weltneuheit im automobilen Leichtbau in Betrieb. Diese Technologie erlaubt die Fertigung von pressgehärteten, höchstfesten und korrosionsbeständigen Karosserieteilen aus verzinktem Stahlband im „direkten Verfahren“ – das heißt, in nur einem einzigen Prozessschritt, der sowohl Wärmebehandlung als auch finale Formgebung umfasst. Das Resultat sind besonders leichte, feste und damit sichere Bauteile für die Automobilindustrie, die unter anderem als Längsträger, Seitenwände oder Türelemente zum Einsatz kommen. 

Peter Schwab, Vorstandsmitglied der voestalpine AG und Leiter der Metal Forming Division:

“Unsere intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie die stetige Weiterentwicklung zukunftsweisender Lösungen haben uns einen Technologievorsprung verschafft, mit dem wir auch die immer höheren Anforderungen der Automobilindustrie erfüllen können. Der aktuelle Großauftrag bestätigt einmal mehr unsere weltweite Vorreiterrolle in der Entwicklung von höchstqualitativen Automobilkomponenten in Leichtbauweise.„ 

Komponenten für 300.000 Sportwagen und E-Autos 

Im Zuge des 250-Millionen-Euro schweren Auftrages werden verschiedene höchstqualitative Struktur- und Außenhautteile sowohl für eine Sportwagen- als auch für eine Elektrofahrzeugserie eines namhaften Herstellers produziert. „Es ist erfreulich, dass wir auf Basis einer neuen Technologie so rasch nach der Anlageninbetriebnahme einen derartigen Großauftrag akquirieren konnten, im Zuge dessen wir nicht nur einbaufertige Komponenten, sondern darüber hinaus auch komplexe Karosserie-Module nach Kundenwunsch fertigen werden. Dies ist ein sichtbares Zeichen für die erfolgreiche, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Schlüsselkunden bei technologischen Neuentwicklungen“, so Schwab abschließend. Bereits im Sommer 2017 soll die Produktion dieser Komponenten und Module anlaufen, die künftig in insgesamt 300.000 Fahrzeugen verbaut werden. 

Werkserweiterung und 40 neue Arbeitsplätze

Zur Umsetzung des Auftrages investiert die voestalpine erneut 13 Millionen Euro in den Ausbau des Standortes Schwäbisch Gmünd. Durch einen Grundstückszukauf wird die aktuelle Produktionsfläche von rund 52.000 Quadratmetern um knapp 6.000 Quadratmeter erweitert. Darauf entsteht eine neue Fertigungshalle mit mehreren komplexen Rohbauzellen und einer zusätzlichen Assembly-Anlage. Nach dem heutigen Spatenstich ist die Fertigstellung der Halle sowie der Anlagen bereits für Ende Juli dieses Jahres geplant. Bis zum Produktionsstart werden zudem 40 neue Fachkräfte eingestellt. Derzeit sind 650 Mitarbeiter im voestalpine-Werk Schwäbisch Gmünd, dem Kompetenzzentrum für Warmumformung des Konzerns, beschäftigt. Der Standort zeichnet sich aufgrund seiner technischen Kompetenz durch langjährige Partnerschaften mit renommierten Automobilkunden aus. 

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

voestalpine erhöht Grundkapital um 1,4 Mio. Aktien zu je 39,93 Euro
Zum Ausbau des Mitarbeiterbeteiligungsprogramms - Mitarbeiteranteil am Konzern steigt auf 13,61 Prozent

Die börsenotierte voestalpine wird das Grundkapital bis Ende März um 1,4 Millionen Stück bzw. 0,8 Prozent erhöhen. Der Ausgabebetrag je Aktie wurde mit 39,93 Euro festgelegt. Die neuen Aktien dienen dem Ausbau und der Absicherung des Mitarbeiterbeteiligungsprogramms, teilte die Voest am Montag mit. Danach werde das Grundkapital rund 320,4 Mio. Euro, eingeteilt in rund 176,4 Mio. Aktien, betragen.

Das Mitarbeiterbeteiligungsprogramm wurde im Jahr 2000 eingeführt. Die voestalpine Mitarbeiterbeteiligung Privatstiftung hält aktuell rund 12,92 Prozent des Grundkapitals der voestalpine AG. Ebenfalls im Wege der Stiftung werden darüber hinaus rund 1,2 Prozent Privataktien von ehemaligen und aktuellen Konzernmitarbeitern verwaltet. Nach der Kapitalerhöhung steigt dieser Anteil auf 13,61 Prozent (zuzüglich rund 1,19 Prozent Privataktien).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Norwegische Notenbank verkaufte knapp 1 Prozent Voest-Aktien
Norges Bank hält nun 3,99 Prozent

Die norwegische Zentralbank hat ihren Anteil am börsenotierten Stahl- und Technologiekonzern voestalpine um knapp einen Prozentpunkt reduziert. Die Norges Bank hält nun 3,99 Prozent aller Stimmrechte. Zuvor waren es 4,97 Prozent. Die Differenz entspricht gut 1,7 Millionen Aktien. Dies geht aus einer Konzernmitteilung am Mittwoch hervor.

Die Norge Bank hielt demnach per 3. März 6.992.567 voest-Aktien. Insgesamt hat die voestalpine 174,949.163 Stückaktien ausgegeben. Die verkauften 1,7 Mio. voest-Aktien entsprechen laut aktuellem Kurs von 39,38 Euro einem Gesamtwert von rund 67 Mio. Euro.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

AK, nachmachen bitte...

Beitragssenkung: Wirtschaftskammer will 134 Millionen pro Jahr sparen


Leitl präsentierte seine Eckpunkte für die Kammerreform am Freitag gemeinsam mit Vertretern der SP- und FP-Unternehmer sowie seinem Finanzreferenten, den Industriellen Richard Schenz. Am 6. April soll das Wirtschaftsparlament diese Eckpunkte beschließen.

Bis Sommer soll in einem Prozess klar werden, welche Sparmaßnahmen umgesetzt werden. Dies soll in eine Änderung des Wirtschaftskammer-Gesetzes münden. "Die Summe und der Zeitpunkt stehen fest. Jetzt sind die einzelnen Bereiche gefordert", sagt Leitl im Gespräch mit den OÖNachrichten. Wer die Sparziele nicht erfüllt oder sich dagegen wehrt, bekomme mittelfristig ein finanzielles Problem. "Das wird sich nicht lange ausgehen."

Den Unternehmen soll dies durchschnittlich eine Ersparnis von 15 Prozent bringen. Größere Betriebe werden tendenziell stärker profitieren. Vor allem die Industrie hatte sich zuletzt massiv über das mangelnde Preis-Leistungs-Verhältnis in der WKO beklagt. Die Rede ist davon, dass sich etwa die voestalpine künftig eine Million Euro sparen wird.

http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/Beitragssenkung-Wirtschaftskammer-will-1 34-Millionen-pro-Jahr-sparen;art15,2507759

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Insider-Transaktion: Vorstand Robert Ottel kauft 1.000 Aktien 

Datum: 2017-03-22
Name: Robert Ottel
Grund für die Meldepflicht: Vorstand
Kauf: 1.000 Stück
Preis: 38.10
Gegenwert: 38.100,00
Finanzinstrument: Aktie
ISIN: AT0000937503

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Trump-Rundumschlag trifft nun auch die voestalpine

WASHINGTON/LINZ. Die US-Regierung hat nach eigenen Angaben ausländische Stahlproduzenten des Preis-Dumpings überführt. Handelsminister Wilbur Ross droht mit Konsequenzen. Auch die Linzer voestalpine ist betroffen.

 

voestalpine-Chef Wolfgang Eder relativierte das Vorgehen der US-Regierung zwar gegenüber der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung", zeigte sich aber durchaus irritiert. "Es gibt ein Verfahren, das einige wenige 1000 Tonnen Spezialstahl betrifft", sagte Eder. Es gehe dabei um Stahlqualitäten, die man ansonsten in den USA nicht bekomme. "Insofern sind wir über das Verfahren doch einigermaßen verwundert." Es sei aber nicht so, dass die US-Regierung im großen Stil gegen das Linzer Unternehmen vorgehe.

 

http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/Trump-Rundumschlag-trifft-nun-auch-die-v oestalpine;art15,2527246

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

voestalpine-Mitarbeiterstiftung hält nun 14,8 Prozent am Konzern
Kapitalerhöhung abgeschlossen

Die voestalpine hat ihre Anfang März angekündigte Kapitalerhöhung abgeschlossen. Das Grundkapital wurde um 1,4 Millionen Stückaktien oder 0,8 Prozent auf 320,394.836,99 Euro zerlegt in 176.349.163 Aktien erhöht. Die voestalpine Mitarbeiterbeteiligung Privatstiftung hält nun 14,8 Prozent am in Wien börsennotierten Unternehmen mit Sitz in Linz.

Der Konzern teilte am Dienstag mit, dass der Vorgang bereits im Firmenbuch eingetragen wurde. Die neuen Aktien dienen dem Ausbau und der Absicherung des Mitarbeiterbeteiligungsprogramms.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

ehre wem ehre gebührt, salzgitter zuerst.



Grobblech-Lieferungen der Salzgitter AG in die USA mit Strafzoll belegt

10.04.17 | Pressemeldung der Salzgitter AG
US Handelsministerium belegt Grobblech-Lieferungen der Salzgitter AG für konzerneigenes Rohrwerk und an weitere US-Kunden mit hohem Strafzoll

Am 30.03.2017 hat das US-Handelsministerium (DOC) Lieferungen von Grobblech aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Belgien sowie weiteren außereuropäischen Ländern mit hohen Strafzöllen belegt. Dies ist das Resultat einer im April 2016 von mehreren US-Stahlherstellern angestrengten Klage, in der diesen Ländern und ihren Herstellern Preisdumping und Schädigung des US-Marktes vorgeworfen wird.

Nach der Definition der World Trading Organization (WTO) wird es als Dumping bezeichnet, wenn eine Ware in einem Einfuhrland zu einem geringeren Preis als im Heimatmarkt des Ausfuhrlandes verkauft wird. Das DOC bezeichnet dies auch als Verkauf eines importierten Produktes zu einem „unfairen Wert“.

Im Fall der Salzgitter AG waren Lieferungen von rund 200.000 Tonnen der Ilsenburger Grobblech GmbH und der Mannesmann Grobblech GmbH Gegenstand der Untersuchung. Über 90 % dieses Materials sind von der Europipe-Tochter Berg Steel Pipe Corporation in Florida, USA, zu Pipelinerohren für den US-Markt verarbeitet worden. Europipe ist ein Joint Venture der Salzgitter AG mit der AG der Dillinger Hüttenwerke.

Am 30.03.2017 wurde vom DOC entschieden, die Grobblech-Lieferungen des Salzgitter-Konzerns in den US-Markt künftig mit 22,9 % Strafzoll zu belegen.

