aktie.at - die grörse Börse Seite in Österreich
Impressum | AGB | Sitemap| Werbung

CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG


ISIN AT0000641352
Reuters-Code CAIV VI
Bloomberg-Code CAIM AV


CA IMMO INTERNATIONAL AG


ISIN ATCAIMMOINT5
Bloomberg Kürzel CAII AV
Reuters Kürzel CAII.VI
Börseplatz Wiener Börse

MEL:


Sparkasse Immo:


Immoeast:



Immofinanz:



Conwert:


Meinl Int. Power:


NAV der wichtigsten Aktien:

Stand: 8.10.2008
Aktie Kurs NAV Datum NAV Abschlag
CAI 5,40 22,52 30.06.2008 76,02%
CAII 2,80 14,85 30.06.2008 81,14%
CWI 5,03 17,08 30.06.2008 70,55%
IEA 1,30 10,17 31.07.2008 87,22%
IIA 1,03 11,22 31.07.2008 90,82%
SPI 3,27 9,90 30.06.2008 66,97%

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Antworten zu diesem Thema
Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPI, Rang: Hagen(688), 30.3.10 21:14
Subject Auszeichnungen Author Message Date ID
RE: Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPI
23.9.08 13:05
1
RE: Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPI
23.9.08 13:06
2
      RE: Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPI
23.9.08 15:38
3
      RE: Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPI
23.9.08 15:54
4
      RE: Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPI
23.9.08 17:51
5
      RE: Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPI
25.9.08 17:38
6
Kritischer ABB-Artikel
25.9.08 21:07
7
RE: Kritischer ABB-Artikel
25.9.08 21:36
8
RE: Kritischer ABB-Artikel
25.9.08 21:42
9
RE: Kritischer ABB-Artikel
25.9.08 21:45
10
RE: Kritischer ABB-Artikel
25.9.08 22:04
11
RE: Kritischer ABB-Artikel
25.9.08 21:38
12
      RE: Kritischer ABB-Artikel
25.9.08 21:39
13
      Welche Immofirmen trotz Krise große Pläne schmieden
25.9.08 21:50
14
      Zahlen Immofinanzgut analysiert
26.9.08 08:28
15
      RE: Zahlen Immofinanz
26.9.08 09:34
16
      RE: Zahlen Immofinanz
26.9.08 09:37
17
      RE: Zahlen Immofinanz
26.9.08 09:43
18
      RE: Zahlen Immofinanz
26.9.08 09:44
19
      RE: Zahlen Immofinanz
26.9.08 09:45
20
      RE: Kritischer ABB-Artikel
26.9.08 09:48
21
      RE: Kritischer ABB-Artikel
26.9.08 09:52
22
      RE: Kritischer ABB-Artikel
26.9.08 09:59
23
      RE: Kritischer ABB-Artikel
26.9.08 10:02
24
      RE: Kritischer ABB-Artikel
26.9.08 10:02
25
      Heute in den Salzburger Nachrichten
26.9.08 10:34
26
      Dividende Ex. Tag
26.9.08 10:49
27
      RE: Dividende Ex. Tag
26.9.08 10:52
28
      RE: Dividende Ex. Tag
26.9.08 11:00
29
      RE: Dividende Ex. Tag
26.9.08 11:03
30
      RE: Dividende Ex. Tag
26.9.08 11:09
31
      RE: Dividende Ex. Tag
26.9.08 11:16
32
      RE: Dividende Ex. Tag
26.9.08 11:18
33
      RE: Dividende Ex. Tag
26.9.08 11:20
34
      RE: Dividende Ex. Tag
26.9.08 11:22
35
      RE: Dividende Ex. Tag
26.9.08 11:28
36
      RE: Dividende Ex. Tag
26.9.08 11:57
37
      Kaufinteresse steigt bei iea
26.9.08 14:00
38
      RE: Kaufinteresse steigt bei iea
26.9.08 14:41
39
      RE: Kaufinteresse steigt bei iea
26.9.08 20:04
40
      RE: Kaufinteresse steigt bei iea
27.9.08 10:17
41
Sektorreport Immobilienaktieninteressantinteressant
27.9.08 12:32
42
RE: Sektorreport Immobilienaktien
28.9.08 11:44
43
      RE: Sektorreport Immobilienaktien
29.9.08 10:01
44
      RE: Sektorreport Immobilienaktien
29.9.08 10:03
45
      RE: Sektorreport Immobilienaktien
29.9.08 10:07
46
