RZB zum Ergebnis:

Trotz der enttäuschenden Zahlen sieht Daniel Damaska, Analyst der Raiffeisen Centrobank (RCB), vorerst keinen Anlass für eine Senkung seiner Gesamtjahreserwartungen. Zwar sei es "sehr ambitioniert", dass das FACC-Management an seinem Ziel einer Ebit-Marge von 8 bis 8,5 Prozent im Gesamtjahr festhalte - hier erwartet Damaska eine Spanne von 7,5 Prozent. Doch auch wenn man die selbst gesteckten Ziele heuer vielleicht nicht ganz erreichen könne, sei der Konzern "recht gut aufgestellt".

Belastet hätten im zweiten Jahresviertel die hohen Anlaufkosten für neue Projekte, zudem sei der Jahresvergleich durch einen Großauftrag im Vorjahresquartal etwas verzerrt. Zuversichtlich stimmt RCB-Analyst Damaska die gute Auftragslage der FACC, die Flugzeug-Branche befinde sich im Aufwind. Wenn sich das Unternehmen erst an die neuen Aufträge angepasst und womöglich einige Effizienzsteigerungen implementiert habe, seien im kommenden Jahr höhere Margen durchaus realistisch.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

FACC – Enttäuschende Halbjahreszahlen aber der Ausblick
wurde bestätigt
Die FACC hat gestern Halbjahreszahlen für das Wirtschaftsjahr 2014/15
präsentiert, welche auf den ersten Blick sehr schlecht ausgefallen waren
und zu deutlichen Kursrückgängen geführt haben. Das Umsatzwachstum
betrug lediglich 3,4% (EUR 235,0 Mio.). Dahinter verbirgt sich jedoch ein
Anstieg bei Teilelieferungen von 15,1%, während die schwankungsanfälligen
abgerechneten Entwicklungsleistungen massiv niedriger
ausfielen. Damit fehlen natürlich auch positive Ergebnisbeiträge aus
abgerechneten Entwicklungsleistungen. Auch sind derzeit 7 neue Projekte
in der Hochfahrphase, was zusätzliche Kosten verursacht. Schließlich
waren im Ergebnis zahlreiche Zusatzkosten enthalten, welche nicht von der
FACC verschuldet waren und für die man noch Entschädigungszahlungen
verhandeln muss. Das EBIT drehte damit von EUR 7,7 Mio im Vorjahr auf -
14,5 Mio. heuer. Auch der Cash Flow war deutlich negativ, nachdem bereits
für die Liefersteigerungen im zweiten Halbjahr Rohstoffe eingekauft wurden.

Ausblick. Die Guidance auf ein hohes einstelliges Umsatzwachstum heuer
und ein im Jahresvergleich verbessertes EBIT wurde hingegen beibehalten.
Zum einen erwartet das Management im zweiten Halbjahr 25% höhere Liefermengen durch den Ratenhochlauf bei mehreren wichtigen Projekten. Im vierten Quartal werden zudem viele Entwicklungsleistungen abgerechnet und man erwartet auch erwähnte Entschädigungsleistungen für Mehrkosten aus einigen Projekten. Das Management betont, dass sich am Ausblick auf weitere Umsatz- und Margensteigerungen in den Folgejahren nichts geändert habe, da es sich nicht um strukturelle Probleme handelt. Der Auftragseingang bei FACC’s Hauptkunden ist auch heuer erneut deutlich über den geplanten Auslieferungen. Boeing hat letzte Woche sogar eine noch stärkere Anhebung der Produktionsraten für das wichtigste Modell, die B737, angekündigt. Wir werden voraussichtlich in Reaktion auf das 1H14/15 Ergebnis unsere Schätzungen und unser Kursziel (derzeit EUR 11,0) moderat nach unten anpassen. Mit etwas Vertrauen in die Erläuterungen und die unveränderte Guidance des Managements sehen wir jedoch ein beträchtliches Aufwärtspotential für den Aktienkurs vom derzeitigen Niveau und bleiben bei der Kaufempfehlung.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

FACC baut Marktposition in Wachstumsregion China aus
Strategische Partnerschaft mit AVIC zur Fertigung von Passagierkabinen für zivile Flugzeuge

23/10/2014
FACC AG und Aviation Industry Corporation of China (AVIC) haben ihre Pläne bekräftigt, zukünftig bei der Integration von Passagierkabinen in China zusammenarbeiten zu wollen. Im Rahmen der Vereinbarung wird FACC das AVIC-Tochterunternehmen Fesher Aviation Components mit Sitz in Zhenjiang bei der Industrialisierung und Fertigung der Kabinen für zivile Flugzeuge, die für den chinesischen Markt bestimmt sind, beraten.

Der Vertrag wurde vor kurzem  in Peking von DI Walter Stephan, FACC CEO, und Pang Zhen, Vice President Civil Aircraft of AVIC im Beisein des österreichischen Vizekanzlers Dr. Reinhold Mitterlehner und des Wirtschaftskammerpräsidenten Dr. Christoph Leitl unterschrieben. Die vereinbarte Zusammenarbeit  folgt einem Abkommen zwischen Airbus  und AVIC, gemäß dem AVIC in Tianjin  ein Werk zur Endausfertigung und Auslieferung der A330 errichten wird. Dieses A330 Completion and Delivery Centre wird voraussichtlich für den Einbau der Kabine, die Flugzeuglackierung, den Triebwerkslauf und die Auslieferung des Flugzeugs verantwortlich sein.

„Wir haben unsere Partnerschaft mit chinesischen Unternehmen Anfang 2000 gestartet. Mit dem Mehrheitseigentümer AVIC im Rücken konnten wir diese über die Jahre erfolgreich ausbauen“, sagte Walter Stephan, FACC CEO. „Die geplante Zusammenarbeit bei der Fertigung der A330 Passagierkabinen wird unseren Footprint in China wesentlich ausbauen und es uns ermöglichen, vom rasch wachsenden Luftverkehr in China zu profitieren.“

Im Rahmen der Partnerschaft soll die Expertise von FACC in der Entwicklung von Passagierkabinen mit den Industrie- und Fertigungskapazitäten in China kombiniert werden, wobei FACC als Berater für die Entwicklung, das Change Management, die Installation der Fertigungsanlagen, die Industrialisierung in China, den Aufbau der Supply Chain und die Kabinenintegration fungieren wird. Die Fertigung der Passagierkabinen wird in dem Mitte 2014 in Betrieb genommenen Composite-Fertigungswerk Fesher Aviation Components in Zhenjiang, ca. 250 km nordwestlich von Shanghai, durchgeführt werden. Das Werk, ein Tochterunternehmen von AVIC, ist nach Vorgaben und unter Beratung von FACC geplant und errichtet worden. Die Ressourcen des Werkes stehen FACC zur Verfügung, Produktverlagerungen wurden zeitgleich mit der Inbetriebnahme gestartet. FACC wird das Werk großteils mit der Produktion von FACC Programmen auslasten und mit einem FACC on Site Management unterstützen.

Innerhalb der nächsten Jahre wird FACC weitere Projekte von Österreich nach China verlagern, was einerseits mittel- bis langfristig eine positive Ertragslage des Unternehmens absichern und andererseits Kapazität für weiteres Wachstum am Standort in Österreich schaffen wird. Einhergehend mit diesen Verlagerungen ist eine Reduktion der Fertigungskosten geplant, die USD-Abhängigkeit wird weiter verringert, FACC Produktionsflächen werden für die Herstellung hochtechnischer Produkte frei gemacht sowie das globale Fertigungsnetzwerk entsprechend erweitert.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

FACC erhält Auftrag für neue A330neo
• Triebwerksverkleidungen der A330neo werden von FACC entwickelt und gefertigt
• Langjährige Zusammenarbeit mit Aircelle erfolgreich ausgebaut

Ried / Die FACC AG wurde von Aircelle (Safran), einem führenden Unternehmen am weltweiten Markt für Flugzeugtriebwerksgondeln, als Alleinlieferant von Triebwerksverkleidungen (Fan Cowls) für das neue Flugzeugmuster Airbus A330neo ausgewählt. Der Auftrag sieht die Entwicklung, die Industrialisierung, den Produktionshochlauf und die Serienfertigung der Triebwerksverkleidungen für die gesamte Flugzeuglebensdauer vor und wird für FACC je nach Verkaufserfolg der A330neo ein Umsatzvolumen von mehr als 100 Mio. US$ generieren. Die Auslieferung der ersten Bauteile ist für das 3. Quartal 2016 geplant.

Aircelle mit Sitz in Gonfreville l’Orcher (Frankreich) ist Entwicklungs- und Fertigungspartner von Airbus für die Triebwerksgondeln des im Juli 2014 neu gelaunchten Modells der bewährten A330 Langstreckenfamilie. Als Triebwerk für die beiden Modelle des zweistrahligen A330neo (new engine option) hat Airbus das ebenso neue Rolls-Royce Trent 7000 ausgewählt. Der gegenständliche Auftrag vertieft die langjährige strategische Zusammenarbeit zwischen Aircelle und FACC und ermöglicht es FACC, ihre Position als bevorzugter Partner für die Entwicklung und Fertigung komplexer und einbaufertiger Lösungen im Bereich der Triebwerksverkleidungen weiter auszubauen. „Die Auftragserteilung ist eine Bestätigung der seit Jahren bestehenden erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Aircelle und FACC“, betonte Walter Stephan, Vorstandsvorsitzender der FACC AG, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Wir sind stolz darauf, dass Leichtbaukomponenten der FACC – integriert in der fortschrittlichen Triebwerksgondel von Aircelle – an Bord der neuen, effizienten A330neo sein werden und einen Beitrag zu dem Airbus-Flugzeug von morgen leisten werden.“

FACC wird die Fan Cowls in ihrem Engines & Nacelles Werk (Reichersberg/Oberösterreich) in fortschrittlicher CFK-Technologie herstellen und als montagefertiges Assembly an das Aircelle-Werk in Toulouse liefern. Die Fan Cowls sind Teil der aerodynamischen Außenverkleidung der Triebwerke und dienen als Zugangstüren für deren regelmäßige Kontrolle und Wartung im Betrieb der Flugzeuge und werden im Rahmen der Entwicklungsphase von FACC hinsichtlich Gewicht, Festigkeit und nach aerodynamischen Gesichtspunkten optimiert. „Wir werden unsere umfassende Expertise im Bereich der Composite-Verkleidungen von Triebwerken dazu verwenden, um für Aircelle eine innovative Produktlösung bereitzustellen, die technologisch, qualitativ und kostenmäßig eine Weltklasseperformance aufweist“, sagte Robert Braunsberger, FACC Vice President Engines & Nacelles.

