Die mittlere Beamtenpension liegt bei 2.525 Euro
durchschnittliche ASVG-Pension beträgt 984,55 Euro
Bei den Selbstständigen beträgt die Durchschnittspension 796 Euro

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Fairerweise muß man aber auch sagen das fast ein Drittel der Beamten Akademiker sind. Diese verdienen nun mal mehr, als ein Arbeiter oder ein einfacher Angestellter.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Höchstpension ASVG erreichen nur 0,8%

Höchstbeitragsgrundlage 3360 Euro brutto

aber Achtung! Höchstbemessungsgrundlage für Pension 2956 Euro brutto

dh. höchste ASVG Pension 2410EUR BRUTTO

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Höchstpension ASVG erreichen nur 0,8%
>
>Höchstbeitragsgrundlage 3360 Euro brutto
>
>aber Achtung! Höchstbemessungsgrundlage für Pension 2956 Euro
>brutto
>
>dh. höchste ASVG Pension 2410EUR BRUTTO
>

jawohl, die sozialistische neidgesellschaft in purer form hier im forum.

doppeltes pfui!


Sparpotenzial wäre wohl in anderen bereichen sinnvoller, als irgendeinem beamten sein gehalt/pension zu kürzen.

diverse bauprojekte, eurofighter, kompetenz von den ländern weg zum bund, korruption im bereich des lobbyings bekämpfen, sparen im Aussenamt (diplomaten mit einem x5????? warum, gestern auf der autobahn gesehen)

etc..

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Sparpotenzial wäre wohl in anderen bereichen sinnvoller, als
>irgendeinem beamten sein gehalt/pension zu kürzen.

Das wäre sofort ausgabenwirksam oder willst Du bei den ASVG Pensionen kürzen, die eh schon recht nieder sind?


>diverse bauprojekte,

Bauprojekte sehe ich kein Sparpotential. Ich bin der Meinung es sollten noch mehr Infrastrukturbauprojekte umgesetzt werden. Das ist neben der Bildung eines der wenigen Felder die uns für die Zukinft was bringen!


>eurofighter,

Das Thema ist schon gelaufen - Einsparen in dem Bereich bringt nur Verteuerung, siehe Darbos Aktion


>kompetenz von den ländern
>weg zum bund,

Richtig, sehr viel Potential!!!


>korruption im bereich des lobbyings bekämpfen,

Das wäre Sache des Staatsanwalts


>sparen im Aussenamt (diplomaten mit einem x5????? warum,
>gestern auf der autobahn gesehen)

Der X5 den du da gesehen hast wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht vom österreichischen Staat sondern von einem anderen Staat finanziert! Aber du hast recht, unsere Diplomaten lassen es auch im Ausland recht krachen (und kassieren im übrigen wenn Sie in Wien sind auch ordentliche, dreistellige Tagesdiäten). Die Botschaft in Pretoria (Südafrika) ist zB. ein Hammer, habe mal direkt daneben in einem Hotel gewohnt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>jawohl, die sozialistische neidgesellschaft in purer form hier
>im forum.


Ich finde auch die Pensionshöhe allein sagt nichts aus. Antrittsalter,
Beitragszahlungen davor, Lebenserwartung usw. muß man auch berücksichtigen -
die ganze Versicherungsmathematik halt.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>jawohl, die sozialistische neidgesellschaft in purer form
>hier
>>im forum.
>
>
>Ich finde auch die Pensionshöhe allein sagt nichts aus.
>Antrittsalter,

58 Jahre im Durchschnitt

>Beitragszahlungen davor,

40 Jahre, zieht man den Büroschlaf bei Beamten ab bleiben +/- 10 Jahre übrig ...

Lebenserwartung

In Anbetracht des ruhigen Lebenswandels größer 100 Jahre

usw. muß man auch
>berücksichtigen -
>die ganze Versicherungsmathematik halt.

Dann bliebe wohl nicht mehr viel übrig ...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>die ganze Versicherungsmathematik halt.
>
>Dann bliebe wohl nicht mehr viel übrig ...