Die Salzgitter AG hat zur Aufklärung der Vorwürfe in vollem Umfang mit den US-Behörden kooperiert und während der vergangenen Monate erheblichen Aufwand betrieben, um nachzuweisen, dass der Vorwurf des Preisdumpings unberechtigt ist. So wurden mehrere Millionen Datensätze mit Informationen über sämtliche Grobblech-Geschäfte des Salzgitter-Konzerns im In- und Ausland zusammengestellt und übermittelt. Aus der Auswertung der Daten und der Bewertung sämtlicher Fakten lässt sich aus Sicht der Salzgitter AG kein Dumping-Tatbestand ableiten.

Die Entscheidung des DOC und die Höhe der Strafzölle für unsere Produkte sind daher für uns nicht nachvollziehbar.



PS: ich dachte immmer strafzölle sollen die produktion im eigenen markt gegen staatliche förderungen des exportlandes schützen?
ich könnte mir noch vorstellen, dass bei wettbewerbsverzerrenden produktionsweisen im exportland, wie sklaven-/kinderarbeit oder fehlen von ökologischen auflagen, dumpingvorwürfe gerechtfertigt sein könnten. demnach sollten die USA die fadenscheinigen begründungen unterlassen und diese massnahme wenigstens beim namen nennen, nämlich "der stärkere hat das sagen, punkt."

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

voestalpine forciert Ausbau der Luftfahrt mit weiterem 30-Millionen-EUR-Investment 

Als einer der weltweit führenden Zulieferer für die Luftfahrtindustrie setzt die voestalpine ihr Wachstum in diesem technologisch anspruchsvollen Zukunftsmarkt konsequent fort. Erst im Dezember 2016 fixierte der Konzern eine Großinvestition von 40 Millionen Euro in eine neue Hightech-Schmiedelinie zur Herstellung von hochqualitativem Vormaterial für Flugzeugkomponenten. Nun fließen in den nächsten zwei Jahren am Standort Kapfenberg, Österreich, weitere 30 Millionen Euro in eine hochmoderne Produktionsanlage für Flugzeugstrukturteile, wie hochbeanspruchbare Triebwerksaufhängungen, Flügel- und Rumpfkomponenten oder Fahrwerksteile. Bereits 2019 soll die vollautomatisierte Anlage in Betrieb gehen. 

Die Special Steel Division leistet mit ihren zukunftsweisenden Technologien für den Aerospace-Bereich einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung des strategischen Ziels des voestalpine-Konzerns, den Anteil des Wachstumsfeldes Mobilität am Gesamtumsatz bis 2020 auf 50 Prozent anzuheben. Schon heute sind Hochleistungswerkstoffe sowie anspruchsvolle Spezialschmiedestücke der voestalpine aus den Flugzeugmodellen der großen Hersteller, allen voran Airbus und Boeing, nicht mehr wegzudenken. Mit der aktuellen Investition von 30 Millionen Euro in eine neue Fertigungslinie bei der Konzerngesellschaft Böhler Schmiedetechnik in Kapfenberg, Österreich, wird insbesondere der steigenden Nachfrage an höchstbelastbaren, gewichtsparenden Strukturteile aus Titan und Spezialstählen im Flugzeugbau Rechnung getragen. 

Franz Rotter, Vorstandsmitglied der voestalpine AG und Leiter der Special Steel Division:

Die Luftfahrtbranche zeigt mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von über drei Prozent auch in Zukunft einen klaren Aufwärtstrend. Um unsere führende Position in diesem technologisch äußerst herausfordernden Markt konsequent auszubauen, investieren wir verstärkt in die Weiterentwicklung und laufende Qualitätssteigerung unserer Produkte und Prozesse. Das Investment in eine zusätzliche hochmoderne, vollautomatische Fertigungsanlage, die ganz den Parametern von Industrie 4.0 entspricht, stellt einen wichtigen Schritt in Richtung digitaler Datenerfassung über den gesamten Herstellungsverlauf von Luftfahrt-Komponenten an unserem Standort Kapfenberg dar. 

Der voestalpine-Konzern erzielt aktuell rund 300 Millionen Euro im Kundensegment Aerospace – mittelfristig soll dieser Anteil auf 500 Millionen gesteigert werden. Die Marktprognosen versprechen gute Aussichten: In den nächsten 15 Jahren wird weltweit mit einem Bedarf von mehr als 30.000 neuen Flugzeugen gerechnet.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Neues Edelstahlwerk im Mürztal spießt sich am Strompreis
Konzern will zwischen 2019 und 2021 bis zu 300 Mio. Euro im steirischen Kapfenberg investieren - Strompreiszonendiskussion in Europa bremst - Es geht um 3.000 Arbeitsplätze

Die Entscheidung über das neue Edelstahlwerk der voestalpine im steirischen Mürztal hängt nach wie vor in der Luft - im Herbst soll sie fallen, wie Konzernchef Wolfgang Eder nun bekräftigte. An dem Investment in Kapfenberg - immerhin 250 bis 300 Mio. Euro zwischen 2019 und 2021 - hängen letztlich rund 3.000 Arbeitsplätze. "Das Schlüsselhindernis im Moment ist, wohin geht der Strompreis", so Eder.

"Für die Elektroöfen braucht man eine langfristige Absicherung zu vernünftigen Konditionen", betonte der voestalpine-Chef vor Journalisten in Wien. Wie sich der Strompreis entwickelt, ist derzeit noch unklar. "Wir wollen sehen, wohin die politische Entwicklung geht", sagte Eder.

Die Diskussion über Strompreiszonen in Europa jedenfalls halte an. "Der Strompreis könnte um 40 Prozent und mehr nach oben gehen, dann wäre das Vorhaben eventuell unwirtschaftlich", umriss der Konzernchef das Haupthemmnis für die geplante, millionenschwere Investition in der Steiermark. "Wir wollen nach dem Sommer endgültig unsere Meinung bilden und dann entscheiden." Über die drohende Strompreiszonentrennung zwischen Deutschland und Österreich wird seit fast zwei Jahren heftig debattiert.

"Wenn wir das Gefühl bekommen, dass sich die Diskussion um die Strompreiszonen beruhigt, na dann werden wir im Herbst eine Entscheidung treffen; wenn nicht, dann müssen wir über Alternativen forciert nachdenken", kündigte Eder an. Dann passiere das, was bei Magna passiert sei - der kanadische Autozulieferer, der stark in der Steiermark verankert ist, baut ein Werk im benachbarten Slowenien. Es gebe "natürlich Standortalternativen" zu Kapfenberg - Schweden, Deutschland und Brasilien zählten aber nicht dazu.

Schon bisher hieß es, die Klimapolitik in Europa müsse sich verbessern und die Politik in Österreich dürfe sich nicht verschlechtern, um die geplante Großinvestition im Mürztal auszulösen. "Ich bin immer noch nicht überzeugt, dass die Dinge in die richtige Richtung gehen", so Eder. An den steirischen Behörden liegt es jedenfalls nicht: "Von der Gemeinde Kapfenberg und dem Land Steiermark gibt es breite Unterstützung", betonte der voestalpine-Chef. Generell sei "das Umfeld derzeit nicht sehr motivierend". Doch: "Die Hoffnung stirbt zuletzt", meinte er.

Es gibt aber offenbar noch mehr zeitlichen Spielraum als nur bis zum Herbst: "Wir haben ein Jahr Puffer, bevor wir die Investition konkret beginnen", räumte Eder ein. An sich sollte die Entscheidung 2017 fallen und die Feinplanung für das Edelstahlwerk 2018 erfolgen, um 2021 mit der Produktion beginnen zu können. "Von den vier Jahren kann man ein Jahr durch aggressiveres Planen einsparen", so der Konzernchef.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

voestalpine-Chef will Arbeiter durch "white-collar workers" ersetzen

Der Transformationsprozess hin zur vollständigen Digitalisierung werde "mit Sicherheit 15 Jahre dauern - ohne Mitarbeiterabbau", glaubt Konzernchef Wolfgang Eder.

 

Die Digitalisierung schreitet zügig voran - Menschen werden zusehends durch Computer ersetzt. Bei der voestalpine fallen dabei aber laut Konzernchef Wolfgang Eder keine Jobs weg: "Es werden keine dramatischen Arbeitsplatzeffekte damit verbunden sein", sagte er vor Journalisten in Wien. Betroffene Konzernmitarbeiter würden umgeschult, kämen anderswo im Unternehmen unter oder gingen in Pension.

Als Beispiel dafür führte Eder das nunmehr vollautomatisierte Drahtwalzwerk im steirischen Leoben/Donawitz an. Die alte Anlage werde "in den nächsten Monaten" abgestellt. Bisher arbeiteten dort 15 bis 20 Arbeitnehmer pro Schicht. "Heute wird das mit zwei Leuten im Kontrollraum und 15.000 Sensoren gefahren", berichtete der voestalpine-Chef. Die Modernisierung startete im Sommer 2016. "Die Leute kommen alle am Standort unter - wir haben auch zwei Jahre lang umgeschult", so Eder. Etwa 150 Mitarbeiter würden umgestellt, einige gingen in den Ruhestand.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5211856/voestalpineChef-will-Arbeiter-durc h-whitecollar-workers-ersetzen

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

># Voest-Werk in Texas mit 1 Mrd. Dollar deutlich teurer als
>geplant
>

Das haben eh schon die Spatzen vom Dach gepfiffen. Zusätzlich sind wie man hört auch die Personalkosten und Energiekosten deutlich höher als prognostiziert. Auch hat man einen kleinen Tiefseehafen bauen müssen, weiß jemand ob das überhaupt in der Mrd. drinnen ist?

Da waren wieder Experten an der Arbeit...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>># Voest-Werk in Texas mit 1 Mrd. Dollar deutlich teurer
>als
>>geplant
>>
>
>Das haben eh schon die Spatzen vom Dach gepfiffen. Zusätzlich
>sind wie man hört auch die Personalkosten und Energiekosten
>deutlich höher als prognostiziert. Auch hat man einen kleinen
>Tiefseehafen bauen müssen, weiß jemand ob das überhaupt in der
>Mrd. drinnen ist?
>
>Da waren wieder Experten an der Arbeit.

In Dollar ist die Überschreitung noch halbwegs im Rahmen und wenn eh in Dollar finanziert ist der Wechselkurseffekt bei den Kosten eh wurscht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


>>Da waren wieder Experten an der Arbeit.
>
>In Dollar ist die Überschreitung noch halbwegs im Rahmen und
>wenn eh in Dollar finanziert ist der Wechselkurseffekt bei den
>Kosten eh wurscht.
>

In Dollar um ein gutes Drittel mehr - In Euro um 70 Prozent mehr - Vor Projektstart war von 550 Mio. Euro die Rede.