Neben den neuen Triebwerksverkleidungen für die A330neo liefert FACC seit 1995 an den Kunden Aircelle auch Bypass Ducts für Embraer und Cessna Business Jets.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

MSCI GLOBAL SMALL CAP INDEXES
The following are changes in constituents for the MSCI Global Small Cap Indexes
which will take place as of the close of November 25, 2014.

MSCI AUSTRIA INDEX
Additions
FACC

Die Gewichtung dürfte etwas geringer sein als im Frühjahr bei DO & CO.
Am Indextag wurden 55 TSD Aktien um die 46 Euro gehandelt.
Die Aktie hat in den 7 Handelstagen davor von 43 auf 46 zugelegt.

Umgelegt auf FACC vermutlich um die 250K Aktien.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>MSCI GLOBAL SMALL CAP INDEXES
>The following are changes in constituents for the MSCI Global
>Small Cap Indexes
>which will take place as of the close of November 25, 2014.
>
>MSCI AUSTRIA INDEX
>Additions
>FACC
>
>Die Gewichtung dürfte etwas geringer sein als im Frühjahr bei
>DO & CO.
>Am Indextag wurden 55 TSD Aktien um die 46 Euro gehandelt.
>Die Aktie hat in den 7 Handelstagen davor von 43 auf 46
>zugelegt.
>
>Umgelegt auf FACC vermutlich um die 250K Aktien.
>

Non Event. Umsatz war etwas höher als erwartet, aber mehr als genug willige Verkäufer.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

FACC erhält EASA Zulassung als „Design Organisation“

Die FACC Operations GmbH, ein Tochterunternehmen der börsennotierten FACC AG, hat die EASA Zulassung erfolgreich abgewickelt und erlangte vor kurzem das EASA Part 21 – Subpart J – Design Organisation Approval (DOA). Damit ist FACC ein zugelassener Entwicklungsbetrieb der europäischen Luftfahrt, der autorisiert ist, Design-Leistungen für Modifikationen und Reparaturen eigenständig zu entwickeln und zu zertifizieren.

Die Zulassung wurde durch die Europäische Agentur für Luftsicherheit (EASA) erteilt, nachdem FACC in Abstimmung mit der österreichischen Luftfahrtbehörde Austro Control die Erfüllung aller relevanten Anforderungen im Zuge des umfangreichen Zertifizierungsprozesses demonstriert hatte. Mit der Zulassung hat FACC nun die Möglichkeit, ohne zusätzliche behördliche Genehmigung Flugzeugausrüstungsteile zu modifizieren, Reparaturanweisungen zuzulassen und Änderungen an Flughandbüchern durchzuführen und zu publizieren. Die Zulassung wurde sowohl für die Kategorie CS-23 leichte Motorflugzeuge sowie für Kategorie CS-25 Großflugzeuge ausgestellt. Als genehmigter Entwicklungsbetrieb (DO) wird FACC behördlich überwacht und auch in regelmäßigen Abständen von Austro Control auditiert.

„Ich möchte dem gesamten FACC Design Team meine Anerkennung für diesen Erfolg aussprechen. Nur durch dessen langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich Flugzeugdesign und – entwicklung ist es gelungen, diese wichtige Zulassung als Design Organisation zu erhalten. Mein Dank gilt aber auch den Vertretern von Austro Control, die uns mit fachkundiger Unterstützung durch den gesamten Zulassungsprozess begleitet haben“, zeigte sich Walter A. Stephan erfreut über die erfolgreiche Zertifizierung, die neben den bereits bestehenden europäischen Luftfahrtzulassungen als Produktions- und Wartungsbetrieb die dritte EASA-Zulassung für FACC ist. „Das Design Organisation Approval eröffnet FACC neue Geschäftsfelder, da es uns ermöglicht ein erweitertes Leistungsprogramm entlang des gesamten Flugzeuglebenszyklus - von Design und Entwicklung, über die Fertigung bis hin zu Wartung und technischen Publikationen - neben unseren langjährigen OEM-Kunden nun auch den Airlines direkt anbieten zu können“, ergänzte Hermann Filsegger, Leiter des Entwicklungsbetriebes. FACC verfügt über ein umfangreiches Design- und Engineering-Knowhow, welches das globale Luftfahrtzulieferunternehmen seit seiner Gründung vor 25 Jahren kontinuierlich auf- und ausgebaut hat. Ein Pool an hochqualifizierten Technikern und Ingenieuren konstruiert und entwickelt ausgereifte Turnkey-Lösungen in fortschrittlicher Faserverbundtechnologie, die Gewicht und Treibstoffverbrauch von Flugzeugen senken und gleichzeitig deren Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit erhöhen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

FACC - Analysten erwarten ein positives Nettoergebnis für Q3
Für die ersten drei Quartale Nettoergebnis von minus 6,3 Mio. Euro erwartet - Negatives Halbjahresergebnis drückt auf die Zahlen

Für die am Donnerstag anstehenden Zahlen für das dritte Quartal 2014/15 des Flugzeugzulieferers FACC erwarten die Analysten von Raiffeisen Centrobank (RCB) und Erste Group jeweils ein positives Nettoergebnis. Auf die Neunmonatszahlen gesehen beeinträchtigt jedoch noch der Halbjahresverlust, sodass im Konsens ein Nettoergebnis von minus 6,3 Mio. Euro erwartet wird.


--------------------------------------------------------------------------------

Der Umsatz für die ersten drei Quartale wird im Schnitt bei 379,9 Mio. Euro erwartet. Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) wird im Schnitt mit 14,1 Mio. Euro errechnet, das operative Ergebnis (EBIT) mit minus 2,2 Mio. Euro.

FACC ist erst seit 25. Juni 2014 an der Börse notiert. Am morgigen Donnerstag werden neben den Geschäftszahlen der FACC Holding für das aktuell abgelaufene dritte Quartal 2014/15 auch die Zahlen für die operative Gesellschaft für das dritte Quartal des Vorjahres (2013/14) bekanntgegeben. Ein Vergleich mit den Vorjahreszahlen ist daher jetzt nicht möglich. Die nun geschätzten Neunmonatszahlen beziehen sich auf die Holding.

Das Halbjahresergebnis 2014/15 enttäuschte zunächst mit einem Nettoverlust von 14 Mio. Euro. Das Ergebnis wurde belastet von hohen Anlaufkosten für neue Projekte. Die Nachfrage und die Auftragslage blieben aber "auf hohem Niveau stabil". "Das hohe Auftragspolster und unsere langjährigen Kundenpartnerschaften unterstützen uns in der Umsetzung unserer Konzernstrategie", so FACC-Chef Walter Stephan im vergangenem Oktober. Der Geschäftsverlauf war den Unternehmensangaben zufolge "zufriedenstellend". Nun erwarten die Analysten für das dritte Quartal ein positives Nettoergebnis von durchschnittlich 15,4 Mio. Euro - für die ersten neun Monate entspricht das jedoch noch einem Minus von 6,3 Mio. Euro.

Im ersten Halbjahr seien bedeutende Projekte hochgelaufen, die Produktionskapazitäten ausgebaut und die Belegschaft erweitert worden. Engineering-Aufträge werden erst im zweiten Halbjahr abgerechnet. Der Personalstand erhöhte sich per Ende August gegenüber dem Vorjahresstichtag um 628 auf 3.169 Mitarbeiter. Die Investitionen stiegen um 24,7 auf 35,1 Mio. Euro.

Die Luftfahrtindustrie verzeichnet weltweit ein anhaltend konstantes Wachstum. Die Experten von JPMorgan sehen FACC im Projektumfeld gut positioniert und erwarten für das Gesamtjahr eine Ebit-Marge zwischen 7,7 und 11 Prozent.

FACC - Analystenprognosen für die ersten neun Monate 2014/15 (in Mio. Euro)*:

FACC RCB Erste Durchschnitt
Umsatz 375,4 384,4 379,9
Ebitda 14,6 13,5 14,1
Ebit -1,8 -2,6 -2,2
Nettoergebnis -5,3 -7,3 -6,3

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Umsatz erwartet 379,9 -> 381,8

Ebitda erwartet 14,1 -> 6,88

Ebit erwartet -2,2 -> -9,02

Nettoergebnis -6,3 -> -11,8

AUSBLICK
Das Marktumfeld in den ersten drei Quartalen des Wirtschaftsjahres hat sich wie geplant entwickelt.
Der verbuchte Auftragsstand für die ersten drei Quartale sowie der Ausblick für das
gesamte Geschäftsjahr entspricht den getroffenen Annahmen in der Budgetplanung. Positiv
ist die Tatsache, dass sich der Trend aus dem ersten Halbjahr weiter fortsetzt und die geplanten
Umsatzziele erreichbar sein werden. Einen Anstieg der Umsatzerlöse im Geschäftsjahr
2014/15 im Vergleich zum Geschäftsjahr 2013/14 im einstelligen Prozentbereich ist aus
heutiger Sicht realisierbar, unverändert zur Vorperiode sind die Umsatzerlöse aus Produktlieferungen
auch im 3. Quartal im zweistelligen Prozentbereich gewachsen, dieser Trend wird sich
bis zum Geschäftsjahresende fortsetzen. Dem zu Folge wird für das Geschäftsjahr 2014/15
ein Umsatz von rund EUR 580 Mio. erwartet.
Beim operativen Ergebnis (EBIT) geht das Management gegenüber bisherige Annahmen
davon aus das laufende Kundenverhandlungen im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres
2014/15 nicht vollständig abgeschlossen werden können und es dadurch zu einer deutlichen
Ergebnisunterschreitung gegenüber dem Vorjahr kommen kann.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Umsatz erwartet 379,9 -> 381,8
>
>Ebitda erwartet 14,1 -> 6,88
>
>Ebit erwartet -2,2 -> -9,02
>
>Nettoergebnis -6,3 -> -11,8
>

Die Anleger verlieren offensichtlich die Geduld, dass die "angesagten " Gewinne abermals in die Zukunft verschoben wurden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


>Die Anleger verlieren offensichtlich die Geduld, dass die
>"angesagten " Gewinne abermals in die Zukunft
>verschoben wurden.

Das war bei FACC ja schon immer so. Irgendetwas läuft bei denen falsch
Das Produkt ist es nicht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>
>>Die Anleger verlieren offensichtlich die Geduld, dass die
>>"angesagten " Gewinne abermals in die Zukunft
>>verschoben wurden.
>
>Das war bei FACC ja schon immer so. Irgendetwas läuft bei
>denen falsch
>Das Produkt ist es nicht.
>

Wird wohl der Grund gewesen sein weshalb die Chinesen die Firma verkauft haben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Aktie hat sich auch stabilisiert.
Zum Vergleich vor dem Q-Ergebnis war die Aktie bei ca. 8,7
Markt glaubt offensichtlich weiter an die Story.


