| Zurück zum vorherigen Thema
ForennameOff Topic: Nicht Börsenbezogene Diskussionen
Betreff des Themas
URL des Themashttps://aktien-portal.at/forum/../forum/boerse-aktien.php?az=show_topic&forum=127&topic_id=20501&mesg_id=21262
21262, RE: Pröll, Spindelegger, Molterer holen gegen Mitterlehner aus
Eingetragen von Warren Buffett, 18.4.19 09:06
Wäre die ÖVP einheitlich vorgegangen, hätte die ÖVP auch unter ihm gute Chancen gehabt, ist der Ex-Politiker überzeugt.

Die bessere Realitätswahrnehmung hat wohl Pröll:

Pröll sprach angesichts Mitterlehners Buch von "verletzter Eitelkeit". "Wenn wir ehrlich sind, wissen wir doch alle, in welchem Zustand die Partei unter Reinhold Mitterlehner war. Die Verwaltung des Stillstandes war zentraler Inhalt der grossen Koalition. Die ÖVP hatte kein Profil mehr und ist unter Mitterlehner immer mehr nach links gerückt. Mit dieser Positionierung hätte Mitterlehner niemals mehr eine Wahl gewonnen. "

0.01