| Zurück zum vorherigen Thema
ForennameÖsterreichische Aktien im In- und Ausland
Betreff des ThemasStarke 2016 Zahlen berichtet, 2017 Ausblick optimistisch
URL des Themashttps://aktien-portal.at/forum/../forum/boerse-aktien.php?az=show_topic&forum=124&topic_id=153425&mesg_id=200268
200268, Starke 2016 Zahlen berichtet, 2017 Ausblick optimistisch
Eingetragen von Warren Buffett, 25.3.17 11:41
Starke 2016 Zahlen berichtet, 2017 Ausblick optimistisch

Lenzing präsentierte in dieser Woche Zahlen für das GJ 2016, welche den optimistischen Markterwartungen entsprochen haben. Der Umsatz konnten um 8,0% auf EUR 2.134,1 Mio. gesteigert werden. Das operative Ergebnis konnte im Jahresvergleich fast verdoppelt werden (auf EUR 296,3 Mio.) und das Nettoergebnis stieg um 77,2% (auf EUR 225,0 Mio.). Das Ergebnis im GJ 2016 wurde vor allem von dem starken Anstieg der Preise für Viskose beflügelt. Außerdem berichtete das Management von einem attraktiveren Produktmix (Spezialfasern haben bereits 42,0% der 2016 Gesamtumsätze ausgemacht, nach 40,5% im Vorjahr.) Die Firma hat bestätigt, dass Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung eine Anhebung der Dividende auf EUR 3,0 je Aktie vorschlagen plus Zahlung einer Sonderdividende von EUR 1,2 je Aktie.

Ausblick

Das Management zeigt sich auch für das GJ 2017 optimistisch und unter der Annahme eines unverändert positiven Umfeldes auf den Fasermärkten und bei den Wechselkursen sollte die Lenzing Gruppe im GJ 2017 eine deutliche Verbesserung gegenüber 2016 erzielen. In den ersten Wochen 2017 konnte Lenzing eine starke Nachfrage feststellen. Der Marktpreisindex für Viskosefasern lag deutlich über dem Niveau des Vergleichszeitraumes des Vorjahres. Neue Produkte, wie beispielsweise eine neue Tencel-Faser aus recycliertem Baumwollabfall (und daher mit einem sehr vorteilhaften ökologischen Fußabdruck) bleiben im Fokus des Unternehmens. Die ersten Kleidungstücke mit Lenzings Refibra Fasern wurden von Zara (Inditex Tochter) bereits auf den Markt gebracht. Für die nächsten Jahre rechnet das Unternehmen mit einer Fortsetzung des Investitionsprogrammes in zusätzliche Kapazitäten für Spezialfasern in Europa und den USA und in die Zellstoff-Produktionserhöhung in Höhe von fast EUR 475 Mio. Nach den starken Kursgewinnen der letzten Wochen und Monate ist das Kurspotential leider etwas limitiert geworden. Wir glauben dass der starke Ausblick (inklusive Dividendenvorschlag) schon mehr oder weniger eingepreist ist. 

Erste Bank
0.03