FACC – Kaufempfehlung aufgrund positivem Marktumfeld
bestätigt
Nach den schwächer als erwarteten Zahlen für das dritte Quartal 2014/15
und der gesenkten Unternehmens-Guidance reduzieren wir in einem neuen
Update zu FACC auch unsere Schätzungen für die nahe Zukunft. Das
Unternehmen leidet unter hohen Anlaufkosten für viele Neuprojekte, durch
kundenseitige Änderungswünsche verursachte Mehrkosten, welche noch
nicht ersetzt wurden, und verkaufte in den ersten drei Quartalen nur sehr
wenige Entwicklungsleistungen. Das Management der FACC erwartet heuer
ein signifikant niedriges operatives Betriebsergebnis (EBIT), da es nicht
mehr mit dem Abschluss aller Verhandlungen betreffend Ausgleichszahlungen
für (kundenverursachte) Mehrkosten rechnet. Trotz deutlich
weniger verkaufter Entwicklungsleistungen sollen die Umsätze dank der
rasant steigenden Teilelieferungen von EUR 547 Mio. auf EUR 580 Mio.
steigen. Durch zahlreiche neue Projekte waren diese bereits im dritten
Quartal um 24% gestiegen. Die Nachfrage nach effizienteren Flugzeugen
kurbelt das Auftragsbuch an.
Ausblick. Trotz vorsichtigerer Gewinnschätzungen für 2014/15 und 2015/16
hat sich der grundsätzliche Investment Case für uns nicht geändert. Der
Marktausblick hat sich in den letzten Monaten sogar nochmals verbessert.
Die Kunden haben prall gefüllte Auftragsbücher und FACC gewinnt
Marktanteile. FACC sollte auch zunehmend vom Wechselkurs profitieren da
95% ihrer Verkäufe in USD stattfinden, wenngleich dies erst zeitverzögert
erfolgen wird. Laut Unternehmen hat der Margen-Trend sich bereits in den
vergangenen Monaten kontinuierlich verbessert und das soll sich auch im
vierten Quartal sowie im nächsten Geschäftsjahr fortsetzen. Entscheidend
für das Investorenvertrauen wird sein, dass es das Unternehmen schafft
dies mit den nächsten Ergebnissen zu bestätigen. Wir bestätigen unsere
Kaufempfehlung mit leicht niedrigerem Kursziel von EUR 10,5 (vorher: EUR
11,0).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>News werden nachgeliefert?

Habe auch schon durchgegoogelt, auch bei den Mitbewerbern.
Konnte nichts finden.

Die Sperrfrist der Anteilseigner läuft erst im Juni aus.
Das kann es auch nicht sein.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>News werden nachgeliefert?
>
>Habe auch schon durchgegoogelt, auch bei den Mitbewerbern.
>Konnte nichts finden.
>
>Die Sperrfrist der Anteilseigner läuft erst im Juni aus.
>Das kann es auch nicht sein.
>

Die wahrscheinlichste Variante:
Bei einer Investorenkonferenz/Gespräch hat jemand den Eindruck bekommen, dass sich die Gewinne, wegen diverser Anlaufkosten, abermals in die Zukunft verschieben.

Aktienumsätze waren heute 5(!) mal so hoch, wie Durchschnitt der letzten 100 Tage.

Außerbörslich wurde zusätzlich ein Block von 89k gehandelt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Außerbörslich wurde zusätzlich ein Block von 89k gehandelt.

Der Kurseinbruch kann auch daran liegen. Wenn der Block nicht an Investor, sondern mit Kursabschlag an Trader verkauft wurde.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>Außerbörslich wurde zusätzlich ein Block von 89k
>gehandelt.
>
>Der Kurseinbruch kann auch daran liegen. Wenn der Block nicht
>an Investor, sondern mit Kursabschlag an Trader verkauft
>wurde.

Ein 50K OTC Block zu 7,90 wurde über TRF gemeldet.
Der 89K Block wurde zu 7,79 gehandelt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Die wahrscheinlichste Variante:
>Bei einer Investorenkonferenz/Gespräch hat jemand den Eindruck
>bekommen, dass sich die Gewinne, wegen diverser Anlaufkosten,
>abermals in die Zukunft verschieben.

Kann der Absturz nicht "einfach" charttechnisch begründet sein?
Trend/Unterstützung/200-Tage-Linie gebrochen/unterschritten?
Verstärkt durch SL einiger oder vieler vorsichtiger FACC-Aktionäre?

>Aktienumsätze waren heute 5(!) mal so hoch, wie Durchschnitt
>der letzten 100 Tage.

Grob geschätzt 0,8% der Aktien börslich gehandelt.

>Außerbörslich wurde zusätzlich ein Block von 89k gehandelt.

Ich werde wohl wie im Jänner zukaufen (und als zwar nicht so vorsichtiger aber auch nicht übermütiger FACC-Aktionär bei einer Erholung wieder reduzieren).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>Die wahrscheinlichste Variante:
>>Bei einer Investorenkonferenz/Gespräch hat jemand den
>Eindruck
>>bekommen, dass sich die Gewinne, wegen diverser
>Anlaufkosten,
>>abermals in die Zukunft verschieben.
>
>Kann der Absturz nicht "einfach" charttechnisch
>begründet sein?
>Trend/Unterstützung/200-Tage-Linie gebrochen/unterschritten?
>Verstärkt durch SL einiger oder vieler vorsichtiger
>FACC-Aktionäre?
>

Halte ich für ausgeschlossen.
Sowas könnte vorkommen wenn eine Aktie geraume Zeit gegen einen Widerstand arbeitet und dann diesen durchbricht.

Grundsätzlich ist das Verhalten der Aktie sehr auffällig.
Das Umfeld ist gut und sie fällt mit massiven Umsätzen.
Ich habe gestern auch ein paar Mitbewerber beobachtet, alle verhalten sich marktkonform.
Somit gibt es nur 2 Varianten:

1) Ein großen Aktionär steigt aus, da gibt es die Ersteinvest mit >5%
Nur stellt sich die Frage warum steigt dieser so radikal aus.
Damit kommen wir zu 2

2) Es gibt eine Information, die uns nicht bekannt ist, welche erwarten lässt, dass das die zukünftigen Ergebnisse nicht den Erwartungen entsprechen.
Das muss keine Insiderinfo sein, es kann auch eine Info von einem Mitbewerber sein, eine Info von Boeing & Airbus etc.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Zwei Downgrades
>
>RCB streicht die Empfehlung Buy - JPMorgan streicht die
>Empfehlung Overweight
>
>Weiter:
>
>http://mobile.boerse-express.com/#/pages/1533338&

Dann ist es wie vermutet, die haben in den letzten Tagen Analysten bzw. Investorengespräche geführt, bei denen sie diese Message "Als einen der Hauptgründe für die gekürzte Bewertung der FACC-Aktie nennen die RCB-Experten kurzfristig niedrigere Umsätze bei den Entwicklungs-Modellen" durchsickern haben lassen.

G/A 0,58 für 15/16 wäre ein KGV von etwa 13.
Wäre an sich für diese Art von Unternehmen okay, wäre da nicht eine Historie mit ständigen Revisionen nach unten.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

APA News

FACC mit Gewinnwarnung - 2014/15 droht operativer Verlust

Verzögerungen bei zwei Kundenprogrammen führen zu Umsatzrückgang von 34 Mio. Euro

Der börsennotierte oberösterreichische Luftfahrtzuliererer FACC hat am späten Freitagabend eine Gewinnwarnung veröffentlicht. Operativ (EBIT) wird nun für das Jahr 2014/15 ein Verlust von 4,5 Mio. Euro erwartet. Im Jahr davor hatte es noch einen Rekordgewinn (EBIT) von 42,5 Mio. Euro gegeben.

FACC hatte schon Ende Jänner bei der Vorstellung des Neun-Monatsergebnis für 2014/15 die Gewinnprognose gesenkt. Statt eines Gewinnanstiegs sollte es einen Rückgang auf 30 Mio. Euro geben, kündigte FACC-Chef Walter Stephan an. Grund für die gekippte Prognose seien Managementwechsel bei zwei wichtigen FACC-Kunden, die dazu führten, dass Verhandlungen über Preisanpassungen gerade stockten, so Stephan im Jänner. Damals waren auch unter dem Strich noch Gewinne angekündigt worden.

"Ungeachtet eines im Geschäftsjahr 2014/15 gestiegenen Orderbuchs und eines zweistelligen Anstiegs im Produktgeschäft in allen Segmenten" werde es bei zwei wesentlichen Kundenprogrammen eine "Verzögerung in der Umsatzrealisierung" von rund 34 Millionen Euro geben, so das Unternehmen heute. Das werde zu dem operativen Verlust und letztlich zu einem Rückgang des Firmenumsatzes von 547,4 Mio. Euro auf 528,9 Mio. Euro führen. FACC sei "mit diesen Kunden in fortgeschrittenen Verhandlungen hinsichtlich einer Anpassung der betroffenen Verträge". Details soll es anlässlich der Veröffentlichung des Jahresfinanzberichts am 21. Mai geben.

FACC ist erst im Juni 2014 an die Börse gegangen. Kernaktionär ist die chinesische staatliche Aviation Industry Corporation of China (AVIC).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


>FACC ist erst im Juni 2014 an die Börse gegangen. Kernaktionär
>ist die chinesische staatliche Aviation Industry Corporation
>of China (AVIC).

Übersetzt:

Wir haben uns vertraglich nicht gut abgesichert, derweil produziert, und jetzt ziehen uns die Kunden die Hosen aus.

