| Zurück zum vorherigen Thema
ForennameOff Topic: Nicht Börsenbezogene Diskussionen
Betreff des Themas
URL des Themashttps://aktien-portal.at/forum/../forum/boerse-aktien.php?az=show_topic&forum=127&topic_id=19324&mesg_id=19332
19332, RE: Denkmal für die NS-Täterinnen?
Eingetragen von Warren Buffett, 02.10.18 16:05
>>>>Schon interessant, dass ein Denkmal für jene
>Frauen
>>>errichtet
>>>>wurde die die Trümmer wegräumen mussten (das
>mussten
>>die
>>>>meisten weil sie NS belastet waren).
>>>
>>>Scheint neues Erkenntnis zu sein?
>>
>>wikipedia sagt alle mußten:
>>
>>Statistisch waren Trümmerfrauen zwischen 15 und 50 Jahre
>alt,
>>weil die alliierten Besatzungsmächte Befehle
>herausgegeben
>>hatten, wonach alle Frauen zwischen 15 und 50 Jahren sich
>zu
>>dieser Arbeit zu melden hatten.
>>
>>https://de.wikipedia.org/wiki/Trümmerfrau
>>
>Eine Zeitzeugin hat mir erzählt das es etwas anders war. Das
>meiste wurde sogar maschinell geräumt, die Alliierten haben
>NSler mit zusammenräumen bestraft. Siehe auch zB
>
>https://derstandard.at/2000066592262/Truemmerfrauen-Verklaerung-derHeldinnen-des-Wiederaufbaus-kam-aus-der-DDR

Vielleicht D und Ö unterschiedlich. Anyway, wie auch im Artikel steht: Aufgrund der kriegsbedingten Abwesenheit der Männer seien Frauen nach dem Zweiten Weltkrieg tatsächlich gezwungen gewesen, die Anforderungen des täglichen Lebens weitgehend alleine zu bewältigen.

Und Trümmerfrauen stehen klischeehaft dafür. Wenn die Genossen et.al. gegen das Denkmal protestieren, werden sie mE bei der älteren Generation als verächtlich gegen die Frauen die damals einen tatsächlichen Kampf um ihre nackte Existenz führen mußten wahrgenommen werden.
0.02