Also das ist schon recht deutlich. Die haben angeblich massiv die vielen erforderlichen Genehmigungen und Auflagen unterschätzt. Amerika ist bei weitem nicht so liberal was das betrifft wie der einfache Europäer glaubt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Deutsche Bank bestätigt Kaufempfehlung
Kursziel bei 45 Euro gesehen

Die Wertpapierexperten der Deutschen Bank haben ihre Kaufempfehlung "Buy" für die Aktien der heimischen voestalpine bestätigt. Das Kursziel bezifferte Analyst Bastian Synagowitz mit 45,00 Euro. Zum Vergleich: Am Donnerstagvormittag notierten die voest-Titel an der Wiener Börse 1,83 Prozent fester bei 39,20 Euro.

Für die Anfang Juni anstehenden Ergebnisse erwarten die Deutsche Bank-Experten starke Zahlen. Die Prognosen für den Gewinn je Aktie belaufen sich auf 2,72 Euro für das Geschäftsjahr 2016/17. Für die beiden Folgejahre betragen die Schätzungen 3,50 bzw. 4,23 Euro je Anteilsschein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Wir bestätigen unsere Halten-Empfehlung 

Wir haben im Vorfeld der Ergebnispräsentation zum Geschäftsjahr 2016/17 am 1. Juni unsere Schätzungen leicht angehoben, bleiben aber bei unserer Halten-Empfehlung mit unverändertem Kursziel von EUR 40,50. 

Ausblick

Wir haben unsere Schätzungen für das 4. Quartal minimal nach oben korrigiert und erwarten nun ein bereinigtes EBIT von EUR 808 Mio. und ein Nettoergebnis von EUR 483 Mio. Die Dividende sollte bei EUR 1,05 stabil gehalten werden (Dividendenrendite von 2,7%). Für das kommende Wirtschaftsjahr erwarten wir einen kräftigen Ergebnisschub vor allem aus dem neuen texanischen Werk (geschätzter EBITDA-Beitrag von EUR 100 Mio.) und schneller gestiegenen Stahlpreisen im Vergleich zu den Inputkosten. Die Stahlpreise insgesamt stagnieren jedoch seit Jahresbeginn. Rohstoffpreise, vor allem Eisenerz und Kokskohle sind sogar gefallen. Die Stahlnachfrage steigt zwar weiter an, verliert aber spürbar an Fahrt, wie zuletzt vor allem am US-Automarkt zu sehen war. Auch Großverbraucher China schwächelt zunehmend. Im Vergleich zur Peer Group handelt die Aktie teils schon mit Aufschlägen, da der Stahlsektor YTD gefallen ist bei gleichzeitig steigenden Schätzungen. Auf der anderen Seite ist ein Aufschlag aufgrund der stärkeren Ertragskraft und höheren Dividendenrendite durchaus gerechtfertigt. In Summe bleiben wir weiter bei unserer Halten-Empfehlung mit Kursziel EUR 40,50. 

Erste Bank

      

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Berenberg bestätigt "Hold"-Empfehlung und Kursziel
Kursziel weiter bei 42 Euro

Im Vorfeld der Veröffentlichung der Geschäftszahlen für 2016/17 am kommenden Donnerstag haben die Wertpapierexperten von Berenberg ihre Anlageempfehlung "Hold" für die Aktien der heimischen voestalpine bestätigt. Das Kursziel bezifferte Analyst Alessandro Abate weiter mit 42,00 Euro.
Im Detail erwarten die Analysten, dass die Konsensusschätzungen übertroffen werden. Für das Betriebsergebnis des Geschäftsjahrs (EBIT) gehen die Berenberg-Experten von 811 Mio. Euro aus. Die Konsensusschätzung hingegen liegt etwas darunter bei 784 Mio. Euro. Besonders die Performance des Stahlbereichs schätzen die Analysten optimistisch ein. Unter anderem die unklare Richtung der Rohstoffpreise könnte aber dennoch auf einen verhaltenen Ausblick hindeuten.
Die Prognosen für den Gewinn je Aktie belaufen sich unverändert auf 2,75 Euro für das Geschäftsjahr 2016/17. Für die drei Folgejahre betragen die Schätzungen je Anteilsschein 3,57 (2017/18), 4,01 Euro (2018/19) und 4,10 Euro (2019/20). Die Dividendenschätzung je Titel belaufen sich auf 1,10 Euro (2016/17), auf 1,15 Euro (2017/18), auf 1,25 Euro (2018/19) und auf 2,25 Euro (2019/20).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Stabiler Umsatz, wohl weniger Gewinn

Voestalpine-Chef Wolfgang Eder präsentiert am Donnertag das Jahresergebnis 2016/17. Analysten rechnen mit einem Gewinnrückgang.

Das Konzernergebnis soll im Schnitt um 17 Prozent auf 485,5 Millionen Euro zurückgehen. Im Vorjahr stand noch ein Betrag von 585,3 Millionen Euro zu Buche. Dabei dürfte das vierte Quartal starke Zahlen liefern, schreiben die Experten der Erste Group. voestalpine verhandelte im Schlussquartal höhere Preise mit seinen Kunden, ermöglicht durch höhere Rohmaterial-Preise und einer stabilen Nachfrage, hieß es in der jüngsten Studie der Erste Group.

...

Die Umsätze dürften indessen stabil geblieben sein und liegen im Durchschnitt bei 11,13 Milliarden Euro und damit fast auf dem Vorjahreswert von 11,06 Milliarden Euro. Besonders die Performance des Stahlbereichs schätzen die Berenberg-Analysten optimistisch ein.

Für das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sehen die Experten für 2016/17 einen Wert von 802,10 Millionen Euro. Das sind gegenüber dem Vorjahresergebnis von 888,8 Millionen Euro um zehn Prozent weniger. Auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) dürfte sich um vier Prozent auf 1,58 Milliarden Euro verringert haben.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/5227180/Voestalpine_Stabiler-Umsatz-wohl-weni ger-Gewinn

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

1. Juni 2017 |
voestalpine nach herausragendem vierten Quartal mit Umsatzsteigerung und sehr guter Ergebnisperformance im Geschäftsjahr 2016/17

In einem makroökonomischen Umfeld, dessen – moderates – Wirtschaftswachstum sich politischen Turbulenzen (Brexit, US-Wahl, Naher Osten,...) gegenüber erstaunlich resistent zeigte, konnte der voestalpine-Konzern seine Ergebnisperformance über das abgelaufene Geschäftsjahr hinweg steigern und mit einem hervorragenden vierten Geschäftsquartal - unter Ausschluss der Einmaleffekte (Konsolidierungsumstellung im Geschäftsjahr 2015/16) - das Vorjahresergebnis 2015/16 übertreffen (EBITDA bereinigt: +6,6% YoY, EBIT bereinigt: +3,1% YoY). Nach IFRS-Daten – also inklusive der Einmaleffekte in der Vergleichsperiode des Vorjahres – ergibt sich bei steigenden Umsatzerlösen (+2,0% YoY) eine leicht rückläufige Ergebnisentwicklung (EBITDA: -2,7% YoY, EBIT: -7,4% YoY).

Getragen war die positive operative Entwicklung von der ungebrochen hervorragenden europäischen Automobilkonjunktur sowie einer soliden generellen Nachfrage aus dem Konsumgütersektor. Auch der Luftfahrtbereich setzte seinen positiven Trend fort, wogegen die Bauindustrie eine zwar verbesserte, aber nach wie vor nur überschaubare Dynamik zeigte. Der Bereich Eisenbahninfrastruktur war in der zweiten Jahreshälfte 2016 mit einer zunehmenden Abschwächung der Nachfrage in Europa konfrontiert, die sich auch zu Jahresbeginn 2017 fortsetzte. Demgegenüber zeigte der Öl- und Gassektor nach längerer Durststrecke im Jahresverlauf Erholungstendenzen, die sich im letzten Geschäftsquartal weiter verstärkt haben.

Aus divisionaler Sicht sticht vor allem die Entwicklung der Steel Division mit einer Ergebnissteigerung von beinahe 20% hervor (EBIT: +19,6% YoY, EBITDA: +17,9% YoY), aber auch die High Performance Metals Division (ehem. Special Steel Division) sowie die Metal Forming Division konnten beachtliche Zuwachsraten in den Ergebnisziffern verzeichnen (EBIT: +11,2% YoY, EBITDA +8,5% YoY bzw. EBIT: +8,3% YoY, EBITDA: +9,1% YoY). Lediglich die Metal Engineering Division musste aufgrund der Schwäche im Öl- und Gasgeschäft sowie der sich im Jahresverlauf teilweise abkühlenden Eisenbahninfrastrukturmärkte Rückgänge in der Ergebnisperformance hinnehmen (EBIT bereinigt: -13,6% YoY, EBITDA bereinigt: -6,1% YoY), wobei die Division selbst in diesem herausfordernden Umfeld Ergebnismargen auf hervorragendem Niveau erzielen konnte (EBIT-Marge bereinigt: 8,1%, EBITDA-Marge: 13,4%), die durchaus im Schnitt des Konzerns lagen (EBIT-Marge Konzern bereinigt: 7,4%, EBITDA-Marge Konzern: 13,6%).

Auf Basis der aus diesem Konjunkturverlauf resultierenden Ergebnisse des voestalpine-Konzerns zu Beginn des neuen Geschäftsjahres ist für die erste Jahreshälfte 2017/18 eine starke, deutlich über den Vergleichswerten des Vorjahres liegende Umsatz- und Ergebnisentwicklung zu erwarten. Eine konkrete Einschätzung des Konjunkturverlaufes in der 2. Hälfte des Geschäftsjahres wird allerdings erst nach dem kommenden Sommer möglich sein.

Im Hinblick darauf, dass im voestalpine-Konzern im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres eine Reihe jüngster Großinvestitionen – wie das HBI-Werk in Texas, USA, die neue Drahtstraße in Leoben/Donawitz, Österreich oder mehrere Downstream- Investitionen in Europa, den USA und China – erstmals umsatz- und ergebniswirksam werden, zeichnet sich aus aktueller Sicht trotz der Unwägbarkeiten in der Einschätzung der zweiten Jahreshälfte für das Geschäftsjahr 2017/18 des voestalpine-Konzerns eine deutlich positive Entwicklung von Umsatz und Ergebnis ab.

http://www.voestalpine.com/group/de/investoren/ad-hoc-meldungen/2017-06-01-corporate-news /

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


>Das Konzernergebnis soll im Schnitt um 17 Prozent auf 485,5
>Millionen Euro zurückgehen.

=> tatsächlich 527,0 Mio.


>Die Umsätze dürften indessen stabil geblieben sein und liegen
>im Durchschnitt bei 11,13 Milliarden Euro und damit fast auf
>dem Vorjahreswert von 11,06 Milliarden Euro.

=> tatsächlich 11.294,5 Mio.
>
>Für das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sehen
>die Experten für 2016/17 einen Wert von 802,10 Millionen Euro.
>Das sind gegenüber dem Vorjahresergebnis von 888,8 Millionen
>Euro um zehn Prozent weniger.