Also im Nachhinein ein weiteres klassisches Wien IPO.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

gebe dir vollkommen recht caj. das unternehmen wurde zum ipo hin aufgepumpt (zum teil mit einmalumsätzen), hat das blaue vom himmel versprochen und nichts gehalten.

dass bei einem kleinen unternehmen mit großen kunden die umsätze schwer prognostizierbar sind, ist das eine thema, dass die kapitalmarkt-kommunikation des managements aber dermaßen unprofessionell ist und eine serie von adhoc vergehen nahelegen, ist eigentlich ein thema für die aufsicht. erinnern wir uns zurück an den märz, als der kurs ohne jeden offensichtlichen grund einbrach, und zufällig 2-3 tage später jp morgan und rcb ihre kursziele kappten. für mich ein klares indiz dafür, dass kursrelevante informationen ausgeplaudert wurden. und auch jetzt wieder scheint es jp morgan früher gewusst zu haben. in der am 7.5. veröffentlichten branchenstudie (also einen tag vor der jetzigen gewinnwarnung) kappte jp morgan in weiser voraussicht das kursziel auf 6,5. die andere frage die sich mir aufdrängt ist wieso diese meldung erst jetzt kommt, das geschäftsjahr ist ja schon seit ende februar vorbei. da braucht man keine 2.5 monate um festzustellen, dass es sich mit der prognose nicht ausgehen wird. ich nehme daher an, dass diese meldung eigentlich zum zeitpunkt des ersten kurseinbruches im märz hätte erfolgen sollen. aber, sei's drum...

insgesamt schade, es hätte eigentlich eine gute story sein können...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>gebe dir vollkommen recht caj. das unternehmen wurde zum ipo
>hin aufgepumpt (zum teil mit einmalumsätzen), hat das blaue
>vom himmel versprochen und nichts gehalten.
>
>dass bei einem kleinen unternehmen mit großen kunden die
>umsätze schwer prognostizierbar sind, ist das eine thema, dass
>die kapitalmarkt-kommunikation des managements aber dermaßen
>unprofessionell ist und eine serie von adhoc vergehen
>nahelegen, ist eigentlich ein thema für die aufsicht. erinnern
>wir uns zurück an den märz, als der kurs ohne jeden
>offensichtlichen grund einbrach, und zufällig 2-3 tage später
>die jp morgan und rcb ihre kursziele kappten. für mich ein
>klares indiz dafür, dass kursrelevante informationen
>ausgeplaudert wurden. und auch jetzt wieder scheint es jp
>morgan früher gewusst zu haben. in der am 7.5.
>veröffentlichten branchenstudie (also einen tag vor der
>jetzigen gewinnwarnung) kappte jp morgan in weiser voraussicht
>das kursziel auf 6,5. die andere frage die sich mir aufdrängt
>ist wieso diese meldung erst jetzt kommt, das geschäftsjahr
>ist ja schon seit ende februar vorbei. da braucht man keine
>2.5 monate um festzustellen, dass es sich mit der prognose
>nicht ausgehen wird. ich nehme daher an, dass diese meldung
>eigentlich zum zeitpunkt des ersten kurseinbruches im märz
>hätte erfolgen sollen. aber, sei's drum...
>
>insgesamt schade, es hätte eigentlich eine gute story sein
>können...

Ja stimmt im März ist es bei hohen Umsätzen runtergegangen und dann gab es die negativen Analystenmeldungen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>
>>FACC ist erst im Juni 2014 an die Börse gegangen.
>Kernaktionär
>>ist die chinesische staatliche Aviation Industry
>Corporation
>>of China (AVIC).
>
>Übersetzt:
>
>Wir haben uns vertraglich nicht gut abgesichert, derweil
>produziert, und jetzt ziehen uns die Kunden die Hosen aus.
>
>Also im Nachhinein ein weiteres klassisches Wien IPO.

Es war aber absehbar, das Unternehmen hatte schon vorher eine lange Historie von Nicht-Zielerreichungen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>Übersetzt:
>>
>>Wir haben uns vertraglich nicht gut abgesichert, derweil
>>produziert, und jetzt ziehen uns die Kunden die Hosen
>aus.
>>
>>Also im Nachhinein ein weiteres klassisches Wien IPO.
>
>Es war aber absehbar, das Unternehmen hatte schon vorher eine
>lange Historie von Nicht-Zielerreichungen.

Kann man eigentlich noch mehr Vertrauen in so kurzer Zeit verspielen? -10% zur Eröffnung heute sagt wohl alles. Dabei steht im aktuellen GEWINN auf Seite 61 noch ein Artikel mit der Überschrift "FACC - kurz vor dem Abheben!". Hätte wohl eher "FACC - kurz vor der Bruchlandung!" heißen sollen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

FACC rutschte 2014/15 in die Verlustzone

21.05.2015 08:53


Konzernverlust nach Steuern bei 9,6 Mio. Euro, nach 28,9 Mio. Euro Gewinn - EBIT bei minus 4,5 Mio. Euro, nach plus 42 Mio. Euro - Umsatz sank um 3,4 Prozent auf 528,9 Mio. Euro



Der börsennotierte oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC ist im Geschäftsjahr 2014/15 in die Verlustzone gerutscht. Operativ (Ergebnis aus den betrieblichen Tätigkeiten vor Zinsen, Steuern und Fair-Value-Bewertungen/EBIT) wird ein Verlust von 4,5 Mio. Euro ausgewiesen, nach 41,9 Mio. Euro 2013/14, wie FACC am Donnerstag mitteilte und bereits am 9. Mai angekündigt hatte.
Der Konzernergebnis nach Steuern betrug minus 9,6 Mio. Euro, nach einem Gewinn von 28,9 Mio. Euro, geht aus dem Geschäftsbericht hervor. Vor Steuern betrug der Verlust 14,6 Mio. Euro, nach einem Gewinn von 36,5 Mio. Euro davor. Der Umsatz sank um 3,4 Prozent auf 528,9 Mio. Euro, teilte das Unternehmen heute im Vorfeld der Bilanzpressekonferenz weiter mit.

Verzögerungen in der Umsatzrealisierung bei zwei wesentlichen Kundenprogrammen hätten zum Rückgang des Konzernumsatzes und dem negativen Ergebnis geführt.

Die Auftragslage stelle sich mit einer erneuten Steigerung gegenüber dem Vorjahr sehr positiv dar, so dass 2015/16 und in den Folgejahren mit Umsatzzuwächsen zu rechnen sei, heißt es im Ausblick. Im laufenden Geschäftsjahr werde das Wachstum noch im einstelligen Prozentbereich liegen, ein zweistelliges Wachstum werde sich erst nach einem weiteren Hochlaufen der Serienfertigung einstellen. Das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2015/16 werde "wesentlich vom Abschluss offener Kundenverhandlungen sowie der Fortsetzung von Effizienzmaßnahmen im Zusammenhang mit der erwähnten Ratensteigerung bei Neuprojekten abhängen".

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Dass FACCs erstes Jahr an der Börse nicht nach Plan lief, hat aber nichts mit der Auftragslage zu tun. Im Gegenteil: Die beiden großen Flugzeughersteller Boeing und Airbus haben im Vorjahr neue Rekordbestellungen verzeichnet. In den nächsten zwanzig Jahren sollen 35.000 Flugzeuge gebaut werden. Auch die Auftragsbücher von FACC sind gut gefüllt. Der Auftragsstand lag Ende April bei 5,5 Mrd. US-Dollar (4,95 Mrd. Euro), ein Plus von einer Milliarde Dollar gegenüber dem Vorjahr.

FACC hat im vergangenen Geschäftsjahr neue Aufträge für die Fertigung der aufgebogenen Flügelspitzen an den Airbus A320 an Land gezogen. Auch die Landeklappen des A320 produzieren die Rieder. Beim Langstreckenjet Boeing 777 wurden im Vorjahr Verträge verlängert.

Grund für den Verlust im Geschäftsjahr 2014/15 ist ein vorläufiger Umsatzausfall von 34 Mio. Euro, der aufs Ergebnis durchgeschlagen hat. Ob die Forderungen zur Gänze einbringlich seien, wollte Stephan am Donnerstag nicht sagen. Es sei jedenfalls "zu viel Geld, um es in den Wind zu schreiben". FACC hofft, zur Hauptversammlung am 15. Juni mehr sagen zu können. Bei den 34 Mio. Euro handle es sich um Entwicklungsleistungen. Wer die Kunden sind, mit denen über Preisanpassungen gefeilscht wird, wollte FACC nicht verraten.

"Wir liefern heute Bauteile, wo wir keine kommerzielle Einigung haben", sagte Stephan. Das sei in den Verträgen abgedeckt und in der Luftfahrtindustrie kein Sonderfall. Das sichere den Flugzeugherstellern Bauteile, auch wenn es noch zu Auseinandersetzungen komme. Darüber, ob FACC die 34 Mio. Euro auch einklagen würde, wollte er keine konkrete Aussage machen. Die Kunden "verschärft anzugehen", so Stephan, "ist nicht unsere Absicht". Das Problem: "Wir haben nur ganz wenige Kunden." Man sei aber sicher, dass die Forderungen gerechtfertigt sind.

Solche Probleme habe es in der Vergangenheit von FACC immer wieder gegeben. Stephan schilderte einen Fall, der mehr als zwanzig Jahre zurückliegt. Bei der Entwicklung des Flugzeugs MD-11 habe man mit dem Hersteller McDonnell Douglas über drei Jahre lang über die Entwicklungskosten verhandelt. Damals hatte sich der Auftragswert zwischen Beauftragung 1987 und Auslieferung 1992 fast verdoppelt. "Das Wichtigste ist, dass der Flieger in der Luft ist", da gehe es um Vertrauen zwischen Lieferanten und Kunden, Lösungen für die Entwicklungskosten hätten sich danach immer gefunden.

FACC spürt laut Stephan auch den Preisdruck von Boeing und Airbus. Nach den "signifikanten Kostenüberschreitungen" bei der Entwicklung der neuen Flugzeuge Airbus A350 und Boeing Dreamliner übten die Hersteller Druck auf die Lieferanten aus, um die Projekte "wieder in eine solide Spur zu führen", sagte Stephan. Außerdem sei der Markt für Businessjets in China, Russland und Brasilien eingebrochen. Nach dem A350 und Dreamliner gebe es momentan keine großen Entwicklungsprogramme, deshalb hätten die Hersteller bereits massiv Ingenieure abgebaut. Wann neue Flugzeuge entwickelt werden, entscheide sich frühestens 2019. Derzeit würden Boeing und Airbus eher bestehende Modelle überarbeiten.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Analysten erwarten für die am Donnerstag anstehenden Quartalszahlen des Luftfahrtzulieferers FACC Ergebnisverbesserungen. Das Mittel der Schätzungen von Erste Group und Raiffeisen Centrobank (RCB) für den Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2015/16 liegt bei 132,9 Mio. Euro und damit rund elf Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert.

Auch bei den Ergebniskennzahlen dürfte die FACC nach den Minuszahlen des Vorjahresquartals aufgeholt haben. Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) wird im Mittel bei 5,1 Mio. Euro gesehen, nach -0,3 Mio. im Vorjahresquartal.

Die Konsensus-Schätzung für das Betriebsergebnis EBIT liegt bei -1,0 Mio. nach -5,3 Mio. Das Konzernergebnis (net profit) wird im Mittel bei -1,8 Mio. erwartet. Im ersten Quartal 2014/15 hatte die FACC noch einen Konzernverlust von 5,6 Mio.
gemeldet.

http://mobile.boerse-express.com/#/pages/1569629&

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

FACC-EBIT drehte im Quartal ins Plus - Gesamtergebnis weiter negativ

Luftfahrtzulieferer profitierte von mehr Produktlieferungen und Effizienzsteigerungen sowie Kostensenkungen - Für Jahresrest weiter positive Entwicklung von Erlösen, Ertragskraft erwartet



Mehr Produktlieferungen und operative Effizienzsteigerungen sowie Kostensenkungen haben dem börsennotierten oberösterreichischen Luftfahrzulieferer FACC zum Geschäftsjahresauftakt ein besseres Ergebnis ermöglicht. Das EBIT drehte im ersten Quartal 2015/16 im Jahresabstand von -5,3 Mio. auf 1,2 Mio. Euro ins Plus, teilte FACC am Donnerstag mit.
Nach Steuern betrug das Ergebnis 1,0 (-6,0) Mio. Euro, geht aus dem Quartalsbericht im Internet hervor. Inklusive einem - noch stärker als vor einem Jahr negativen - "sonstigen Ergebnis" von -2,2 (-0,3) Mio. Euro blieb ein Minus-Gesamtergebnis im Konzern von -1,1 (-6,3) Mio. Euro.