Bei vielen ASVG- und sonstigen Pensionisten aber auch nicht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>>die ganze Versicherungsmathematik halt.
>>
>>Dann bliebe wohl nicht mehr viel übrig ...
>
>
>Bei vielen ASVG- und sonstigen Pensionisten aber auch nicht.
>

Aber bei denen müßte den Büroschlaf nicht abziehen ... Also bekämen sie dann eigentlich wesentlich mehr als die Beamten.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Gratulation Finanzinvest .....da merkt man wieder die tollen fundierten Kentnisse die du wie immer presentierst.....
Wennst was mit fundierten Zahlen belegen kannst bzw nicht nur von der Meinung am Wirtshaustisch schreibst ....dann werd ich deine wertvollen Beiträge wieder lesen.....*Ironie aus*

mfg

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Gratulation Finanzinvest .....da merkt man wieder die tollen
>fundierten Kentnisse die du wie immer presentierst.....
>Wennst was mit fundierten Zahlen belegen kannst bzw nicht nur
>von der Meinung am Wirtshaustisch schreibst ....dann werd ich
>deine wertvollen Beiträge wieder lesen.....*Ironie aus*
>
>mfg

Wer wird denn gleich beleidigt sein ... Woher konnte ich wissen, daß auch Beamte hier im Forum posten. Natürlich nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

*lach*.......... ich hab kein Problem damit Exekutivbeamter zu sein und bin sogar sehr stolz auf meine Berufswahl!
Für mich ist mein Beruf nicht nur meine Arbeit sondern auch meine Berufung bzw ich hab es noch nie bereut das zu sein was ich bin ....auch wenn ich dafür schon die ein oder andere Verletzung davongetragen habe .....nur das einzige was ich hasse ist, das man absolut keine faire Bewertung seiner täglichen Arbeit für die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordung in Österreich bekommt !

Wenn ichs mir Recht überlege wär ich nicht mal böse ins ASVG System wechseln zu dürfen .....keine Jahresabreitszeitberechnung, kein 20%iger Selbstbehalt bei jedem Arztbesuch,keine 40 Journalstunden monatlich die nicht in die Arbeitszeit eingerechnet werden aber man doch in der Dienststelle anwesend sein muss und als Belohnung hab ich in 30 Jahren bei meiner hoffentlichen Versetzung in den Ruhestand mit 65 dann die volle Durchrechnung meiner Dienstjahre für den Ruhegenuss .......natürlich ohne Abfertigung .....


Mach dir einfach die Mühe und bleib objektiv und fair und beleg deine Behauptungen mit fundierten Zahlen bzw Quellen ......

trotzdem mfg

ps.: um unseren riesigen Verdienst mal zu sehen hier der Link (Ein eingeteilter Exekutivbeamter wie ich mit 35 Jahren/15 Dienstjahren ist E2b eingestuft und in der Gehaltstufe 7 - 8)

http://www.auf.at/fileadmin/Contentpool/auf/Gehaltstabellen/Gehaltstabellen_2011_Exe.pdf< /a>

übrigens die Beträge sind alle brutto

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Für mich ist mein Beruf nicht nur meine Arbeit sondern auch meine Berufung bzw ich hab es noch nie bereut das zu sein was ich bin.<


hochachtung vor deiner einstellung. ein kleines nicht-monetäres nebeneinkommen hast du wohl auch noch, von dem viele gleichverdienende
gerne träumen: autorität.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Danke dir Keram ......Autorität ist sicher etwas was angenehm sein kann .....nur hat diese auch Grenzen und kann auch ins Gegenteil umschlagen, besonders wenn man Gesetze vollziehen muss die dem Bürger entweder nicht bekannt oder einfach nicht nachvollziehbar sind .....
Auch hab ich in den letzten Jahren beobachten können das eine Uniform für gewisse Guppen der Bevölkerung grundsätzlich ein Feinbild ist ...egal wie man mit den Leuten umgeht.......
und trotz allem mach ich den Job verdammt gern ...einfach weil es auch schöne Augenblicke gibt ...wenn dir ab und zu auch jemand sagt ...hey super das ihr da seits oder danke für die Hilfe........

mfg

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>Auch hab ich in den letzten Jahren beobachten können das eine Uniform für gewisse Guppen der Bevölkerung grundsätzlich ein Feinbild ist ...egal wie man mit den Leuten umgeht.......<


das sind aber nur diejenigen, die irgendwo dreck am stecken haben. abgesehen davon solltest du froh sein, daß es diese gruppen gibt, anderenfalls du brotlos wärst...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>das sind aber nur diejenigen, die irgendwo dreck am stecken haben.