=> tatsächlich 823,3 Mio.


Auch das Ergebnis vor Zinsen,
>Steuern und Abschreibungen (EBITDA) dürfte sich um vier
>Prozent auf 1,58 Milliarden Euro verringert haben.

=> tatsächlich 1540,7 Mio.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Der sich bereits in den Vorquartalen abzeichnende Aufwärtstrend fand mit einem hervorragend verlaufenen vierten Quartal den erwartet erfreulichen Abschluss. Neben einer generell starken Nachfrageentwicklung im Stahlbereich waren vor allem die Kundensegmente Automobil-, Luftfahrt- und Konsumgüterindustrie durch ein hohes Auftragsniveau gekennzeichnet, also Branchen, die im Fokus der auf Qualität ausgerichteten Strategie der voestalpine stehen.
voestalpine-CEO Wolfgang EderWolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG
Abschlussquartal mit bestem operativen Ergebnis seit 2011/12
In den letzten drei Monaten erreichte die voestalpine die mit Abstand beste Quartalsperformance des Geschäftsjahres. So gelang es dem Konzern im 4. Quartal 2016/17 das operative Ergebnis (EBITDA) auf ein Niveau zu heben, das zuletzt 2011/12 erzielt wurde. Nachdem sowohl das operative Ergebnis (EBITDA) als auch das Betriebsergebnis (EBIT) im Jahr davor durch erhebliche positive Einmaleffekte beeinflusst waren, ist – wie schon in den Vorquartalen des Geschäftsjahres 2016/17 – auch bei der Betrachtung des Jahresabschlusses ein Vorjahresvergleich nur auf Basis der um diese Sondereffekte bereinigten Kennzahlen aussagekräftig. Beim bereinigten EBITDA legte die voestalpine von 1,45 Mrd. EUR um 6,6 % auf 1,54 Mrd. EUR zu. Die bereinigte EBITDA-Marge stieg im Jahresvergleich von 13,1 % auf 13,6 % und liegt damit nur noch geringfügig unter der nachhaltig angestrebten 14 %-Marke, dem Konzernziel für 2020/21. Beim EBIT ergibt sich im Jahresvergleich bereinigt eine Verbesserung um 3,1 % von 814 Mio. EUR auf 840 Mio. EUR, woraus eine bereinigte EBIT-Marge von 7,4 % (Vorjahr ebenfalls 7,4 %) resultiert. Ohne Berücksichtigung der besagten Sondereffekte hat sich das operative Konzernergebnis (EBITDA) im abgelaufenen Geschäftsjahr gegenüber 2015/16 um 2,7 % von 1,58 auf 1,54 Mrd. EUR verringert. Das nicht bereinigte Betriebsergebnis (EBIT) beläuft sich auf 823 Mio. EUR und liegt damit um 7,4 % unter dem Vorjahreswert von 889 Mio. EUR.

Das unbereinigte Ergebnis vor Steuern (EBT) fiel um 6,8 % von 751 auf 700 Mio. EUR, während das Ergebnis nach Steuern (Jahresüberschuss) unbereinigt um 12,5 % von 602 auf 527 Mio. EUR sank. Im Gegensatz dazu erhöhte sich das um Sondereffekte korrigierte EBT um 5,9 % von 677 auf 717 Mio. EUR, der bereinigte Jahresüberschuss nahm im gleichen Zeitraum um 5,8 % von 510 auf 539 Mio. EUR zu.

Höhere Dividende für Aktionäre, Eigenkapital auf Rekordniveau
Bereits fünf Jahre in Folge leistet die voestalpine an ihre Aktionäre kontinuierlich steigende Dividenden. Vorbehaltlich der Zustimmung der am 5. Juli 2017 stattfindenden Hauptversammlung wird für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von 1,10 EUR je Aktie ausgeschüttet. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine weitere Erhöhung um 4,8 %. Nachdem bereits 2015/16 die Verschuldungsrate trotz eines Rekordinvestitionsvolumens im Jahresvergleich gesunken war, reduzierte sich die Gearing-Ratio (Nettofinanzverschuldung im Verhältnis zum Eigenkapital) im Geschäftsjahr 2016/17 abermals, und zwar von 54,5 % per 31. März 2016 auf 53,2 % zum 31. März 2017. Die investitionsintensive Fokussierung auf High-end Qualitätssegmente sowie die konsequente Umsetzung der Internationalisierungsstrategie stehen somit einmal mehr nicht im Widerspruch zu einer gesunden finanziellen Entwicklung. Vor dem Hintergrund des soliden Geschäftsverlaufes stieg auch das Eigenkapital um 7,2 % von 5,7 Mrd. EUR auf die neue Rekordhöhe von 6,1 Mrd. EUR. Es erhöhte sich damit überproportional zur Nettofinanzverschuldung, die im gleichen Zeitraum um 4,6 % von 3,1 auf 3,2 Mrd. EUR zunahm.

Ausbau der Mitarbeiterbeteiligung, mehr Mitarbeiter als je zuvor
Einen weiteren Schritt geht die voestalpine AG auch zur Absicherung ihrer europaweit als Modell dienenden Mitarbeiterbeteiligung. Dazu wurde das Grundkapital zum Ende des Geschäftsjahres um rund 0,8 % erhöht. Der Anteil der Mitarbeiterbeteiligung Privatstiftung, welche die Aktien für die voestalpine-Beschäftigten hält, liegt nun bei 14,8 %. Die Stiftung bleibt damit zweitgrößter Aktionär des Konzerns, der zum 31. März 2017 die neue Rekordzahl von 49.703 Mitarbeitern (FTE) beschäftigt.

Positiver Ausblick für das Geschäftsjahr 2017/18
Die Nachfrageentwicklung stellt sich in vielen Kundensegmenten zu Beginn des neuen Geschäftsjahres deutlich positiver dar als vor einem Jahr. „Auf Basis der aus diesem Konjunkturverlauf resultierenden Ergebnisse des voestalpine-Konzerns zu Beginn des neuen Geschäftsjahres ist für die erste Jahreshälfte eine starke, deutlich über den Vergleichswerten des Vorjahres liegende Umsatz- und Ergebnisentwicklung zu erwarten. Eine konkrete Einschätzung des Konjunkturverlaufes in der 2. Hälfte des Geschäftsjahres wird allerdings erst nach dem kommenden Sommer möglich sein“, so Wolfgang Eder.

Im voestalpine-Konzern werden 2017/18 eine Reihe jüngster Großinvestitionen – wie das HBI-Werk in Texas, USA, die neue Drahtstraße in Leoben/Donawitz, Österreich sowie mehrere „Downstream“-Investitionen in Europa, den USA und China – erstmals umsatz- und ergebniswirksam. Die Stahl- und Stahlverarbeitungskapazitäten sind schon heute bis zum Ende des Geschäftsjahres weitgehend ausgelastet und die konsequente Verlängerung der Wertschöpfungskette führt grundsätzlich zu einem vergleichsweise stabilen Geschäftsverlauf. Darüber hinaus sollten sich der Einfluss allfälliger US-Handelsbarrieren und der Druck aus Stahl-Dumpingimporten nach Europa auf voestalpine-Produkte insgesamt in Grenzen halten. Die in Umsetzung befindlichen, konzernweiten Kostenoptimierungs- und Effizienzsteigerungsprogramme lassen zudem eine weitere Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns erwarten.

Vor diesem Hintergrund zeichnet sich aus aktueller Sicht trotz der Unwägbarkeiten in der Einschätzung der zweiten Jahreshälfte für das Geschäftsjahr 2017/18 des voestalpine-Konzerns eine deutlich positive Entwicklung von Umsatz und Ergebnis ab.
Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AGWolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG

http://www.voestalpine.com/group/de/media/presseaussendungen/2017-06-01-voestalpine-mit-u msatzsteigerung-und-starker-ergebnisentwicklung-hervorragendes-4-quartal/

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Voest-Werk in Texas war mit 1 Mrd. Dollar weit teurer als geplant
In Dollar um ein gutes Drittel mehr - In Euro um 70 Prozent mehr - Vor Projektstart war von 550 Mio. Euro die Rede

Jetzt liegt sie vor - die Schlussabrechnung des Stahlkonzerns voestalpine für das neue Roheisenwerk in Texas, das nach gut zweijähriger Bauzeit im Herbst eröffnet wurde: Die endgültigen Projektkosten belaufen sich auf 1,012 Mrd. Dollar (930 Mio. Euro). Ursprünglich wurden dafür 550 Mio. Euro kommuniziert. Von massiven Kostenüberschreitungen war bereits im Vorfeld die Rede.

Heute relativiert die voestalpine: "Das Projekt war immer in US-Dollar finanziert und auch abgerechnet - und die budgetierte Zahl lautete 742 Mio. Dollar", sagte Konzernsprecher Peter Felsbach heute, Mittwoch, zur APA. Somit wäre das Eisenschwammwerk im texanischen Corpus Christi um ein gutes Drittel teurer gekommen als gedacht.

Derzeit sind die "742 Mio. Dollar" umgerechnet 682 Mio. Euro, nur zu damaligen Wechselkursen waren es die von Anfang an von der Firma genannten 550 Mio. Euro. Demnach haben sich die Projektkosten auf 930 Mio. Euro um fast 70 Prozent erhöht.

Die Entscheidung für die damals schon als "größte Einzelinvestition in der Konzerngeschichte" eingestufte Werkserrichtung in den USA fiel bereits 2012, nun ist das Investment noch größer als gedacht.

Als einen der Gründe für die nach oben geschnellten Projektkosten führte Felsbach die wochenlangen, massiven Regenfälle beim Baustart an. "Das waren Unwetter, die es in Texas bisher noch nie gegeben hat", betonte der voestalpine-Sprecher.

Weiters hätte in Corpus Christi während der Errichtung der voestalpine-Direktreduktionsanlage ab 2014 ein nicht absehbarer, durch das (billige) Schiefergas befeuerter Bauboom eingesetzt, wodurch Materialen wie Beton aber auch Arbeitskräfte äußerst knapp waren und die Preise dafür "durch die Decke gingen". Während die voestalpine dort baute, seien in der texanischen Stadt von mehreren Konzernen gleichzeitig in Summe 40 Mrd. Dollar investiert worden.

Zu Buche schlugen aber auch "Zusatzinvestitionen", die im Zuge des Projektes dazugekommen seien. Die Rede ist hier von unvorhergesehenen Kosten für Umweltschutzmaßnahmen und Lärmschutz. Ursprünglich nicht budgetiert war beispielsweise eine sieben Fußballfelder große Lagerhalle für die Vormaterialien. Da es in Corpus Christi am Golf von Mexiko sehr windig ist, wäre ohne Überdachung zu viel Staub aufgewirbelt worden.