Die Umsatzerlöse legten im Zeitraum März bis Mai um 14,2 Prozent auf 136,7 (119,7) Mio. Euro zu, im wesentlichen durch einen Anstieg der Produktumsätze von 108,2 auf 125,1 Mio. Euro. Treiber bei den Produktumsätzen waren laut FACC vor allem die Programme Boeing 787 und 737, Airbus A321, Airbus A350 XWB und A380 sowie Bombardier Challenger 350 und Embraer Legacy 450/500.

Auf Basis des Auftragsstands für das restliche Geschäftsjahr erwartet FACC eine weiter positive Entwicklung der Umsätze und der Ertragskraft, wie es im Ausblick heißt.

Man arbeite mit Nachdruck an der Senkung der direkten Produktionskosten, aber auch der Fixkosten bzw. Materialbestandskosten. Das Erreichen der für 2015/16 gesetzten Ziele hänge wesentlich von der Umsetzung der Effizienzmaßnahmen bei Neuprojekten sowie dem Abschluss offener Kundenverhandlungen ab.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


Analysten erwarten für die am Donnerstag anstehenden Quartalszahlen des Luftfahrtzulieferers FACC Ergebnisverbesserungen. Das Mittel der Schätzungen von Erste Group und Raiffeisen Centrobank (RCB) für den Umsatz im ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2015/16 liegt bei 132,9 Mio. Euro und damit rund elf Prozent über dem entsprechenden Vorjahreswert.

=> tatsächlich 136,7 Mio. Euro


Auch bei den Ergebniskennzahlen dürfte die FACC nach den Minuszahlen des Vorjahresquartals aufgeholt haben. Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) wird im Mittel bei 5,1 Mio. Euro gesehen, nach -0,3 Mio. im Vorjahresquartal.

=> tatsächlich 136,7 Mio. Euro


Die Konsensus-Schätzung für das Betriebsergebnis EBIT liegt bei -1,0 Mio. nach -5,3 Mio.

=> tatsächlich 1,0 Mio. Euro


Das Konzernergebnis (net profit) wird im Mittel bei -1,8 Mio. erwartet. Im ersten Quartal 2014/15 hatte die FACC noch einen Konzernverlust von 5,6 Mio.
gemeldet.

=> tatsächlich -1,1 Mio. Euro

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

FACC kehrte im Halbjahr wieder ganz in die Gewinnzone zurück

Nach dem EBIT nun auch Nettoergebnis positiv - Kostensenkungen griffen - Guter Luftfahrzeugmarkt pushte Umsätze nach oben - Optimistischer Ausblick auf Gesamtjahr

Der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC ist im ersten Geschäftshalbjahr 2015/16 wieder voll in die Gewinnzone zurückgekehrt. Von März bis August wurde nach Steuern ein Nettoergebnis von 0,5 Mio. Euro erzielt, nach noch 14,0 Mio. Euro Verlust ein Jahr davor. Das EBIT drehte auf 6,0 (-14,5) Mio. Euro ins Plus. Im ersten Quartal war man netto noch leicht negativ und nur beim EBIT im Plus.
Die Umsatzerlöse wuchsen im Berichtszeitraum von 235,9 auf 270,1 Mio. Euro. Dies war vor allem dem Anstieg der Produktumsätze von 212,8 auf 247,3 Mio. Euro zu verdanken, wobei wesentliche Treiber die Programme Airbus A321, Airbus A350 XWB, Bombardier Challenger 350 und Embraer Legacy 450/500 waren, wie das Unternehmen am Donnerstag ad hoc mitteilte. Die weiterhin solide Entwicklung des Luftfahrzeugmarktes im zweiten Geschäftsquartal habe sich positiv auf die Umsätze von FACC ausgewirkt, heißt es. Die Erlöse der Entwicklungsleistungen stagnierten im Halbjahr dagegen bei 22,8 (23,1) Mio. Euro.

Die Ergebnisverbesserung auf EBIT-Ebene um insgesamt 20,5 Mio. Euro beruht laut FACC auf einem Anstieg der Produktlieferungen und operativen Maßnahmen im Zusammenhang mit Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen. Die EBIT-Marge gemessen am Umsatz verbesserte sich von minus 6,1 auf plus 2,2 Prozent. Die 0,5 Mio. Euro Ergebnis nach Steuern (angepasst um die Veränderung aus der Fair-Value-Bewertung von derivativen Finanzinstrumenten) entsprechen einer Marge von 0,2 (-5,9) Prozent.

Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet das FACC-Management auf Basis des Auftragsstands eine weiterhin positive Entwicklung der Umsätze und der Ertragskraft. Bedingt durch verschiedene saisonale Einflüsse werde das Wachstum "im hohen einstelligen Prozentbereich" liegen. Das Erreichen der für 2015/16 gesetzten Ergebnisziele werde wesentlich von der erfolgreichen Umsetzung von Effizienzmaßnahmen und vom Abschluss offener Kundenverhandlungen abhängen.

Der Personalstand von FACC per Ende August verringerte sich binnen Jahresfrist auf 2.987 (3.169).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

FACC 7,30 (+0,11%) | Erste Bank
2. Quartal kann sich sehen lassen

Die FACC präsentierte in dieser Woche Zahlen zum 2. Quartal. Die Umsätze konnten um 14,9% auf EUR 133,4 Mio. gesteigert werden. Damit erzielte das Unternehmen zum 2. Mal in Folge ein zweistelliges Umsatzwachstum, im 1. Quartal betrug das Wachstum 14,1%. Das operative Ergebnis lag nach den ersten sechs Monaten bei EUR 6 Mio., das ist eine Steigerung von mehr als EUR 20 Mio. gegenüber der ersten Hälfte des abgelaufenen Geschäftsjahres. Auch das Nettoergebnis in Höhe von EUR 3,5 Mio. konnte ins Positive gedreht werden. Der Auftragsbestand lag bei EUR 5,2 Mrd., das sind durchgerechnet rund sechs Jahre.

Ausblick

Die Kundenverhandlungen bezüglich Nachbesserungen beim Vertrag für Boeing-787 Triebwerke (infolge vom Kunden verursachter Mehrkosten) sind noch nicht abgeschlossen, wir erwarten jedoch einen positiven Abschluss, der sich im 2. Halbjahr dann in den Büchern niederschlagen wird. Das Hochlaufen des A350-Programms von derzeit drei auf sieben Shipsets pro Monat wird ebenfalls zu den Ergebnissen beitragen. Daneben arbeitet das Unternehmen am Ausbau der Automatisierung und weiteren Effizienzsteigerungen. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung und unser Kursziel von EUR 9,40.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

WTF!

Cyberattacke auf oö. Firma FACC

Bis zu 50 Mio. Euro Schaden

Der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC ist nach eigenen Angaben Ziel eines Cyberangriffs geworden. Wie das Unternehmen am späten Dienstagabend ad hoc mitteilte, könnte die Schadenssumme rund 50 Millionen Euro betragen. Details waren zunächst nicht bekannt.

FACC sei "Opfer von betrügerischen Handlungen unter Ausnutzung von Kommunikations- und Informationstechnologien" geworden, der Vorstand habe umgehend Anzeige erstattet und eine forensische Untersuchung des Vorfalls beantragt, hieß es weiter.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>WTF!
>
>Cyberattacke auf oö. Firma FACC
>
>Bis zu 50 Mio. Euro Schaden
>
>Der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC ist nach
>eigenen Angaben Ziel eines Cyberangriffs geworden. Wie das
>Unternehmen am späten Dienstagabend ad hoc mitteilte, könnte
>die Schadenssumme rund 50 Millionen Euro betragen. Details
>waren zunächst nicht bekannt.
>
>FACC sei "Opfer von betrügerischen Handlungen unter
>Ausnutzung von Kommunikations- und
>Informationstechnologien" geworden, der Vorstand habe
>umgehend Anzeige erstattet und eine forensische Untersuchung
>des Vorfalls beantragt, hieß es weiter.

What the FACC
Wie kann sowas gelaufen sein? Ich komme nicht an mein Geld ran, bitte überweisen sie 50 Millionen dann kann ich meine 2 Millarden mit ihnen teilen?
Wahrscheinlicher wurden wohl Patente gestohlen. Trotzdem, 50 Mio??

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Kann ich mir auch gar nicht vorstellen, was man virtuell zu so einem hohen Schaden stehlen kann.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Kann ich mir auch gar nicht vorstellen, was man virtuell zu
>so einem hohen Schaden stehlen kann.

"Der Gelackmeierte dachte, die Aufträge seien von seinem Geschäftsführer und einer externen Buchprüfungsfirma gekommen. Weil die Betrüger ihn auch noch glauben ließen, es ginge um eine vertrauliche Transaktion, bewahrte er seinen Kollegen gegenüber Stillschweigen."

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/betrug-per-e-mail-us-manager-ueberweist-15-millionen-e uro-nach-china-a-1017494.html

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Der Cyberbetrug beim oberösterreichischen Luftfahrtzulieferer FACC war kein Hackerangriff und kein Datendiebstahl, sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch zur APA. Man wisse jetzt, dass "intern jemand benutzt" worden sei und sich die Betrugshandlungen im "Finanzbereich" von FACC abgespielt hätten. 50 Mio. Euro sind weg.
"Der Vorstand setzte umgehend strukturelle Maßnahmen und prüft Schadenersatz- und Versicherungsansprüche", so das Unternehmen, das mehrheitlich in chinesischer Hand ist, in einer Pflichtmitteilung.

Gegen wen sich der Verdacht richtet und ob der Konzern eigene Mitarbeiter im Visier hat, sagte der Sprecher nicht. Es gehe um alle "Involvierten".

Nun werde weiter ermittelt, was genau passiert ist. Fix sei, dass 50 Mio. Euro an liquiden Mitteln aus der Finanzbuchhaltung der FACC Operations GmbH abgeflossen sind. "Auch wenn der Betrag enorm ist, die wirtschaftliche Situation des Unternehmens ist hinsichtlich Liquidität nicht gefährdet", so der Sprecher.

"Es wurde das Vermögen angegriffen, die Systeme sind nicht betroffen." Die Produktion laufe uneingeschränkt weiter.

Nach Vorliegen der Ergebnisse der forensischen Untersuchungen werde der Vorstand weitere Maßnahmen setzen.