      RE: Sektorreport Immobilienaktien
29.9.08 10:09
47
      RE: Sektorreport Immobilienaktien
29.9.08 11:05
48
      RE: Sektorreport Immobilienaktien
29.9.08 11:10
49
RE: Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPIwitzig
29.9.08 12:06
50
conwert????????????????????
29.9.08 13:19
51
      RE: conwert????????????????????
29.9.08 13:26
52
      RE: conwert????????????????????
29.9.08 13:28
53
      RE: conwert????????????????????
29.9.08 13:38
54
      RE: conwert????????????????????
29.9.08 14:14
55
      RE: conwert????????????????????
29.9.08 14:21
56
      RE: conwert????????????????????
29.9.08 14:24
57
      Brokerjet reduziert Belehnsatz auf 0%
29.9.08 15:52
58
      RE: Brokerjet reduziert Belehnsatz auf 0%
29.9.08 16:02
59
      RE: Brokerjet reduziert Belehnsatz auf 0%
29.9.08 16:07
60
      RE: Brokerjet reduziert Belehnsatz auf 0%gut analysiert
29.9.08 16:09
61
      RE: Brokerjet reduziert Belehnsatz auf 0%
29.9.08 16:13
62
      RE: Brokerjet reduziert Belehnsatz auf 0%
29.9.08 16:35
63
      RE: Brokerjet reduziert Belehnsatz auf 0%
29.9.08 16:54
64
      RE: Brokerjet reduziert Belehnsatz auf 0%
29.9.08 18:05
65
      RE: Brokerjet reduziert Belehnsatz auf 0%
29.9.08 20:17
66
      RE: Brokerjet reduziert Belehnsatz auf 0%witzig
30.9.08 00:42
67
      RE: Brokerjet reduziert Belehnsatz auf 0%
01.10.08 09:35
68
Deka Immobilien erwirbt Objekt in Warschau
30.9.08 11:55
69
Moscow Builders Halt Projects
01.10.08 11:28
70
Mieten in Österreich sind ab sofort teurer
01.10.08 14:53
71
RE: Mieten in Österreich sind ab sofort teurer
01.10.08 14:57
72
Deutsche Immofonds investierten Rekordsummen
01.10.08 16:10
73
RE: Deutsche Immofonds investierten Rekordsummen
01.10.08 19:10
74
      RE: Deutsche Immofonds investierten Rekordsummen
01.10.08 19:35
75
      RE: Deutsche Immofonds investierten Rekordsummen
01.10.08 19:36
76
1938 CAI
01.10.08 17:26
77
Hohe Volatilität bei den Immosgut analysiertgut analysiertinteressant
01.10.08 19:02
78
Deutsche Immos wollen Verbot für Short Selling ihrer Ak...
02.10.08 10:38
79
Verstärkte Zuflüsse bei Immo-Fonds/Immo-Aktien-Fondsinteressant
02.10.08 15:03
80
CAI: Bemerkenswerter Spread
06.10.08 13:44
81
Atrium
06.10.08 14:10
82
RE: CAI: Bemerkenswerter Spread
06.10.08 14:12
83
SPI gleich auf 0,01?
07.10.08 12:32
84
RE: SPI gleich auf 0,01?
07.10.08 12:35
85
      RE: SPI gleich auf 0,01?
07.10.08 15:45
86
      RE: SPI gleich auf 0,01?
07.10.08 15:50
87
      Conwert
08.10.08 14:08
88
      RE: Conwert
08.10.08 19:23
89
      RE: Conwert
09.10.08 00:25
90
      RE: Conwert
09.10.08 04:36
91
      Neue Immo-Gerüchte: Diesmal trifft´s Atrium, Conwert un...
26.10.08 10:10
92
      RE: Neue Immo-Gerüchte: Diesmal trifft´s Atrium, Conwer...
26.10.08 17:42
93
      RE: Neue Immo-Gerüchte: Diesmal trifft´s Atrium, Conwer...
31.10.08 08:56
94
CA Immobilien: Union Investment erwirbt Bürogebäude im ...
31.10.08 08:43
95
Auch Immo-Fonds in der Kriseinteressant
31.10.08 14:28
96
RE: Auch Immo-Fonds in der Krise
31.10.08 14:51
97
RE: Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPI
01.11.08 21:49
98
RE: Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPI
01.11.08 23:24
99
      Real Invest Austria die nächste Anlegertäuschung?
02.11.08 18:43
100
      Auch CS Euroreal
04.11.08 06:37
101
      SPI
04.11.08 16:35
102
      RE: SPI
04.11.08 16:38
103
      RE: SPI
04.11.08 16:40