Nach einer sechsmonatigen Hochlaufphase ist das neue US-Werk seit 1. April 2017 in Vollbetrieb. Nun sollen dort jährlich zwei Millionen Tonnen Eisenschwamm (Hot Briquetted Iron, HBI) als Vormaterial für die Stahlproduktion erzeugt werden. Das Roheisenwerk in Texas bedeute für die voestalpine "künftig eine deutliche Reduktion des Energieeinsatzes, eine standortspezifische Verringerung der CO2-Emissionen um bis zu 5 Prozent sowie eine Verbreiterung der Rohstoffbasis". "Bereits im ersten Betriebsmonat unter Vollauslastung erzielte das neue Werk ein positives Ergebnis", betont die voestalpine in einer Aussendung. Der "überwiegende Teil" der für das Projekt erforderlichen Investitionen sei bereits über die drei Geschäftsjahre 2013/14, 2014/15, 2015/16 abgerechnet, teilte der Konzern heute mit. Auf das jüngste Fiskaljahr 2016/17 (per Ende März) sei "nur noch eine vergleichsweise überschaubare Restinvestition" entfallen. Die Bilanz wird am 1. Juni veröffentlicht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

voestalpine 2016 - Der beste Stahlkonzern wird immer be... [Alle anzeigen] , Rang: Warren Buffett(1894), 08.10.19 20:18
 