Nicht unbedingt. Mir sind durchaus schon Leute begegnet, die Polizisten einfach fuer schlechte Menschen halten. Ganz unabhaengig von einem schlechten Gewissen ihrerseits.
(kustigerweise Leute, die glauben, selbst keine Vorurteile zu haben)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>*lach*.......... ich hab kein Problem damit Exekutivbeamter
>zu sein und bin sogar sehr stolz auf meine Berufswahl!
>Für mich ist mein Beruf nicht nur meine Arbeit sondern auch
>meine Berufung bzw ich hab es noch nie bereut das zu sein was
>ich bin ....auch wenn ich dafür schon die ein oder andere
>Verletzung davongetragen habe .....nur das einzige was ich
>hasse ist, das man absolut keine faire Bewertung seiner
>täglichen Arbeit für die Aufrechterhaltung der Sicherheit und
>Ordung in Österreich bekommt !


Respekt und auf diesem Weg danke dafür. Monetärer Antrieb kann es
ja in Anbetracht dieser Gehaltstabelle wirklich keiner sein, das ist
eigentlich ein Trauerspiel.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

@ Warren Buffet....tut gut auch das mal zu hören ..........und bezüglich der Gehaltstabelle......ich bin trotzdem zufrieden mit meinem Gehalt ....nur hasse ichs eben das mir dann unwissende Leute vorwerfen wir verdienen zu viel und tun ja eh nix ......

und das es wie überall auch schwarze Schafe gibt, das ist mir absolut klar ...nur sollte man das nicht auf alle anderen ausdehnen die ihren Job jeden Tag genau und gewissenhaft machen .....

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>@ Warren Buffet....tut gut auch das mal zu hören
>..........und bezüglich der Gehaltstabelle......ich bin
>trotzdem zufrieden mit meinem Gehalt ....nur hasse ichs eben
>das mir dann unwissende Leute vorwerfen wir verdienen zu viel
>und tun ja eh nix ......

wieviel kommt eigentlich noch an Zulagen und Übestunden und ähnliches dazu? Eine Bekannte von mir überlegt nämlich auch diesen Berufsweg zu gehen.

Gut finde ich, dass man Euch in letzter Zeit wieder öfter auf der Strasse sieht!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

@byron .....das siehst eh an der Gehaltstabelle.... es kommt die Gefahrenzulage dazu ... die du aber nur nach Prozenten bekommst die du im Aussendienst verbringst.....
Die Journaldienststunden werden auch bezahlt aber nicht in die Monatstunden eingerechnet zusätzlich eben noch die Überstunden ......
wenn du in einem Monat 180 Pflichstunden geplannt hast + 40 Jounralstunden und 10 bis 20 ungeplannten Überstunden kommst ingesamt auf ca 2000€ netto ...

während der Ausbildung wird dein Bekannter ca. 800€ netto verdienen....das sind so genannte Sonderverträge

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

>>das mir dann unwissende Leute vorwerfen wir verdienen zu
>viel
>>und tun ja eh nix ......

Die, welche schon länger meine Beiträge lesen (gibt es solche?) wissen, daß ich sehr oft, wenn es nicht unmittelbar um Sachthemen geht, sehr überzeichne. Exekutivbeamte habe ich z.B. sicher nicht gemeint, ihr seit allein aufgrund Eurer Dienstzeiten schon arme Schweine, und wenn es hart auf hart kommt, Demos etc., müßt ihr eventuell auf die eigene Bevölkerung schießen. Aber leider kenne ich auch den anderen Beamtentyp, der zwar keinen Büroschlaf hält, der aber, verglichen mit Angestellten in der Privatwirtschaft oder Kleinunternehmern doch ein sehr sehr gutes Leben (und zwar in fast allen Belangen) führt. Das hat sich wieder in Zeiten der Wirtschaftskrise gezeigt. Sicherheit des Arbeitsplatzes etc. Und mit den Dienstjahren steigt dann halt auch das Gehalt ganz schön. Unter die Hacklerregelung fallen auch großteils Beamte. Also Beklagen müssen sich diese Leute nicht wirklich ...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

@ Finanzinvest.....darum meinte ich eben auch nicht alles pauschal bewerten bzw in einen Topf werfen......und bezüglich der Hacklerregelung ....da geb ich dir Recht ...nur ist die hoffentlich ab 2013 Geschichte ....sonst gibts in 30 Jahren bei meinem Ruhestand nur mehr ein Trinkgeld

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

es gibt auch noch anderer beamtete berufsgruppen die ich nicht beneide,zb die frontleute bei finanzamt,arbeitsamt etc,
die sich den ganzen tag in verschiedenen sprachen beschimpfen und bedrohen lassen müssen,
allerdings ohne pistole im halfter,auf die man im notfall zurückgreifen kann.

im backofficebereich gehts aber noch immer viel zu gemütlich zu,auch wenn die produktivität in den letzten jahrzehnten kräftig gestiegen ist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Verschiedene Sprachen?