FACC hat den Vorfall bereits bei der Staatsanwaltschaft Ried angezeigt, das Verfahren wird aber wegen der hohen vermuteten Schadenssumme an die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) abgetreten. Das Landeskriminalamt hat mit der Sicherung der Daten begonnen, die Auswertung kann Wochen bis Monate dauern.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Der Cyberbetrug beim oberösterreichischen Luftfahrtzulieferer
>FACC war kein Hackerangriff und kein Datendiebstahl, sagte ein
>Unternehmenssprecher am Mittwoch zur APA. Man wisse jetzt,
>dass "intern jemand benutzt" worden sei und sich die
>Betrugshandlungen im "Finanzbereich" von FACC
>abgespielt hätten. 50 Mio. Euro sind weg.
>"Der Vorstand setzte umgehend strukturelle Maßnahmen und
>prüft Schadenersatz- und Versicherungsansprüche", so das
>Unternehmen, das mehrheitlich in chinesischer Hand ist, in
>einer Pflichtmitteilung.
>
>Gegen wen sich der Verdacht richtet und ob der Konzern eigene
>Mitarbeiter im Visier hat, sagte der Sprecher nicht. Es gehe
>um alle "Involvierten".
>
>Nun werde weiter ermittelt, was genau passiert ist. Fix sei,
>dass 50 Mio. Euro an liquiden Mitteln aus der
>Finanzbuchhaltung der FACC Operations GmbH abgeflossen sind.
>"Auch wenn der Betrag enorm ist, die wirtschaftliche
>Situation des Unternehmens ist hinsichtlich Liquidität nicht
>gefährdet", so der Sprecher.
>
>"Es wurde das Vermögen angegriffen, die Systeme sind
>nicht betroffen." Die Produktion laufe uneingeschränkt
>weiter.
>
>Nach Vorliegen der Ergebnisse der forensischen Untersuchungen
>werde der Vorstand weitere Maßnahmen setzen.
>
>FACC hat den Vorfall bereits bei der Staatsanwaltschaft Ried
>angezeigt, das Verfahren wird aber wegen der hohen vermuteten
>Schadenssumme an die Wirtschafts- und
>Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) abgetreten. Das
>Landeskriminalamt hat mit der Sicherung der Daten begonnen,
>die Auswertung kann Wochen bis Monate dauern.

Also 4 Gewinnwarnungen en suite und jetzt das.
Wenn da keine Köpfe rollen ist bei der Bude wohl alles verloren.

Die hatten 61 Mio liq. Mittel zum 31.08. Da überweist ein Mitarbeiter so nonchalant 50 Mio. Hallo geht´s noch? Controlling? Risk Manager? Nur zum Vergleich, das sind 15% vom Eigenkapital!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>war kein Hackerangriff und kein Datendiebstahl, sagte ein
>Unternehmenssprecher am Mittwoch zur APA. Man wisse jetzt, dass
>"intern jemand benutzt" worden sei und sich die Betrugshandlungen im
>"Finanzbereich" von FACC abgespielt hätten.


Sehr kryptisch. Klingt mir nach OTC-Geschäften, wo FACC von Unbekannt für gutes Geld Wertloses eingekauft hat.
Die Täter müssen allerdings in ziemlich vertrauensvoller Position sein, daß sie ohne Kontrolle derartige Summen in den Sand setzen können.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>war kein Hackerangriff und kein Datendiebstahl, sagte ein
>
>>Unternehmenssprecher am Mittwoch zur APA. Man wisse jetzt,
>dass
>>"intern jemand benutzt" worden sei und sich die
>Betrugshandlungen im
>>"Finanzbereich" von FACC abgespielt hätten.
>
>
>Sehr kryptisch. Klingt mir nach OTC-Geschäften, wo FACC von
>Unbekannt für gutes Geld Wertloses eingekauft hat.
>Die Täter müssen allerdings in ziemlich vertrauensvoller
>Position sein, daß sie ohne Kontrolle derartige Summen in den
>Sand setzen können.

So oder so klingt es unvorstellbar. Im weiter oben geposteten Link wurde eine Übernahme vorgespielt und ein Mitarbeiter zu dieser Überweisung reingelegt. Aber das in Österreich? Vielleicht doch erst ermöglicht worden, dass es ein chinesisches Unternehmen ist? Wie kann ein Mitarbeiter überhaupt über diese Summen verfügen?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Wie kann ein Mitarbeiter überhaupt über diese Summen verfügen?

Vielleicht nicht direkt, sondern über Derivate? So wie der Kerviel seinerzeit?
Ich bin jedenfalls gespannt. Verheimlichen wird sich das nicht mehr lassen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>So oder so klingt es unvorstellbar. Im weiter oben geposteten
>Link wurde eine Übernahme vorgespielt und ein Mitarbeiter zu
>dieser Überweisung reingelegt. Aber das in Österreich?

Warum nicht? Weil die Österreicher alle Spezialisten sind und so viel gescheiter sind ist als der Ami aus dem Bericht?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>WTF!
>>
>>Cyberattacke auf oö. Firma FACC
>>
>>Bis zu 50 Mio. Euro Schaden
>>
>>Der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC ist nach
>>eigenen Angaben Ziel eines Cyberangriffs geworden. Wie
>das
>>Unternehmen am späten Dienstagabend ad hoc mitteilte,
>könnte
>>die Schadenssumme rund 50 Millionen Euro betragen.
>Details
>>waren zunächst nicht bekannt.
>>
>>FACC sei "Opfer von betrügerischen Handlungen unter
>>Ausnutzung von Kommunikations- und
>>Informationstechnologien" geworden, der Vorstand
>habe
>>umgehend Anzeige erstattet und eine forensische
>Untersuchung
>>des Vorfalls beantragt, hieß es weiter.
>
>What the FACC
>Wie kann sowas gelaufen sein? Ich komme nicht an mein Geld
>ran, bitte überweisen sie 50 Millionen dann kann ich meine 2
>Millarden mit ihnen teilen?
>Wahrscheinlicher wurden wohl Patente gestohlen. Trotzdem, 50
>Mio??

Bin gespannt ob man da Näheres erfährt. Klingt ja wie in einem schlechten Film.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

FACC soll noch heuer an die Börse [Alle anzeigen] , Rang: Warren Buffett(1928), 07.8.19 07:39
 