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
Neuer HBI-Großauftrag für voestalpine in Texas sichert ...
13.6.16 20:48
1
Barclays bestätigt "equal weight", Kursziel 34,0 Euro
15.6.16 08:00
2
Sozialpartner einigen sich auf flexible Arbeitszeiten f...
15.6.16 16:56
3
      Kartellverdacht gegen Autobranche - voestalpine nicht b...
06.7.16 08:52
4
      RE: Kartellverdacht gegen Autobranche - voestalpine nic...gut analysiert
06.7.16 16:33
5
voestalpine beschließt Dividendenerhöhung
06.7.16 20:16
6
Automobilinnovation „phs-directform“
07.7.16 18:16
7
      RE: Automobilinnovation „phs-directform“
08.7.16 07:48
8
      RE: Automobilinnovation „phs-directform“
08.7.16 16:46
9
      Klöckner: Prognoseanhebung dank höherer Stahlpreise  
12.7.16 12:53
10
      Baader Bank bestätigt "Buy"-Votum
24.7.16 14:06
11
      Politik wirbt um die Millionen der Voestalpine
25.7.16 12:07
12
      Verbund und voestalpine vertiefen Partnerschaft
27.7.16 17:15
13
      Forschungsbudget bei voestalpine erneut auf Rekordwert ...interessant
03.8.16 15:38
14
      BSN Spitout-AUT: voestalpine fällt unter den MA100
04.8.16 10:37
15
      # voestalpine-Nettogewinn sank in Q1 2016/17 von 152 au...
09.8.16 08:14
16
      voestalpine mit erwartet verhaltenem 1. Quartal 2016/17...
09.8.16 08:44
17
      Kepler Cheuvreux erhöht Kursziel von 32 auf 33 Euro
10.8.16 14:23
18
      Nach schwächeren 1Q Zahlen sollte es wieder besser werd...
13.8.16 14:31
19
      500-Mio.-Dollar-Auftrag in USA
17.8.16 10:39
20
      RE: 500-Mio.-Dollar-Auftrag in USA
17.8.16 11:35
21
      RE: 500-Mio.-Dollar-Auftrag in USA
18.8.16 06:21
22
      JP Morgan: VOEST übergewichten!
23.8.16 08:30
23
      noch 10% Kurspotential
25.8.16 10:17
24
      RCB bestätigt nach Zahlen "hold" und 34,5 Euro Kursziel
26.8.16 08:35
25
      voestalpine - bereits zu hoch geklettert Kursziel 29
29.8.16 10:07
26
Voest-Chef: "Notfalls Standorte schließen"
30.8.16 21:52
27
voestalpine plant neues Sparprogramm
08.9.16 16:10
28
      RE: voestalpine plant neues Sparprogramm
08.9.16 18:40
29
      Barclays hebt Votum von "equalweight" auf "overweight"
22.9.16 12:51
30
      voestalpine eröffnet in Linz weltgrößten Automotive-Pla...
28.9.16 16:04
31
      oestalpine mit neuen Großaufträgen für globale Bahninfr...
07.10.16 07:51
32
      Eder im Interview
08.10.16 14:27
33
      Streit um Konstruktionspläne: Russen klagen Voest-Tocht...
14.10.16 07:51
34
      RE: Streit um Konstruktionspläne: Russen klagen Voest-T...
14.10.16 09:51
35
      RE: Streit um Konstruktionspläne: Russen klagen Voest-T...
14.10.16 10:03
36
      RE: Streit um Konstruktionspläne: Russen klagen Voest-T...
14.10.16 10:32
37
      RE: Streit um Konstruktionspläne: Russen klagen Voest-T...
14.10.16 12:45
38
      Goldman Sachs bewertet voestalpine-Aktien mit "Neutral"
14.10.16 18:03
39
      Gewinn-Messe - Voestalpine auf Ergebnisverbesserungskur...
20.10.16 16:47
40
      voestalpine investierte 550 Mio. Euro in Texas
26.10.16 12:31
41
      RE: voestalpine investierte 550 Mio. Euro in Texas
26.10.16 12:43
42
      RE: voestalpine investierte 550 Mio. Euro in Texas
26.10.16 20:47
43
      Lesenswertes Interview
27.10.16 06:35
44
      USA verschafft uns Luft zu Hause
27.10.16 06:39
45
      voestalpine baute sich eigenen Tiefseehafen im Golf von...
27.10.16 08:53
46
      RE: voestalpine baute sich eigenen Tiefseehafen im Golf...
27.10.16 09:27
47
      RE: voestalpine baute sich eigenen Tiefseehafen im Golf...
27.10.16 11:15
48
      Metaller-KV: Beschäftigte erhalten 1,68 % mehr - Breite...
04.11.16 07:30
49
      USA verhängte Importzölle gegen Voestalpine
08.11.16 06:24
50
      RE: USA verhängte Importzölle gegen Voestalpine
08.11.16 06:42
51
      RE: USA verhängte Importzölle gegen Voestalpine
08.11.16 09:33
52
      RE: USA verhängte Importzölle gegen Voestalpine
08.11.16 09:56
53
      RE: USA verhängte Importzölle gegen Voestalpine
08.11.16 10:08
54
      voestalpine von Importzöllen nur geringfügig betroffen
08.11.16 16:39
55
      voestalpine-Chef: Innovation der Stahlindustrie gut für...
08.11.16 18:03
56
EILMELDUNG: voestalpine-Nettogewinn sank in Q2 2016/17 ...
09.11.16 08:15
57
voestalpine-Gewinn im ersten Halbjahr 2016/17 fast halb...
09.11.16 11:30
58
      Eder bestätigte Mehrkosten für Werk in Corpus Christi
09.11.16 16:53
59
US-Roheisenwerk angeblich deutlich teurer als geplant
09.11.16 11:06
60
RE: US-Roheisenwerk angeblich deutlich teurer als gepla...
09.11.16 11:11
61
Entscheidung für Edelstahlwerk in Kapfenberg erst 2017
09.11.16 20:36
62
voestalpine hält ungebremst an US-Plänen fest
10.11.16 08:05
63
      voestalpine plant neues Werk in Mexiko
10.11.16 08:17
64
      Barclays hebt nach Zahlen Kursziel von 39 auf 40 Euro
11.11.16 12:05
65
      Credit Suisse bestätigt Aktienempfehlung bei "neutral"
11.11.16 15:56
66
      Q3-Ergebnis über den Erwartungen, Ausblick leicht angeh...
13.11.16 15:31
67
      Teil verkauft zu 35,395.
14.11.16 09:18
68
      voestalpine-Aufsichtsrat verkauft Aktien
14.11.16 17:54
69
      600-Millionen-USD-Auftrag als Basis für neues voestalpi...
22.11.16 13:38
70
      voestalpine investiert über 40 Mio. Euro in Kapfenberg
05.12.16 19:37
71
      Berenberg hebt das Kursziel deutlich an
16.12.16 20:01
72
      Erste Group erhöht Kursziel von 33,0 auf 40,5 Euro
21.12.16 08:03
73
      RE: Erste Group erhöht Kursziel von 33,0 auf 40,5 Euro
26.12.16 18:35
74
      Citigroup hebt voestalpine-Kursziel von 32,5 auf 40,0 E...
09.1.17 14:07
75
      Baader Bank hebt Kursziel von 36,0 auf 44,0 Euro an
13.1.17 06:40
76
      RCB hebt Kursziel von 34,5 auf 41,0 Euro
20.1.17 17:57
77
      Zwei mit einer 4 am Beginn des Kursziels  
24.1.17 08:23
78
      Commerzbank hebt Kursziel von 32,00 auf 40,00 Euro
25.1.17 13:09
79
      Barclays erhöht Kursziel von 40,0 auf 45,5 Euro
25.1.17 15:50
80
US-Werk als Großbaustelle für voestalpineinteressant
27.1.17 00:28
81
RE: US-Werk als Großbaustelle für voestalpine
27.1.17 06:31
82
      RE: US-Werk als Großbaustelle für voestalpine
27.1.17 09:03
83
      voestalpine-Chef: Werk in Texas kostet fast 1 Mrd. Doll...
27.1.17 16:41
84
      voestalpine Texas – die FAKTEN
27.1.17 19:22
85
      Kursziele über 40
30.1.17 09:20
86
      FMA prüft Voest-Informationspolitik rund um US-Werk
01.2.17 07:57
87
      RE: FMA prüft Voest-Informationspolitik rund um US-Werk
01.2.17 10:32
88
      Goldman Sachs hebt Kursziel von 34 auf 40 Euro
03.2.17 10:55
89
      EU finanziert Wasserstoff-Pilotprojekt in Österreich
07.2.17 13:58
90
      Kepler erhöht Kursziel auf 44 Euro, bestätigt "hold"
07.2.17 16:11
91
      Analysten erwarten Gewinnanstieg im 3. Quartal
07.2.17 23:45
92
      # voest nach 3 Quartalen: Nachsteuergewinn sank um 32,4...
09.2.17 08:39
93
      voestalpine rechnet mit deutlichem Ergebnisanstieg im 4...
09.2.17 08:46
94
      voestalpine-Gewinn nach Steuern sank um ein Drittel
09.2.17 08:48
95
      voestalpine-Chef: "Ein Gewinneinbruch sieht anders aus"
09.2.17 16:24
96
      3. Quartal 2016/17 ausführlicher
09.2.17 17:06
97
      Unveränderter Ausblick für das laufende Geschäftsjahr 2...
09.2.17 17:09
98
     FMA stellte Ermittlungen ergebnislos ein
10.2.17 06:00
99
      voestalpine hält an Mexiko-Plänen fest
10.2.17 06:31
100
      voestalpine - Analystensturm nach den Zahlen -40,43 Dur...
10.2.17 08:03
101
      3Q16/17 Ergebnisse innerhalb unserer Erwartungen 
11.2.17 10:55
102
      Vorstand Robert Ottel kauft 3.000 Aktien 
12.2.17 14:32
103
      Credit Suisse sieht Kursziel weiter bei 45 Euro - "Neut...
13.2.17 18:03
104
      RCB bestätigt Votum "Hold" und Kursziel von 41 Euro
14.2.17 06:46
105
      Kepler hebt Kursziel von 44,0 auf 46,0 Euro an
22.2.17 19:22
106
      Innovatives voestalpine-Verfahren sorgt für 250-Million...
06.3.17 11:34
107
      voestalpine erhöht Grundkapital um 1,4 Mio. Aktien zu j...
06.3.17 13:00
108
      Norwegische Notenbank verkaufte knapp 1 Prozent Voest-A...
09.3.17 07:35
109
      WKÖ- voest erspart sich eine Million
10.3.17 19:34
110
      Vorstand Robert Ottel kauft 1.000 Aktien 
27.3.17 05:46
111
      Trump-Rundumschlag trifft nun auch die voestalpine
31.3.17 10:12
112
      voestalpine-Mitarbeiterstiftung hält nun 14,8 Prozent
04.4.17 15:58
113
      RE: Trump-Rundumschlag trifft nun auch die voestalpine
11.4.17 11:33
114
      Die chinesische Konkurrenz kommt vor die Haustür
22.4.17 22:57
115
      voestalpine forciert Ausbau der Luftfahrt mit weiterem ...
04.5.17 12:31
116
      Neues Edelstahlwerk im Mürztal spießt sich am Stromprei...
04.5.17 13:17
117
      voestalpine-Chef will Arbeiter durch "white-collar work...
04.5.17 14:25
118
      # Voest-Werk in Texas mit 1 Mrd. Dollar deutlich teurer...
10.5.17 09:26
119
      RE: # Voest-Werk in Texas mit 1 Mrd. Dollar deutlich te...
10.5.17 09:41
120
      RE: # Voest-Werk in Texas mit 1 Mrd. Dollar deutlich te...
10.5.17 10:29
121
      Werk in Texas seit 1. April 2017 in Vollbetrieb
10.5.17 10:33
122
      RE: # Voest-Werk in Texas mit 1 Mrd. Dollar deutlich te...interessant
10.5.17 12:54
123
      Deutsche Bank bestätigt Kaufempfehlung
12.5.17 05:59
124
      Wir bestätigen unsere Halten-Empfehlung 
20.5.17 14:11
125
      Berenberg bestätigt "Hold"-Empfehlung und Kursziel
24.5.17 21:37
126
      Stabiler Umsatz, wohl weniger Gewinn
31.5.17 14:58
127
      # voestalpine-Gewinn nach Steuern sank 2016/17 auf 527 ...
01.6.17 08:08
128
      voestalpine nach herausragendem vierten Quartal mit Ums...
01.6.17 08:44
129
      Besser als erwartet
01.6.17 08:47
130
      Dividende steigt
01.6.17 09:11
131
      Voest-Werk in Texas war mit 1 Mrd. Dollar weit teurer a...
10.5.17 10:26
132
Barclays bewertet Aktie mit "Overweight"
02.6.17 17:50
133
Automobilindustrie schiebt Ergebnisse an 
03.6.17 14:53
134
      RCB stuft die Aktien von "Hold" auf "Buy"
07.6.17 08:01
135
      Societe Generale hebt voestalpine-Kursziel von 31,9 auf...
07.6.17 11:31
136
      voestalpine kümmert sich um CO2-neutralen Wasserstoff a...
22.6.17 14:36
137
      How Just 14 People Make 500,000 Tons of Steel a Year in...
23.6.17 10:07
138
      Barclays hebt Kursziel von 46,00 auf 50,00 Euro
27.6.17 11:53
139
      ThyssenKrupp verabschiedet sich vom Stahlgeschäft
03.7.17 09:57
140
      China bremst die Stahlschwemme
04.7.17 12:24
141
      HV-Bericht
05.7.17 20:37
142
      voestalpine beschließt 1,10 Euro an Dividende je Aktie
05.7.17 20:59
143
      voestalpine investiert am Standort Donawitz über 100 Mi...
11.7.17 20:36
144
      RE: voestalpine investiert am Standort Donawitz über 10...
11.7.17 20:48
145
Schwarzer Staub: Anrainer klagt Voestalpine in Texas
13.7.17 13:05