Die notwendigsten und deftigsten Schimpfworte können sie auch ohne Sprachkurs auf Deutsch ...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Es ist zwar müssig darüber zu disskutieren bzw. zu streiten ob die Beamtenpensionen gerecht sind oder nicht. Unerträglich für mich ist aber dieses ständige geleier, dass unser Pensionssystem (und hier wiederrum vor allem die ASVG-Pensionen !!! no na ned, die, die das sagen werden sich doch nicht den eigenen Futtertrog miesig machen) so nicht aufrechterhalten werden kann, d.h. länger arbeiten..Durchrechnungszeitraum noch irgendwie manipulieren usw. Denke das Pensionssystem wäre locker zu meistern, einfach die Beamtenpensionen auf ASVG Niveau anpassen. Kann mich noch ganz gut daran erinnern wie Herr Neugebauer auf die Barrikaden gestiegen ist, als das damals bei der Pensionsreform im Raum gestanden ist und wie er sich an die anderen Gewerkschaften angeschmiegt hat, und als dann seine "Beamten" auf der sicheren Seite waren hat Herr Neugebauer seine Gewerkschaftskollegen schneller im Stich gelassen als ein Hund mit dem Schwanz wedeln kann. Auch das Argument dass Beamte keine Abfertigung bekommen ist eigentlich ein Blindschuß weil soviel Abfertigung kann ein ASVG-Vers. gar nicht kriegen um die %mäßige ersparnis pro Monat reinzuholen die sich ein Beamter aufgrund der Arbeitslosenversicherung erspart, das durchzurechnen benötigt nicht ein Masterstudium in Mathematik. Interessant ist natürlich auch, dass die meisten Beamten die gleiche Pension beziehen das sie als Gehalt bezogen haben. Kommt vermutlich daher, dass durch eine Verteiloption der Abteilungsleiter usw. die möglichkeit haben, den in Ruhestand gehenden ein ao. Gehaltserhöhung zukommen zu lassen, dass wie durch ein wunder 20 % betragen kann. Ein Schelm der böses dabei denkt. Pensionsanspruch 80 % vom letzgehalt + 20 % ao. Gehaltserhöhung sind wieder wie vom Himmel geflogenen 100 %.
PS: wie leicht zu erkennen bin ASVG Vers. dessen Partnerin aus einer Beamtenfamilie kommt, die aber die einzige der ganzen Verwandschaft nicht diesen Weg eingeschlagen hat, weil normalerweise ist es ja so, wenn man mal einen bzw. vielleicht sogar mehrere Verwandte in diesen Kreisen hat, ist der Lebensweg ja schon vorgzeichnet. Da beginnt man mit Putzjobs und endet in einem Amt mit mind. Verwendungsgruppe C egal ob man dafür geeignet ist oder nicht und wenn man seine Zeit abgesessen hat, verdient man in der Pension trotzdem mehr als ein ASVG-Vers. der mit einem Gehalt von € 5000 in Pension geht. Mein Resümee dazu: da ist was faul im Staate Österreich.


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Die AbfertigungAlt bekommen eh nur die, die lange genug ihren Arbeitsplatz behaupten können. Ist nicht alles Sonnenschein in der Nicht-Beamten-Welt.

Die AbfertigungNeu, die es seit einigen Jahren gibt, ist zwar etwas gerechter, die kann man auch bei Arbeitsplatzverlust mitnehmen, sie ist aber um einiges geringer als die frühere Abfertigungsregelung.

Bei den Beamten gibts allerdings ein Jubiläumsgeld für diejenigen, die standhaft dem Lockruf der Goldenen Privatwirtschaft widerstehen haben können, als Dank für ihre langjährige Treue.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