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
RE: FACC soll noch heuer an die Börse
08.5.14 17:00
1
RE: FACC soll noch heuer an die Börse
09.5.14 07:47
2
      RE: FACC soll noch heuer an die Börse
09.5.14 19:05
3
      RE: FACC soll noch heuer an die Börse
09.5.14 20:00
4
RE: FACC soll noch heuer an die Börse
09.5.14 07:46
5
RE: FACC kommt noch heuer an die Börse
13.5.14 11:18
6
FACC überschreitet eine neue Wachstumsmarke
13.5.14 11:49
7
FACC will bei Börsengang 300 Millionen Euro erlösen
26.5.14 17:24
8
Pressekonferenz zum Börsegang am 4. Juni
02.6.14 23:56
9
FACC AG / Preisspanne für FACC Börsegang auf EUR 8 bis ...
04.6.14 08:22
10
RE: FACC AG / Preisspanne für FACC Börsegang auf EUR 8 ...
04.6.14 22:06
11
      RE: FACC AG / Preisspanne für FACC Börsegang auf EUR 8 ...
05.6.14 08:44
12
FACC ist (erst) an der Börse ein guter Kauf
05.6.14 21:18
13
Interessanter Börsengang voraus
06.6.14 13:04
14
FACC-Papiere kommen an
13.6.14 15:46
15
RE: FACC-Papiere kommen aninteressant
13.6.14 16:23
16
      RE: FACC-Papiere kommen an
16.6.14 16:15
17
      RE: FACC-Papiere kommen an
20.6.14 20:37
18
FACC Prospekt
15.6.14 15:53
19
RE: FACC Prospekt
15.6.14 18:13
20
FACC: Zeichnen mit Limit 9 Euro
22.6.14 21:16
21
RE: FACC: Zeichnen mit Limit 9 Euro
23.6.14 13:53
22
      Platzierungspreis je Aktie beträgt EUR 9.50interessant
24.6.14 08:48
23
      RE: Platzierungspreis je Aktie beträgt EUR 9.50
24.6.14 09:19
24
      RE: Platzierungspreis je Aktie beträgt EUR 9.50
24.6.14 10:27
25
FACC erster Handelstag
25.6.14 12:41
26
RE: FACC erster Handelstaginteressant
02.7.14 18:44
27
      RE: FACC erster Handelstag
03.7.14 08:52
28
      FACC unterzeichnet Arbeitspakete für Airbus A320 Famili...
16.7.14 10:33
29
      Verluste in Q1
21.7.14 09:11
30
      FACC vergrößert im Q1 das Minus
21.7.14 21:37
31
      RE: FACC vergrößert im Q1 das Minus gut analysiert
22.7.14 08:18
32
      RE: FACC vergrößert im Q1 das Minus
22.7.14 08:40
33
      RE: FACC vergrößert im Q1 das Minus
22.7.14 09:26
34
      RE: FACC vergrößert im Q1 das Minus
22.7.14 09:50
35
      RE: FACC vergrößert im Q1 das Minus gut analysiertgut analysiert
22.7.14 18:30
36
Bärendienst für den heimischen Aktienmarkt
25.7.14 13:53
37
Stützungskäufe vorbei
28.7.14 17:26
38
      RE: Stützungskäufe vorbei
18.8.14 08:41
39
      Dollarschwäche
13.9.14 20:16
40
      RE: Dollarschwäche
14.9.14 07:33
41
      RE: Dollarschwäche
14.9.14 10:02
42
      RE: Dollarschwächewitzig
14.9.14 10:43
43
      RE: Dollarschwäche
17.9.14 08:22
44
      RE: Dollarschwäche
17.9.14 10:04
45
      RE: Dollarschwäche
17.9.14 10:24
46
      RE: Dollarschwäche
17.9.14 12:01
47
      JPMorgan mit positiver Erststudie zu FACC
18.9.14 17:25
48
      RE: Dollarschwäche
14.9.14 10:46
49
      RE: Dollarschwäche
14.9.14 11:23
50
      RE: Euroschwäche
14.9.14 13:24
51
      RE: Euroschwäche
14.9.14 18:18
52
Ringturm ist groß bei FACC eingestiegen
02.10.14 18:53
53
Ergebnis HJgut analysiert
13.10.14 12:15
54
      RE: Ergebnis HJgut analysiertgut analysiert
13.10.14 12:57
55
      Schätzungen HJ Ergebnis
14.10.14 15:20
56
      RE: HJ schlechter als erwartetgut analysiert
16.10.14 08:04
57
      RE: HJ schlechter als erwartet
16.10.14 09:24
58
      RE: HJ schlechter als erwartet
16.10.14 09:46
59
      RE: HJ schlechter als erwartet
16.10.14 10:38
60
     RE: HJ schlechter als erwartetinteressant
16.10.14 12:21
61
      RE: HJ schlechter als erwartet
16.10.14 12:55
62
      Kommentar Erste zum HJ Ergebnis
17.10.14 16:49
63
      FACC baut Marktposition in Wachstumsregion China aus
24.10.14 12:40
64
      Auftrag für neue A330neo
05.11.14 14:49
65
      FACC MSCIinteressantgut analysiert
18.11.14 20:03
66
      RE: FACC MSCI
25.11.14 18:58
67
      150 Mio. Dollar Auftrag aus Kanada
11.12.14 07:14
68
      FACC erhält EASA Zulassung als „Design Organisation“
08.1.15 12:27
69
      JPMorgan hebt das Kursziel um 3 Euro auf 11,5 Euro an
09.1.15 10:37
70
      Erwartungen Q3
21.1.15 14:11
71
      RE: Ergebnis unter Erwartung, Ausblick angepasstgut analysiert
22.1.15 08:18
72
      RE: Ergebnis unter Erwartung, Ausblick angepasst
22.1.15 09:12
73
      RE: Ergebnis unter Erwartung, Ausblick angepasst
22.1.15 09:18
74
      RE: Ergebnis unter Erwartung, Ausblick angepasst
22.1.15 09:32
75
      Erste bleibt zuversichtlichinteressant
06.2.15 17:16
76
      -6%
09.3.15 18:16
77
      RE: -6%
09.3.15 18:32
78
      RE: -6%interessant
09.3.15 19:12
79
      RE: -6%interessant
09.3.15 19:51
80
      RE: -6%interessant
09.3.15 20:13
81
      RE: -6%
09.3.15 22:26
82
      RE: -6%
10.3.15 08:27
83
      Zwei Downgradesinteressant
12.3.15 10:07
84
      RE: Zwei Downgradesgut analysiert
12.3.15 10:51
85
      JPMorgan senkt das Kursziel
08.5.15 10:14
86
      Saftige Gewinnwarnung
09.5.15 08:57
87
      RE: Saftige Gewinnwarnung
09.5.15 09:07
88
      RE: Saftige Gewinnwarnunggut analysiertgut analysiert
09.5.15 10:26
89
      RE: Saftige Gewinnwarnung
09.5.15 10:23
90
      RE: Saftige Gewinnwarnung
09.5.15 15:19
91
      RE: Saftige Gewinnwarnung
11.5.15 10:33
92
      Morgan Stanley bleibt bei Equalweight
11.5.15 11:05
93
      UBS bleibt bei Buy
11.5.15 11:46
94
      FACC liefert herbe Enttäuschung
14.5.15 13:45
95
      Konzernergebnis minus 9,6 Mio. Euro
21.5.15 11:07
96
      Auftragsbücher gut gefüllt
21.5.15 18:58
97
      FACC-Chef Walter Stephan im Interview
22.5.15 07:53
98
      Erwartungen der Analysten interessant
16.7.15 07:46
99
      FACC-EBIT drehte im Quartal ins Plus - Gesamtergebnis w...
16.7.15 09:39
100
      RE: Erwartungen der Analysten
16.7.15 10:04
101
      FACC kehrte im Halbjahr wieder ganz in die Gewinnzone z...
22.10.15 20:33
102
      2. Quartal kann sich sehen lassen
25.10.15 11:20
103
      RE: 2. Quartal kann sich sehen lassen
20.1.16 09:09
104
      FACC
20.1.16 10:12
105
      RE: FACC
20.1.16 10:15
106
      RE: FACC
20.1.16 10:29
107
      RE: FACCwitzig
20.1.16 10:43
108
      50 Mio. sind weg
20.1.16 18:37
109
      RE: 50 Mio. sind weg
20.1.16 19:33
110
      RE: 50 Mio. sind weg
20.1.16 19:48
111
      RE: 50 Mio. sind weg
20.1.16 20:04
112
      RE: 50 Mio. sind weg
20.1.16 21:14
113
      RE: 50 Mio. sind weg
20.1.16 21:29
114
      RE: 50 Mio. sind weg
20.1.16 21:54
115
      RE: FACC
20.1.16 10:32
116
      RE: HJ schlechter als erwartet
16.10.14 09:25
117
      RE: HJ schlechter als erwartet
21.1.16 08:59
118
      RE: Betrug
21.1.16 20:21
119
Sparkurs
22.1.16 18:49
120
Erste Spuren
28.1.16 17:07
121
      RE: Erste Spuren
29.1.16 15:57
122
      RE: Erste Spuren
30.1.16 10:57
123
      Diverse Baustelleninteressant
31.1.16 11:18
124
      RE: Diverse Baustellen
31.1.16 20:31
125
      RE: Diverse Baustellen
31.1.16 23:29
126
      RE: Diverse Baustellen
01.2.16 08:32
127
      RE: Diverse Baustellen
01.2.16 08:51
128
      RE: Diverse Baustellen
01.2.16 08:57
129
      RE: Diverse Baustellen
01.2.16 09:10
130
      RE: Diverse Baustellen
01.2.16 09:35
131
      RE: Diverse Baustellen
01.2.16 10:01
132
      RE: Diverse Baustellen
01.2.16 12:10
133
      RE: Diverse Baustellen
01.2.16 21:30
134
      Finanzvorständin muss gehen
03.2.16 09:31
135
      Falsche Identität vorgespiegelt
03.2.16 09:33
136
      RE: Finanzvorständin muss gehen witzig
03.2.16 12:52
137
      RE: Finanzvorständin muss gehen
03.2.16 16:20
138
      RE: Finanzvorständin muss gehen gut analysiert
21.2.16 12:30
139
      RE: Finanzvorständin muss gehen
21.2.16 14:28
140
      RE: Finanzvorständin muss gehen
21.2.16 19:05
141
      Kapital wird um 126 Mio. erhöht
26.2.16 06:12
142
      RE: Kapital wird um 126 Mio. erhöhtinteressant
28.2.16 14:13
143
      RE: Kapital wird um 126 Mio. erhöht
29.2.16 14:22
144
Rolls-Royce verlängert FACC-Vertrag
04.3.16 23:17
145
Highlights vom Conference Call 
06.3.16 19:59
146
      FACC gibt Gewinnwarnung:
07.4.16 20:42
147
      RE: FACC gibt Gewinnwarnung:
24.4.16 12:40
148
      RE: FACC gibt Gewinnwarnung:
24.4.16 23:06
149
      Lange hat es gedauert
25.5.16 07:41
150
      RE: Lange hat es gedauert
25.5.16 08:06
151
      FACC schrieb 2015/16 wegen millionenschweren Schadensfa...
25.5.16 12:05
152
      Interne Zores und gute Prognosen  gut analysiert
27.5.16 12:15
153
      RE: Interne Zores und gute Prognosen  
06.6.16 18:36
154
      Ex-Chef Stephan will angeblich gegen seine Entlassung k...
06.6.16 18:38
155
      Hackers sought to steal over $3 bln through wire-transf...
14.6.16 21:08
156
      RE: Hackers sought to steal over $3 bln through wire-tr...
15.6.16 07:36
157
      Wiedereinstieg
12.7.16 09:42
158
FACC legte im ersten Quartal bei Umsatz und Gewinn deut...
13.7.16 08:40
159
FACC sieht sich auf Kurs
13.7.16 17:55
160
      RE: FACC sieht sich auf Kurs
13.7.16 18:18
161
      Neuer Betrugsversuchwitzig
13.7.16 20:53
162
      Interessanter HV-Bericht interessant
16.7.16 13:50
163
      RE: Interessanter HV-Bericht
18.7.16 20:59
164
      Auftragspolster um 200 Mio. erhöht
24.7.16 19:26
165
      Leoni um Millionen betrogen
16.8.16 20:57
166
      FACC im Halbjahr mit EBIT-Rückgang und mehr Umsatz, Net...
20.10.16 09:12
167
      Q2 mit deutlich höheren Umsätzen aber auch mit niedrige...
23.10.16 17:45
168
      FACC flog trotz Cyberbetrugs unterm Strich kleinen Gewi...
24.10.16 17:43
169
      FACC steigerte im dritten Quartal Umsatz und Betriebser...
18.1.17 13:12
170
      Q3 mit hohen Umsätzen und starken Margen 
21.1.17 11:06
171
      Erste nimmt FACC-Coverage mit "Buy" wieder auf
31.1.17 18:03
172
      RE: Erste nimmt FACC-Coverage mit
