| Zurück zum vorherigen Thema
ForennameOff Topic: Nicht Börsenbezogene Diskussionen
Betreff des Themas
URL des Themashttps://aktien-portal.at/forum/../forum/boerse-aktien.php?az=show_topic&forum=127&topic_id=19622&mesg_id=20925
20925, Löger: Schwächere Konjunktur "keine Bedrohungslage"
Eingetragen von Warren Buffett, 22.3.19 15:53
Na mal sehen:

Löger: Schwächere Konjunktur "keine Bedrohungslage" für Budgetüberschuß

Auch mit der schwächeren Konjunktur in Österreich "kann man arbeiten, das ist immer noch Wachstum, allemal", sagte Finanzminister Hartwig Löger am Freitag. In einer Woche werden Wifo und IHS ihre aktualisierte Frühjahrsprognose vorlegen. Im Finanzministerium rechnet man damit, dass diese ungefähr auf dem Niveau der jüngsten EU-Prognose liegen werden. Die Kommission hatte Österreich für heuer und nächstes Jahr jeweils ein Plus von 1,6 Prozent der Wirtschaftsleistung zugetraut.

Löger wehrt sich gegen negative Beschreibungen wie "Einbruch, Zusammenbruch" oder "jetzt geht alles den Bach runter". Dem "Aufschwung" falle zwar die Vorsilbe weg, aber der Schwung bleibe vorhanden.

Schon bei der Erstellung des Doppelbudgets 2018/19 sei die Prognose - damals für 2018 - um 0,50 Prozentpunkte zu hoch angesetzt gewesen: Statt bei damals prognostizierten 3,2 Prozent landete Österreichs Wachstum am Ende bei 2,7 Prozent. Dennoch habe man das Budgetdefizit halbieren können. Jetzt werde es mit der Prognose 2019 voraussichtlich wieder ähnlich sein.

Löger geht somit unverändert davon aus, dass Österreich 2019 einen positiven Budgetüberhang erzielen kann und wird. Für ihn sei dabei die maßgebliche Kennzahl der Überschuss des Bundes auf administrativer Ebene, aber auch das EU-relevante "Maastricht-Defizit" soll einen Überschuss ausweisen.

https://kurier.at/wirtschaft/loeger-schwaechere-konjunktur-keine-bedrohungslage/400444186
0.02