400 % Jubiläumsgeld nach 35 Dienstjahren ist ja auch ein ganz schön erkleckliches Zubrot wenn ich mich jetzt nicht ganz irre. Bezüglich Abfertigung kann ich nur sagen: AbfertigungAlt in der Privatwirtschaft erhöht natürlich das Mobbing-Potential erheblich, weil wer will schon darauf verzichten und selbst kündigen bzw. welcher Chef kündigt schon jemanden der Anspruch auf viel Abfertigung hat, da wird eher mit psychologische Kriegsführung gespielt, so nach dem Motto "kannst eh gehen, nur Abfertigung kriegst keine"....und von Hilfen der Betriebsräten in der PRivatwirtschaft will ich gar nicht sprechen....denke 95% von den Betriebsräten kannst alle in die Tonne treten- nur meine Meinung --die Gewerkschaften (außer der Beamtengewerkschaft) in den letzten 10 Jahren hat in meinen Augen ja ihre Daseinsberechtigung verloren--führen ja eigentlich eh nur ein Schattendasein seit man die Bawag versenkt hat-da haben Herr Schüssel und sein FP Vizekanzler ganze Arbeit geleistet und den ÖGB eigentlich versenkt. Wie sagte ich mal zu unserem Betriebsrat: der letzte Gewerkschaftler der was riskiert hat war Jimmy Hoffa und der ist irgendwo verschwunden worden.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Das ist klar, dass man versucht ist, altgediente Mitarbeiter möglichst kostengünstig loszuwerden.

Und Mobbing ist in der Tat ein wahnsinnig großes Problem.

Aber es ist auch schon mal ein Telekom-Vorstand gegangen, weil er zu frei von der Leber weg gesagt hat, dass er mobbt

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden


Denke eine Möglichkeit wäre, wenn Betriebsräte entweder von der Gewerkschaft direkt bezahlt werden, oder wenn die Betriebsräte einem Rotationsprinzip unterworfen wären d.h. von betriebsähnlichen Betrieben kommen, damit wären zumindest die Betriebs-Hierachie-Ängste bzw. Respekt nicht so ausgeprägt wie es halt jetzt in den meisten fällen ist, wo der Betriebsrat halt doch nur "angestellter" der Firma ist von der er auch bezahlt wird..und natürlich gewissen Ängsten betreffend Jobverlust usw. ausgesetzt ist. Weil wie gesagt, auch wenn man als Betriebsrat de facto unkündbar ist es gibt immer Möglichkeiten einen Betriebsrat loszuwerden, und es ist selbstverständlich dass man mit diesen Jobverlustängsten lebt. Aber das große Problem ist meiner Ansicht nach die Schwäche der Gewerkschaft, die sich klarerweise bis in die untersten Schichten (Betriebsratsangehöhrige) durchschlägt, man braucht sich ja nur das Verwendungsgruppenschema anschauen...mit diesen schwammigen Tätigkeitsbeschreibungen ist man dem gutdünken eines Personalchefs ..Vorgesetzten faktisch hilflos ausgeliefert. Kein Wunder dass in der Privatwirtschaft die Arschkriecher und Chef-Bauchpinsler immer mehr werden...da werden auf wundersame Weise Leute die sich nichtmal entscheiden trauen ob sie aufs Klo gehen sollen oder nicht in Verwendungsgruppen eingstuft wo sie einen großen Entscheidungsspielraum haben sollen und Leute die fähig sind Entscheidungen zu treffen aber nicht solche Kriecher sind werden dann eine Stufe runtergesetzt ...wie heißt es so schön .. beträchtlichem Entscheidungsspielraum ..welcher Normal-Angestellter bzw. Betriebsrat geht schon vor gericht und klärt den Unterschied zwischen großem und beträchtlichem Entscheidungsspielraum ...ist sowas überhaupt messbar ?? und ist es Jobmäßig einfach nicht möglich diese Kriecher Verwendungsgruppenmäßig raufzustufen kann man sich fast sicher sein, dass sie auf wundersame Weise das gleiche Gehalt haben wie er andere der Entscheidungen treffen kann...bleibt ja den Vorgesetzten überlassen wieviel er jemanden bezahlt.Wie man sieht man kann überall seine Tröge füllen, egal ob Beamter oder ASVGler alles eine Frage des Rückgrates.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Wie wird sich Spindelegger auf den Finanzmarkt Österre... [Alle anzeigen] , Rang: byronwien(390), 09.7.17 13:28
 