04.2.17 08:01
173
      Interimistischer Vorstandschef Machtlinger als FACC-CEO...
14.2.17 13:01
174
      RE: FACC sieht sich auf Kurs
16.7.16 16:42
175
RCB hebt FACC-Kursziel von 6,10 Euro auf 7,15 Euro
02.3.17 12:52
176
FACC steigerte Umsatz 2016/17 um 23 Prozent
03.3.17 11:38
177
FACC hat mit Bilanz 2016/17 vorherigen Schadensfall ver...
24.3.17 10:46
178
      Besser als erwartet
24.3.17 20:18
179
Vorläufige Zahlen etwas besser als erwartet 
25.3.17 16:43
180
Gewerkschaft zofft sich mit FACC - ohne Einbindung des ...
13.4.17 18:17
181
      FACC muss frühere Bilanzen aufrollen
11.5.17 18:00
182
      Airbus-Manager wird neuer Produktionsvorstand bei FACC
29.5.17 08:50
183
      # FACC 2016/17 mit Gewinn: EBIT 26,9 Mio., Umsatz +21,6...
13.6.17 08:43
184
      FACC 2016/17 wieder mit Gewinn, Schadensfall verdaut
13.6.17 11:46
185
      2x verrechnet
13.6.17 20:45
186
      FACC schafft bis zu 700 Jobs in Österreich - US-Werkstä...
14.6.17 09:19
187
      Luftfahrtindustrie sorgt weiter für Umsatzschub 
17.6.17 11:32
188
      Flugzeugzulieferer FACC erhält 100-Millionen-Auftrag vo...
20.6.17 06:54
189
      FACC unterzeichnete Liefervertrag mit Rolls-Royce über ...
05.7.17 11:33
190
      FACC steigerte Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal
12.7.17 09:27
191
      Aufstand der Kleinaktionäre bei der HV
13.7.17 06:05
192
      Erste Group erhöht FACC-Kursziel klar von 8,00 auf 11,0...
14.7.17 16:40
193
Starke Q1 Zahlen
15.7.17 16:07
194
RE: Starke Q1 Zahlen
19.7.17 14:20
195
      RCB hebt Kursziel von 7,15 Euro auf 10,20 Euro
21.7.17 16:48
196
      RCB hebt Kursziel von 7,15 Euro auf 10,20 Euro
21.7.17 16:48
197
      Neues Prüfverfahren spart Millionen:
18.8.17 06:38
198
      # FACC erhielt 500 Mio. Euro schweren Großauftrag von A...
04.9.17 11:34
199
      FACC sicherte sich Großauftrag von Airbus
04.9.17 11:51
200
      Wieder falsche Bilanzen
29.9.17 10:03
201
      RE: Wieder falsche Bilanzengut analysiertgut analysiertwitzig
29.9.17 11:26
202
FACC mit weiterem Großauftrag bei Bombardier
06.12.17 17:03
203
gestern +4,3% heute die Nachricht?
16.1.18 08:36
204
      RE: gestern +4,3% heute die Nachricht?
16.1.18 19:40
205
      RE: gestern +4,3% heute die Nachricht?gut analysiert
17.1.18 09:43
206
die nächste Dimension tut sich auf
18.1.18 09:19
207
Starkes Umsatzwachstum, auch EBIT höher als erwartet 
20.1.18 08:55
208
FACC will erstmals Dividende zahlen
24.1.18 12:15
209
      FACC sicherte sich Großauftrag aus Kanada
01.2.18 15:54
210
      FACC rollt das Geschäft mit Wartungsarbeiten aus
07.2.18 18:09
211
      FACC hat bis 2024 volle Auftragsbücher
09.2.18 09:47
212
      RE: FACC hat bis 2024 volle Auftragsbücher
09.2.18 10:33
213
      Erste Group stuft Aktie von "Accumulate" auf "Buy" hoch
23.2.18 17:56
214
      FACC will mit Flugtaxis abheben
06.3.18 10:23
215
# FACC 2017/18: Ergebnis auf 48,3 Mio. fast verdoppelt,...
04.4.18 09:23
216
FACC verdoppelte Ergebnis 2017/18 - Umsatzplus
04.4.18 10:01
217
      Vorläufige Zahlen 17/18 erfüllen unsere Erwartungen
07.4.18 15:10
218
      FACC steigt in neues Geschäftsfeld mit Airlines ein
11.4.18 13:49
219
      FACC will in Zukunft ganze Flugzeughecks bauen
16.4.18 11:08
220
      RE: FACC will in Zukunft ganze Flugzeughecks bauen
16.4.18 11:10
221
      Airbus zeichnet FACC mit Supplier Award aus
27.4.18 08:42
222
      FACC verdoppelt seine Betriebsfläche in Wichita in den ...
09.5.18 16:21
223
      FACC zahlt erstmals seit Börsengang eine Dividende
15.5.18 19:58
224
      # FACC-Betriebsgewinn (EBIT) 2017/18 auf 63,8 (24,9) Mi...
16.5.18 09:13
225
      FACC hat 2017/18 den Gewinn kräftig gesteigert
16.5.18 09:47
226
      FACC-Geschäft boomt - Auftragspolster ist 5,9 Mrd. Doll...
16.5.18 16:27
227
      RE: FACC hat 2017/18 den Gewinn kräftig gesteigert
16.5.18 22:22
228
      Finales Ergebnis 17/18 bestätigt vorläufige Zahlen 
19.5.18 14:30
229
      RE: Finales Ergebnis 17/18 bestätigt vorläufige Zahlen ...
24.5.18 12:28
230
      RE: Finales Ergebnis 17/18 bestätigt vorläufige Zahlen ...
24.5.18 13:33
231
      RE: Finales Ergebnis 17/18 bestätigt vorläufige Zahlen ...
24.5.18 13:51
232
      Erste Group bestätigt nach Kursrückgang Kaufempfehlung
26.6.18 15:00
233
      Empfehlung Kaufen bestätigt, Kursziel von EUR 24 ebenso...
30.6.18 08:44
234
      # FACC-EBIT im ersten Quartal 2018/19 auf 16,3 (12,9) M...
11.7.18 08:10
235
      FACC im ersten Quartal 2018/19 mit mehr Gewinn und Umsa...
11.7.18 10:03
236
      Egal welche Zahlen kommen ...
12.7.18 09:26
237
      Guter Start ins Geschäftsjahr
14.7.18 09:16
238
FACC erhält 230 Mio.-Euro-Großauftrag von Airbus - Über...
17.7.18 13:07
239
RE: FACC erhält 230 Mio.-Euro-Großauftrag von Airbus - ...
17.7.18 14:09
240
Chinesen spannen FACC mit Schwesterfirmen in London-Sit...
19.7.18 14:15
241
Vorstand Ales Starek kauft 1.000 Aktien
19.8.18 13:37
242
      FACC profitiert von Wartungsgeschäft
06.9.18 22:25
243
      FACC rüstet sich mit neuer Kreditvereinbarung für Wachs...
13.9.18 11:16
244
      Neues höchstes Kursziel
01.10.18 10:51
245
      RE: Neues höchstes Kursziel
06.10.18 09:46
246
Ergebnis des Q2 2018/19 liegt unter Markterwartung
08.10.18 08:41
247
Q2 Ergebnis liegt unter den Erwartungen
13.10.18 08:38
248
FACC im 1. Halbjahr 2018/19 mit mehr Umsatz aber wenige...
15.10.18 08:49
249
Auftragspolster bei 6,5 Mrd. Dollar
15.10.18 14:57
250
Konkreter Ausblick für 2018/19, langfristige Ziele best...
20.10.18 13:23
251
FACC kooperiert bei Flugtaxis mit chinesischem Start-up...
22.11.18 16:21
252
RE: FACC kooperiert bei Flugtaxis mit chinesischem Star...
26.11.18 13:44
253
      RE: FACC kooperiert bei Flugtaxis mit chinesischem Star...
27.11.18 08:34
254
RCB senkt Kursziel von 18,0 auf 17,0 Euro
29.11.18 08:02
255
Erste Group senkt Kursziel auf 22,00 Euro und bestätigt...
07.12.18 13:08
256
RE: Erste Group senkt Kursziel auf 22,00 Euro und bestä...
08.12.18 11:33
257
      Kauf @12.60
03.1.19 17:49
258
      RE: Kauf @12.60
03.1.19 22:41
259
      RE: Kauf @12.60
04.1.19 11:41
260
      RE: Kauf @12.60
04.1.19 13:16
261
FACC klagt Ex-Vorstände auf 10 Millionen Euro Schadense...
10.12.18 17:14
262
Staatsanwaltschaft ist FACC-Betrügern auf der Spur
08.1.19 11:56
263
FACC steigerte nach 9 Monaten Umsatz und EBIT - Ausblic...
17.1.19 10:15
264
3. Quartal 2018/19 übertrifft Erwartungen
19.1.19 12:13
265
FACC sorgt mit Pufferlager für harten Brexit vor
01.2.19 18:18
266
FACC passt Ausblick aufgrund von Airbus A380 Programmen...
14.2.19 15:21
267
Kursreaktion sorgt für Kopfschütteln
16.2.19 11:38
268
      RCB senkt Kursziel
15.3.19 05:47
269
FACC nach vorläufigen Zahlen für Geschäftsjahr 2018/19 ...
28.3.19 15:01
270
Starke Umsatzentwicklung, Dividende auf EUR 0,15/Aktie ...
30.3.19 17:57
271
Schadenersatz-Prozess nach Betrug bei FACC fortgesetzt
05.4.19 18:05
272
Betrug bei FACC: Gericht erforscht Internes
12.4.19 16:32
273
Betrug bei FACC: Rückholung von 10,8 Mio Euro aus China...
30.4.19 07:50
274
Kaufempfehlung bestätigt 
11.5.19 11:18
275
Teststrecke: Erstes unbemanntes Lufttaxi hebt 2020 in L...
14.5.19 22:08
276
# FACC 2018/19: Umsatz 781,6 Mio. (+4,5 %) Gewinn 30,3 ...
22.5.19 08:05
277
Geplantes Ende von Airbus A380 drückte FACC-Gewinn 2018...
22.5.19 09:14
278
FACC-Chef: Reformen in Österreich fehlt jetzt die Start...
23.5.19 09:04
279
FACC steckt 30 Mio. Euro in neues Fertigungswerk in Kro...
24.5.19 07:44
280
RCB senkt Kursziel für FACC-Aktie
03.7.19 08:36
281
      Betrug - FACC erwartet in kommenden Wochen 10,8 Mio. Eu...
10.7.19 09:51
282
FACC mit Ergebniseinbruch im 1. Quartal
11.7.19 08:41
283
Anlaufkosten für neue Projekte belasten wie erwartet Er...
13.7.19 12:25
284
1. Tranche gekauft
17.7.19 17:36
285
      RE: 1. Tranche gekauft
17.7.19 21:28
286
Vorstand Ales Starek kauft 1.000 Aktien 
24.7.19 07:43
287
Vorstand Robert Machtlinger kauft 1.000 Aktien 
26.7.19 06:27
288
FACC holt sich frisches Geld per Schuldscheindarlehen
25.7.19 10:06
289
Weiterer Bombardier-Auftrag Flugzeugnasen für Businessj...
26.7.19 11:52
290
FACC erhielt weiteren Auftrag von Bombardier - für Airb...
27.8.19 13:32
291
Neuer Zehnjahres-Zuliefervertrag für A350 und Boeing787
12.9.19 15:09
292
FACC verlängerte Vertrag von Vorstandsmitglied Yongshen...
19.9.19 14:42
293
Erste Group senkt Kursziel von 20 auf 14 Euro, weiter "...
01.10.19 14:06
294
      FACC erhält Millionen-Auftrag von Bombardier
02.10.19 18:56
295
      Airbus-Strafzölle - Österreichs Wirtschaft nur wenig di...
03.10.19 16:07
296
      RE: Erste Group senkt Kursziel von 20 auf 14 Euro, weit...
06.10.19 09:23
297
# FACC-Halbjahrs-Nettogewinn sank auf 8,4 (18,9) Mio, Q...
15.10.19 08:02
298
Airbus, Boeing & Co lassen FACC weiterwachsen: Weniger ...
15.10.19 08:25
299
FACC sieht US-Strafzöllen gegen Airbus gelassen entgege...
15.10.19 15:13
300
FACC - Schadenersatzprozess gegen Ex-Chef neigt sich de...
17.10.19 08:04
301
      FACC - RCB bestätigt Empfehlung "Buy" und Kursziel von ...
21.10.19 06:48
302
      Kaufempfehlung bestätigt mit neuem Kursziel EUR 14,50
09.11.19 08:59
303
      RE: Kaufempfehlung bestätigt mit neuem Kursziel EUR 14,...
11.11.19 07:57
304
FACC-Chef will Umsätze mittelfristig verdoppeln
26.11.19 07:39
305
Schadenersatzprozess nach Betrug bei FACC vor Urteil
27.11.19 07:19
306
Nach Betrug bei FACC: Schadenersatzklage gegen Ex-Vorst...
27.11.19 15:48
307
Flugtaxis sind nur noch eine Frage der Zeit
02.12.19 11:55
308

Thema #177880
  Vorheriges Thema | Nächstes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
8.72