146
Heute war ex Dividende
13.7.17 21:46
147
      Citigroup erhöht Kursziel von 42,00 auf 45,00 Euro
18.7.17 18:17
148
      Der erste mit 5 am Anfang...
19.7.17 12:03
149
      Goldman Sachs hebt das Kursziel an
20.7.17 08:48
150
      Steirische Rotec: Stahlrahmen für KTM, Gurtstraffer für...
28.7.17 06:02
151
      Berenberg erhöht Kursziel vor Zahlen
01.8.17 08:44
152
      voestalpine investiert 50 Mio. Euro in 3D-Druck
03.8.17 11:38
153
      RE: voestalpine investiert 50 Mio. Euro in 3D-Druck
03.8.17 15:47
154
      # voestalpine hat im 1.Quartal Gewinn mehr als verdoppe...
09.8.17 08:32
155
      voestalpine hat Gewinn im ersten Quartal mehr als verdo...
09.8.17 08:40
156
      RE: voestalpine hat Gewinn im ersten Quartal mehr als v...
09.8.17 10:16
157
      RE: voestalpine hat Gewinn im ersten Quartal mehr als v...
10.8.17 11:43
158
      Citigroup erhöht Kursziel
11.8.17 09:38
159
      Starkes Ergebnis im 1.Quartal 2017/18, weit über dem Ko...interessant
13.8.17 10:24
160
      Berenberg hebt Kursziel interessant
14.8.17 07:53
161
      RE: Berenberg hebt Kursziel
14.8.17 11:48
162
      RE: Berenberg hebt Kursziel
14.8.17 12:47
163
      Deutliche Verbesserung in Aussicht 
19.8.17 09:35
164
      Eder kritisiert Stahlbranche als "Macho-Industrie"interessant
24.8.17 09:42
165
      RE: Eder kritisiert Stahlbranche als witzig
24.8.17 10:11
166
      RE: Eder kritisiert Stahlbranche als
24.8.17 11:39
167
      RE: Eder kritisiert Stahlbranche als
24.8.17 11:46
168
      RE: Eder kritisiert Stahlbranche als
24.8.17 11:52
169
      Politik setzt Voest unter Druck
25.8.17 22:22
170
      „Hurricane Harvey“ in Texas: Vorsichtige Entwarnung bei...
28.8.17 16:35
171
      voestalpine setzt weiterhin auf Wachstumsmotor NAFTA
01.9.17 06:03
172
      Lehre "made in USA"
01.9.17 06:24
173
      Schäden an voestalpine-Werk in Corpus Christi überschau...
01.9.17 11:33
174
      voestalpine-Werk in Texas steht immer noch still
04.9.17 17:44
175
      Direktreduktionsanlage in Texas nach Hurrikan wieder in...
08.9.17 21:50
176
      RE: Eder kritisiert Stahlbranche als interessant
24.8.17 11:42
177
Ermittlungen des deutschen Bundeskartellamtes
12.9.17 18:53
178
Wettbewerbshüter nehmen nun auch die voestalpine ins Vi...
13.9.17 11:06
179
      Razzia läuft noch:
14.9.17 06:04
180
      Voestalpine um Häuser besser als ThyssenKrupp
20.9.17 12:47
181
      ThyssenKrupp und Tata Steel - voestalpine begrüßt Konso...
20.9.17 17:33
182
voestalpine platziert 500 Mio. Euro schwere Anleihe
20.9.17 20:16
183
16,875 Mio. Ersparnis
23.9.17 14:46
184
      Update vom Capital Markets Day 2017 
26.9.17 08:19
185
      voestalpine nahm in Donawitz neues Drahtwalzwerk in Bet...
26.9.17 18:20
186
      Voestalpine entscheidet heute über Großprojekt Kapfenbe...
27.9.17 13:00
187
      # Jetzt fix: voestalpine baut neues Edelstahlwerk in Ka...
27.9.17 14:42
188
      voestalpine investiert bis zu 350 Mio. Euro in Kapfenbe...
27.9.17 15:22
189
      erstes Stahlwerk in Europa seit 40 Jahren
28.9.17 08:21
190
      RE: erstes Stahlwerk in Europa seit 40 Jahren
28.9.17 09:06
191
      RE: erstes Stahlwerk in Europa seit 40 Jahren
28.9.17 09:46
192
      Voest: Brauchen für CO2-Senkung billige Energie und fai...
29.9.17 08:10
193
      EILMELDUNG: Metaller-KV: Gewerkschaften fordern 4 Proze...
03.10.17 11:06
194
      Metaller wollen 4 % Lohnerhöhung und mehr Geld für Lehr...
03.10.17 17:49
195
      Credit Suisse hebt Kursziel von 45,0 auf 50,0 Euro
05.10.17 14:12
196
      EU verhängt Strafzölle gegen Billigstahl interessant
06.10.17 14:44
197
      Wie sich die FSG eine Wahl vorstellt
09.10.17 15:32
198
      Metaller-KV - Zweite Runde endet ergebnislos - Info-Tag...
10.10.17 09:42
199
      voestalpine sieht sich in Steiermark als Investitions- ...
19.10.17 07:51
200
      Im April ist Baustart für neues Werk
19.10.17 08:31
201
      Neues höchstes Kursziel
25.10.17 09:04
202
      Goldman poliert etwas auf
26.10.17 08:57
203
      voestalpine erweitert weltgrößten Automobilplatinen-Sta...
30.10.17 14:41
204
       Deutsche Bank erhöht Kursziel
01.11.17 16:32
205
die Ziele steigen
06.11.17 09:49
206
# voestalpine steigerte Nettogewinn im 1. Hj. auf 388,9...
08.11.17 08:27
207
      voestalpine legte zum Halbjahr Gewinnsprung hin
08.11.17 08:42
208
      Deutsche Bank hebt Kursziel leicht von 53 auf 54 Euro
09.11.17 12:56
209
Metaller-KV - Löhne/Gehälter steigen um 3 %, Plus bei A...
10.11.17 05:59
210
voestalpine kann auch in 2018 auf gute Geschäfte hoffen
10.11.17 10:42
211
Conference Call: bullische Aussicht für 2017/18 und auc...
11.11.17 10:36
212
Credit Suisse passt Gewinnschätzung an
13.11.17 07:46
213
Credit Suisse passt Gewinnschätzung an
13.11.17 07:47
214
      Deutlich steigender Optimismus
23.11.17 10:51
215
      RBC Capital hebt Votum auf "Outperform"
23.11.17 15:51
216
      Voest will 300 Mio. einsparen
30.11.17 12:18
217
      Uneinigkeit zwischen USA und China: Stahlgipfel scheite...
30.11.17 17:11
218
      über € 50,-
19.12.17 21:01
219
      RE: über € 50,-
19.12.17 22:30
220
      RE: über € 50,-gut analysiert
20.12.17 08:02
221
      RE: über € 50,-
20.12.17 10:26
222
      es tun sich neue Gipfel auf
20.12.17 11:06
223
      RE: es tun sich neue Gipfel auf @Alptraum
10.1.18 12:10
224
      das Gipfelkreuz wird nach oben versetzt
10.1.18 13:49
225
      RE: Eder Nachfolge
11.1.18 10:42
226
      RE: Eder Nachfolge
11.1.18 13:21
227
      RE: Eder Nachfolge
11.1.18 14:14
228
      Eder übernimmt Aufsichtsratmandat bei Infineon
12.1.18 11:27
229
      Tolles Projekt
16.1.18 14:58
230
      RE: OÖ Nachrichteninteressant
17.1.18 08:57
231
      Eder bleibt
17.1.18 09:43
232
      RE: OÖ Nachrichten
17.1.18 10:03
233
      RE: OÖ Nachrichten
17.1.18 10:24
234
      RE: OÖ Nachrichten
17.1.18 13:31
235
      RE: OÖ Nachrichten
17.1.18 13:35
236
      voestalpine setzt langfristig auf Wasserstoff
23.1.18 11:51
237
      voestalpine-Chef Eder - USA bleibt Zukunftsmarkt
23.1.18 12:22
238
      Was Mathematik mit Stahl zu tun hat
24.1.18 08:04
239
      Credit Suisse passt vor Quartalszahlen Schätzungen an
24.1.18 15:08
240
Goldman Sachs geht beim Kursziel um rund 20 Prozent nac...
25.1.18 09:24
241
Erste Group hebt Kursziel von 49,0 auf 60,0 Euro
25.1.18 11:09
242
      Barclays erhöht Kursziel von 50 auf 52 Euro
26.1.18 11:55
243
      ArcelorMittal dank guter Stahlnachfrage mit höchstem Ge...
31.1.18 08:58
244
      Voestalpine erwartet Gewinnschub durch US-Steuerreform
01.2.18 16:40
245
      EILMELDUNG: voestalpine Q1-3 mit 555,9 Mio. Euro Gewinn...
08.2.18 08:26
246
      voestalpine legte im Neunmonatszeitraum Gewinnsprung hi...
08.2.18 08:33
247
      Zahlen - Details
08.2.18 08:48
248
      voestalpine baut Stahlgeschäft nicht weiter aus
08.2.18 16:40
249
      Eder: US-Wirtschaftspolitik ist unberechenbar
08.2.18 16:44
250
      3Q17/18 Zahlen leicht unter Erwartungen
10.2.18 11:17
251
      Barclays senkt Kursziel nach Zahlen
10.2.18 12:06
252
      Baader Bank senkt Votum auf "Hold", Preisziel erhöht
16.2.18 12:51
253
      voestalpine-GD: US-Markt bleibt trotz drohender Strafzö...
01.3.18 11:39
254
      US-Strafzölle - Voest-Chef Eder: "Zum größten Teil nich...
02.3.18 05:52
255
      Strafzölle - Stahlbranche berät heute, voestalpine dabe...
07.3.18 11:08
256
      Neue Anlage für Elektrobleche
08.3.18 05:51
257
      voestalpine in den USA nur mit max. 3% des Konzernumsat...
09.3.18 20:53
258
      US-Sammelklage gegen voestalpine wurde fallen gelassen
11.3.18 12:09
259
      RCB senkt Kursziel
26.3.18 18:01
260
      Neue Stiftungsprofessur für Werkstoffe in der Luftfahrt...
28.3.18 10:29
261
      Bau einer Wasserstoffpilotanlage bei voestalpine Linz g...
16.4.18 13:43
262
      Die drei Säulen der Dekarbonisierung 
16.4.18 14:39
263
      Goldman Sachs senkt Kursziel von 58,0 auf 50,0 Euro
20.4.18 06:29
264
      Erstes Stahlwerk seit 40 Jahren in Europa
24.4.18 05:56
265
      RE: Erstes Stahlwerk seit 40 Jahren in Europa
24.4.18 16:50
266
      Blackrock meldet erstmals Beteiligung
03.5.18 05:49
267
      US-Strafzölle - voestalpine-Chef: Entwicklung "eher kri...
08.5.18 06:54
268
      Motorsport: voestalpine sponsort
08.5.18 13:52
269
Werbung: "niedriger zweistelliger Millionenbetrag mit e...
09.5.18 13:30
270
Gut wie 2007 nicht mehr
10.5.18 16:20
271
      Thyssen und voestalpine wollen Ausnahmen von US-Zöllen
18.5.18 05:59
272
      US-Strafzölle - voestalpine-Chef: Folgen noch nicht abs...
01.6.18 12:41
273
      voestalpine bekommt im Juli 2019 neuen Chef
05.6.18 11:03
274
      # voestalpine steigerte Nettogewinn 2017/18 auf 817,9 M...
06.6.18 08:15
275
      voestalpine legte 2017/18 Gewinnsprung hin
06.6.18 09:07
276
Deutsche Bank bestätigt "Hold"-Empfehlung
17.4.19 08:48
277
JPMorgan erhöht das Kursziel
26.4.19 22:42
278
      RE: JPMorgan erhöht das Kursziel
29.4.19 13:06
279
voestalpine verhagelt RLB die Bilanz
29.4.19 18:54
280
Voestalpine stellt sich auf Konjunkturabkühlung ein
30.4.19 22:24
281
RE: Voestalpine stellt sich auf Konjunkturabkühlung eingut analysiert
01.5.19 06:58
282
      RE: Voestalpine stellt sich auf Konjunkturabkühlung ein
09.5.19 09:29
283
      RE: Voestalpine stellt sich auf Konjunkturabkühlung ein
09.5.19 09:56
284
      voestalpine will Koks lassen und geht an die Steckdose
11.5.19 19:58
285
      RE: Voestalpine stellt sich auf Konjunkturabkühlung ein
15.5.19 09:48
286
      RE: Voestalpine stellt sich auf Konjunkturabkühlung ein
15.5.19 09:59
287
      RE: Voestalpine stellt sich auf Konjunkturabkühlung ein
15.5.19 12:30
288
      voestalpine eröffnete Forschungsstahlwerk in Kleinforma...
22.5.19 15:23
289
      British Steel ist insolvent
23.5.19 12:15
290
      Aufgestockt @24,42
23.5.19 13:22
291
      Zukunft positiv
23.5.19 17:53
292
      RE: Zukunft positiv
28.5.19 10:15
293
      RE: Zukunft positiv
28.5.19 11:39
294
      RE: Zukunft positiv
28.5.19 12:46
295
      RE: Zukunft positiv
28.5.19 12:54
296
      RE: Zukunft positiv
28.5.19 13:10
297
      RE: Zukunft positiv interessant
28.5.19 13:50
298
Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
23.5.19 16:19
299
RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
28.5.19 14:25
300
      RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
28.5.19 19:08
301
      RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
28.5.19 20:15
302
      RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
29.5.19 06:52
303
      RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
29.5.19 09:00
304
      RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
29.5.19 09:26
305
      RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