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
RE: Wie wird sich Spindelegger auf den Finanzmarkt Öst...
14.4.11 11:57
1
RE: Wie wird sich Spindelegger auf den Finanzmarkt Öst...
14.4.11 12:01
2
RE: Wie wird sich Spindelegger auf den Finanzmarkt Öst...
14.4.11 12:03
3
RE: Wie wird sich Spindelegger auf den Finanzmarkt Öst...
14.4.11 12:03
4
Das neue Teamwitzigwitzig
19.4.11 15:48
5
RE: Das neue Team
19.4.11 16:07
6
      RE: Das neue Team
19.4.11 16:23
7
      RE: Das neue Team
19.4.11 16:27
8
      RE: Das neue Team
19.4.11 16:30
9
      RE: Das neue Teamgut analysiert
19.4.11 18:37
10
      RE: Das neue Team
19.4.11 21:36
11
      RE: Das neue Team
19.4.11 22:09
12
      RE: Das neue Team
19.4.11 21:44
13
      RE: Das neue Team
19.4.11 22:47
14
      RE: Das neue Team
19.4.11 22:58
15
      RE: Das neue Team
20.4.11 00:01
16
      RE: Das neue Team
20.4.11 12:27
17
      RE: Das neue Team
20.4.11 12:53
18
      RE: Das neue Team
20.4.11 07:37
19
      RE: Das neue Team
20.4.11 08:09
20
      RE: Das neue Team
20.4.11 11:45
21
      RE: Das neue Team
20.4.11 12:02
22
      RE: Das neue Team
20.4.11 12:51
23
      RE: Das neue Teamwitzig
20.4.11 13:08
24
      RE: Das neue Team
20.4.11 14:44
25
      RE: Das neue Team
20.4.11 19:36
26
      RE: Das neue Team
20.4.11 19:40
27
      RE: Das neue Team
20.4.11 21:22
28
      RE: Das neue Team
20.4.11 21:26
29
      RE: Das neue Team
21.4.11 00:04
30
      RE: Das neue Team
21.4.11 08:48
31
Mitzi mit den leeren Tascheninteressant
22.4.11 10:41
32
RE: Mitzi mit den leeren Taschen
22.4.11 12:02
33
RE: Mitzi mit den leeren Taschengut analysiertgut analysiert
23.4.11 08:34
34
RE: Mitzi mit den leeren Taschen
23.4.11 08:40
35
RE: Mitzi mit den leeren Taschen
23.4.11 09:33
36
RE: Mitzi mit den leeren Taschen
22.4.11 15:34
37
      RE: Mitzi mit den leeren Taschen
24.4.11 10:50
38
      RE: Mitzi mit den leeren Taschen
24.4.11 14:44
39
      RE: Mitzi mit den leeren Taschen
25.4.11 15:15
40
      RE: Mitzi mit den leeren Taschen
25.4.11 20:21
41
      ÖVP-Schilcher: "Länder parteilich und politisch entbehr...
26.4.11 08:20
42
      RE: ÖVP-Schilcher: "Länder parteilich und politisch ent...
26.4.11 08:34
43
      RE: ÖVP-Schilcher: "Länder parteilich und politisch ent...
26.4.11 09:11
44
      RE: ÖVP-Schilcher: "Länder parteilich und politisch ent...
26.4.11 09:32
45
      RE: Mitzi mit den leeren Taschen
26.4.11 10:55
46
      RE: Mitzi mit den leeren Taschen
26.4.11 11:05
47
      RE: Mitzi mit den leeren Taschen
26.4.11 19:21
48
Vergleich der Durchschnittspensionengut analysiertgut analysiert
26.4.11 11:20
49
RE: Vergleich der Durchschnittspensionen
26.4.11 11:30
50
RE: Vergleich der Durchschnittspensionen
26.4.11 12:03
51
Höchstpension ASVGgut analysiert
26.4.11 12:32
52
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 12:42
53
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 13:57
54
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 19:26
55
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 19:29
56
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 19:31
57
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 19:49
58
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 19:51
59
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 20:22
60
      RE: Höchstpension ASVGgut analysiertgut analysiertinteressant
26.4.11 20:59
61
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 21:19
62
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 21:40
63
      RE: Höchstpension ASVG
27.4.11 11:02
64
      RE: Höchstpension ASVG
27.4.11 11:27
65
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 21:31
66
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 21:46
67
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 21:46
68
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 21:53
69
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 22:00
70
      RE: Höchstpension ASVG
26.4.11 22:05
71
      RE: Höchstpension ASVG
27.4.11 11:44
72
      RE: Höchstpension ASVG
30.4.11 13:52
73
      RE: Höchstpension ASVG
30.4.11 17:35
74
      RE: Höchstpension ASVG
30.4.11 19:48
75
      RE: Höchstpension ASVG
30.4.11 20:14
76
      RE: Höchstpension ASVG
30.4.11 20:21
77
      RE: Höchstpension ASVG
30.4.11 20:56
78
Schelte für Österreichs Kapitalmarkt
08.5.11 20:25
79

Thema #122534
  Vorheriges Thema | Nächstes Thema


Powered by DCForum+ Version 1.27
Copyright 1997-2003 DCScripts.com
1.72