29.5.19 09:30
306
      RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
29.5.19 09:35
307
      RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
29.5.19 09:48
308
      RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
29.5.19 10:09
309
      RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
28.5.19 20:22
310
      RE: Commerzbank senkt Kursziel von 31,00 auf 26,00 Euro
28.5.19 20:55
311
Klagen zwischen VA Intertrading und voestalpine falleng...
29.5.19 19:06
312
RE: Klagen zwischen VA Intertrading und voestalpine fal...
30.5.19 09:57
313
Arcelor kürzt Produktion
31.5.19 09:26
314
RE: Arcelor kürzt Produktion
31.5.19 09:27
315
      RE: Arcelor kürzt Produktion
31.5.19 12:33
316
      RE: Arcelor kürzt Produktion
31.5.19 12:36
317
      RE: Arcelor kürzt Produktion
31.5.19 22:35
318
RE: voestalpine 2016 - Der beste Stahlkonzern wird imme...
03.6.19 10:04
319
RE: voestalpine 2016 - Der beste Stahlkonzern wird imme...
01.7.19 09:39
320
Analysten erwarten Gewinneinbruch bei Voestalpine
04.6.19 21:16
321
RE: Analysten erwarten Gewinneinbruch bei Voestalpine
04.6.19 22:46
322
      # voestalpine 2018/19 mit Gewinneinbruch auf 458,6 Mio....
05.6.19 08:14
323
      RE: # voestalpine 2018/19 mit Gewinneinbruch auf 458,6 ...
05.6.19 08:28
324
      Live-Übertragung der PK
05.6.19 09:34
325
voestalpine im Geschäftsjahr 2018/19 mit Umsatzrekord ...
05.6.19 09:36
326
Weniger Dividende und Vorstandsgage
05.6.19 10:59
327
RE: Weniger Dividende und Vorstandsgage
05.6.19 14:09
328
voestalpine bremst mit Investitionen
05.6.19 16:49
329
RE: voestalpine bremst mit Investitionen
05.6.19 17:05
330
      RE: voestalpine bremst mit Investitionen
05.6.19 21:35
331
      RE: voestalpine bremst mit Investitionen
06.6.19 07:16
332
      RE: voestalpine bremst mit Investitionen
06.6.19 09:05
333
      RE: voestalpine bremst mit Investitionen
06.6.19 09:26
334
      RE: voestalpine bremst mit Investitionen
06.6.19 10:03
335
Schwerer Start für den Neuen
06.6.19 09:01
336
RE: Schwerer Start für den Neuen
06.6.19 09:22
337
      RE: Schwerer Start für den Neuen
06.6.19 09:28
338
      RE: Schwerer Start für den Neuen
06.6.19 09:39
339
      RE: Schwerer Start für den Neuen
06.6.19 09:46
340
      RE: Schwerer Start für den Neuen
06.6.19 09:53
341
      RE: Schwerer Start für den Neuen
06.6.19 09:30
342
Deutsche Bank senkt Kursziel von 33 auf 32 Euro
07.6.19 10:45
343
Stabiles operatives Ergebnis für 2019/20 angestrebt tro...
08.6.19 16:31
344
Goldman Sachs senkt Kursziel von 36 auf 31 Euro
11.6.19 13:45
345
Goldman Sachs erhöht Kursziel von 31 auf 33 Euro
12.6.19 14:03
346
voestalpine zieht 10-Jahres-Auftrag für Rolls-Royce an ...
19.6.19 15:17
347
voestalpine-Chef erwartet Konsolidierung der Stahlbranc...
24.6.19 08:05
348
RE: voestalpine-Chef erwartet Konsolidierung der Stahlb...
24.6.19 18:50
349
RLB Oberösterreich sorgt sich um Firmenbeteiligungen
25.6.19 11:39
350
Wolfgang Eder: „Plötzlich erinnert man sich an Jörg Hai...
01.7.19 19:28
351
Live-Übertragung der 27. ordentlichen Hauptversammlung
02.7.19 10:04
352
      RE: Live-Übertragung der 27. ordentlichen Hauptversamml...
02.7.19 11:02
353
      RCB stuft Aktien von "buy" auf "hold" herab
03.7.19 15:20
354
      Chef-Wechsel bei der voestalpine: Eder weiß Konzern "in...
03.7.19 16:21
355
Ergebnisse zur Hauptversammlung
04.7.19 09:07
356
RE: Ergebnisse zur Hauptversammlunginteressantinteressant
04.7.19 11:10
357
      Eders Wechsel in AR könnte juristisches Nachspiel haben
05.7.19 06:53
358
voestalpine eröffnete Produktion für Spezialprofile im ...
04.7.19 13:59
359
bewertungstechnisch wenig Luft nach oben
06.7.19 09:41
360
RE: bewertungstechnisch wenig Luft nach oben
06.7.19 12:54
361
      RE: bewertungstechnisch wenig Luft nach oben
07.7.19 22:14
362
      Macquarie stuft Aktie von "Neutral" auf "Underperform"
09.7.19 18:45
363
      RE: Macquarie stuft Aktie von
09.7.19 19:55
364
      gekauft
11.7.19 14:04
365
      F&E-Ausgaben - Amazon weltweit auf Platz 1, voestalpine...
16.7.19 06:39
366
      RE: gekauft
17.7.19 09:22
367
      RE: gekauft
17.7.19 10:51
368
      RE: gekauft
17.7.19 13:56
369
      RE: gekauft
17.7.19 14:36
370
      stahlbranche leidet
17.7.19 14:47
371
      Jefferies senkt Kursziel von 30,0 auf 28,0 Euro
17.7.19 16:19
372
      Deutsche Bank senkt Kursziel von 32,0 auf 30,0 Euro
18.7.19 05:50
373
      Mitbewerber müssen sparen
19.7.19 17:05
374
      RE: Mitbewerber müssen sparen
19.7.19 19:25
375
      RE: Mitbewerber müssen sparen
19.7.19 20:16
376
      RE: Mitbewerber müssen sparen
19.7.19 22:00
377
      RE: Mitbewerber müssen sparen
20.7.19 20:05
378
      China erhebt Zölle auf Edelstahl aus der EU
22.7.19 15:19
379
      voestalpine von Erhöhung chinesischer Stahlzölle kaum b...
22.7.19 21:41
380
      voestalpine erhält 300 Mio. Euro-Kredit von EIB
23.7.19 15:05
381
      Voestalpine Tubulars - Sparen beim Leasingpersonal
25.7.19 18:53
382
      125 Mitarbeiter in Kindberg zur Kündigung angemeldet
25.7.19 19:08
383
      RE: Mitbewerber müssen sparen
01.8.19 16:28
384
      RE: Mitbewerber müssen sparen
01.8.19 17:13
385
      RE: Mitbewerber müssen sparen
01.8.19 17:24
386
      RE: Mitbewerber müssen sparen
01.8.19 17:34
387
      RE: voest aufgestockt
05.8.19 11:51
388
      Kursziel 18 Euro
06.8.19 13:46
389
      RE: stahlbranche leidet
17.7.19 16:24
390
# voestalpine-Gewinn brach in Q1 2019/20 auf 90,4 Mio. ...
07.8.19 08:27
391
Autoflaute bremste im ersten Quartal Gewinne aus
07.8.19 08:49
392
RE: # voestalpine-Gewinn brach in Q1 2019/20 auf 90,4 M...
07.8.19 09:10
393
      RE: # voestalpine-Gewinn brach in Q1 2019/20 auf 90,4 M...
07.8.19 09:25
394
Baader belässt "Hold"-Votum und Kursziel bei 26,0 EUR
07.8.19 13:28
395
gekauf
07.8.19 15:22
396
RE: gekauf
07.8.19 15:50
397
      voestalpine setzt Sparstift an
07.8.19 16:12
398
      CO2-Zertifikate-Kosten
07.8.19 16:55
399
      US-Probleme
07.8.19 16:56
400
      RE: US-Probleme
07.8.19 22:56
401
      RE: US-Probleme
08.8.19 06:12
402
      RE: US-Probleme
08.8.19 07:53
403
      RE: US-Probleme
08.8.19 09:12
404
      RE: US-Probleme
08.8.19 09:26
405
      RE: US-Probleme
08.8.19 06:16
406
      RE: US-Probleme
08.8.19 06:41
407
      RE: gekauf
07.8.19 16:58
408
Vorstände kaufen
08.8.19 13:16
409
Erzpreise fallen schon
09.8.19 11:02
410
RE: Erzpreise fallen schon
09.8.19 12:13
411
RE: Erzpreise fallen schon
09.8.19 12:15
412
RE: Erzpreise fallen schon
09.8.19 13:00
413
      RE: Erzpreise fallen schon
09.8.19 13:37
414
      RE: Erzpreise fallen schon
09.8.19 14:18
415
      RE: Erzpreise fallen schon
09.8.19 14:25
416
      RE: Erzpreise fallen schon
09.8.19 14:37
417
      RE: Erzpreise fallen schon
09.8.19 14:57
418
      RE: Erzpreise fallen schon
09.8.19 15:03
419
Schwaches 1. Quartal 2019/20
10.8.19 09:51
420
Vorstand Franz Rotter kauft 3.000 Aktien
12.8.19 12:15
421
      Macquarie bestätigt die Empfehlung Underperformer
12.8.19 22:03
422
      RE: Vorstand Franz Rotter kauft 3.000 Aktien
13.8.19 09:59
423
      RE: Vorstand Franz Rotter kauft 3.000 Aktien
13.8.19 11:10
424
      RE: Vorstand Franz Rotter kauft 3.000 Aktien gut analysiert
13.8.19 12:24
425
      RE: Vorstand Franz Rotter kauft 3.000 Aktien
13.8.19 13:29
426
      RE: Vorstand Franz Rotter kauft 3.000 Aktien
13.8.19 13:41
427
BÖRSENFLASH - voestalpine-Aktienkurs erstmals seit 2012...
14.8.19 14:22
428
RE: BÖRSENFLASH - voestalpine-Aktienkurs erstmals seit ...
14.8.19 14:28
429
      Vorstand Hubert Zajicek kauft 4.000 Aktien 
14.8.19 15:36
430
      Betriebsratschef kauft auch
15.8.19 08:28
431
      RE: BÖRSENFLASH - voestalpine-Aktienkurs erstmals seit ...
16.8.19 13:43
432
      oestalpine - BofA senkt Votum von "Buy" auf "Underperfo...
18.8.19 09:50
433
Weitere Käufe
19.8.19 19:02
434
RE: Weitere Käufegut analysiert
19.8.19 19:18
435
      RE: Weitere Käufe
19.8.19 19:38
436
      RE: Weitere Käufe
19.8.19 20:48
437
      RE: Weitere Käufe
20.8.19 18:12
438
Eders Wahl in den Aufsichtsrat unter Beschuss
20.8.19 18:11
439
RE: Eders Wahl in den Aufsichtsrat unter Beschuss
20.8.19 20:26
440
      RE: Eders Wahl in den Aufsichtsrat unter Beschuss
20.8.19 21:40
441
Aufsichtsrat Florian Khol kauft 800 Aktien
23.8.19 15:26
442
Voest-Chef will Stromkosten-Refundierung wie in anderen...
03.9.19 16:59
443
      Voest-Chef wünscht sich aktivere EU in Handelsfragen
04.9.19 08:38
444
In Linz geht das Licht aus
04.9.19 09:48
445
„Ohne billigeren Strom keine Wasserstoff-Technologie“
04.9.19 10:54
446
      RE: „Ohne billigeren Strom keine Wasserstoff-Technologi...
04.9.19 11:27
447
      RE: „Ohne billigeren Strom keine Wasserstoff-Technologi...
04.9.19 11:30
448
      RE: „Ohne billigeren Strom keine Wasserstoff-Technologi...
04.9.19 11:45
449
      RE: „Ohne billigeren Strom keine Wasserstoff-Technologi...
04.9.19 13:24
450
      RE: „Ohne billigeren Strom keine Wasserstoff-Technologi...
04.9.19 13:29
451
      RE: „Ohne billigeren Strom keine Wasserstoff-Technologi...
04.9.19 14:55
452
      RE: „Ohne billigeren Strom keine Wasserstoff-Technologi...
04.9.19 14:59
453
Voest-Chef wünscht sich aktivere EU in Handelsfragen
05.9.19 07:58
454
Drahterzeugung mit 400 km/h
07.9.19 17:17
455
Rückzahlung Hybridanleihe 2013
09.9.19 12:15
456
RE: Rückzahlung Hybridanleihe 2013
09.9.19 12:17
457
      RE: Rückzahlung Hybridanleihe 2013
09.9.19 12:40
458
      RE: Rückzahlung Hybridanleihe 2013gut analysiert
09.9.19 12:44
459
      RE: Rückzahlung Hybridanleihe 2013
09.9.19 12:46
460
gut gegangen
11.9.19 13:06
461
Eibensteiner kauft
12.9.19 08:56
462
"H2Future"-Testbetrieb bei voestalpine startet im Herbs...
20.9.19 08:11
463
      3 Gigawatt notwendig
20.9.19 08:14
464
      RE: 3 Gigawatt notwendig
20.9.19 11:18
465
Metaller-KV: Gewerkschaften fordern 4,5 Prozent mehr Lo...
23.9.19 12:16
466
RE: Metaller-KV: Gewerkschaften fordern 4,5 Prozent meh...
24.9.19 18:46
467
Jefferies senkt Voestalpine auf 'Hold' und Ziel auf 23 ...
24.9.19 11:07
468
Voest-Chef sieht neues Geschäft im Inneren von Elektroa...
26.9.19 15:32
469
Voest macht ihre Kreditzinsen von Nachhaltigkeitserfolg...
27.9.19 16:37
470
      RE: Voest macht ihre Kreditzinsen von Nachhaltigkeitser...
09.10.19 13:19
471
Teilbetriebspause bei voestalpine in Krieglach mangels ...
04.10.19 11:39
472
CFO kauft
04.10.19 14:12
473
      RE: CFO kauft
04.10.19 17:16
474
      RE: CFO kauft
04.10.19 20:54
475
Neuer voestalpine-Chef erwartet schwieriges Jahr
11.10.19 13:13
476
RE: Neuer voestalpine-Chef erwartet schwieriges Jahr
11.10.19 15:21
477

Thema #196686
  Vorheriges Thema | Nächstes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
6.92