104
      RE: SPI
04.11.08 16:50
105
      RE: SPI
04.11.08 16:50
106
      RE: SPI
04.11.08 16:53
107
      RE: SPI
05.11.08 01:05
108
      RE: SPI
05.11.08 06:49
109
      CA IMMO INTERNATIONAL AG kaufenswert?
08.11.08 11:34
110
      RE: CA IMMO INTERNATIONAL AG kaufenswert?
08.11.08 12:20
111
      RE: CA IMMO INTERNATIONAL AG kaufenswert?
08.11.08 13:03
112
      Sparkassen Immobilien
08.11.08 17:55
113
      RE: Sparkassen Immobilien
08.11.08 18:43
114
      RE: Sparkassen Immobiliengut analysiert
08.11.08 20:12
115
      RE: Sparkassen Immobilien
09.11.08 12:03
116
      RE: Sparkassen Immobilien
08.11.08 23:30
117
      RE: Sparkassen Immobilien
08.11.08 23:45
118
Sektor erscheint billig, aber Sal. Oppenheim sieht kein...
10.11.08 16:43
119
Immoaktien: Kurspotential aus heutiger Sicht?
23.11.08 17:03
120
RE: Immoaktien: Kurspotential aus heutiger Sicht?
23.11.08 17:10
121
      RE: Immoaktien: Kurspotential aus heutiger Sicht?
23.11.08 18:34
122
      RE: Immoaktien: Kurspotential aus heutiger Sicht?
23.11.08 18:51
123
Analysten sehen diese Woche schwarz und rot
24.11.08 18:09
124
RE: Analysten sehen diese Woche schwarz und rot
24.11.08 20:24
125
Immo-Investoren erwarten für 2009 wenig
25.11.08 09:31
126
RE: Immo-Investoren erwarten für 2009 wenig
25.11.08 09:37
127
      RE: Immo-Investoren erwarten für 2009 wenig
25.11.08 10:45
128
      RE: Immo-Investoren erwarten für 2009 wenig
29.11.08 21:05
129
      RE: Immo-Investoren erwarten für 2009 wenig
29.11.08 22:41
130
Nachfrage nach Büros in Wien um 27,5 Prozent gestiegen
25.11.08 13:08
131
Fromwald: Osteuropa von Krise stärker betroffeninteressant
28.11.08 12:10
132
RE: Fromwald: Osteuropa von Krise stärker betroffen
28.11.08 12:14
133
      RE: Fromwald: Osteuropa von Krise stärker betroffenwitzig
28.11.08 12:16
134
      RE: Fromwald: Osteuropa von Krise stärker betroffen
28.11.08 12:22
135
      RE: Fromwald: Osteuropa von Krise stärker betroffen
29.11.08 20:08
136
Eurex lanciert im Februar Immobilien-Futures
17.12.08 12:12
137
Immoinvestmentmarkt 2009: Mal ein Optimistinteressant
23.12.08 09:30
138
Kempen sehr negativ
05.1.09 16:46
139
RE: Kempen sehr negativ
05.1.09 16:55
140
Immo-Preissturz in Deutschland trifft Österreicher
07.1.09 18:26
141
Heimischer Immo-Markt von Finanzkrise unberührt
08.1.09 15:47
142
Am Büromarkt regiert heuer der Sparstift
13.1.09 17:32
143
Merrill Lynch glaubt heuer nicht an Gewinne mit Immotit...
13.1.09 18:40
144
Property Companies in U.K. Need $20 Billion
14.1.09 11:04
145
Die Kreditkrise hat die osteuropäischen Immobilienmärkt...interessant
18.1.09 19:25
146
Wien: Immer mehr Büros bleiben unvermietet
20.1.09 17:52
147
RE: Wien: Immer mehr Büros bleiben unvermietet
20.1.09 18:15
148
Immobilien werden um ein Fünftel günstiger
20.1.09 19:40
149
ich freu mich schon so auf den bericht, dass der...
20.1.09 19:52
150
      RE: ich freu mich schon so auf den bericht, dass der...
20.1.09 20:00
151
      RE: ich freu mich schon so auf den bericht, dass der...
21.1.09 09:19
152
Immobilien: Kredite werden billiger
01.2.09 21:23
153
RE: Immobilien: Kredite werden billiger
01.2.09 21:39
154
      RE: Immobilien: Kredite werden billiger
01.2.09 21:49
155
Credit markets holding back property
02.2.09 13:18
156
Seilbahn-Leitner hat in Österreich viele Immo-Pläne
03.2.09 16:54
157
Gute Zeiten für Immobilien-Investoren
05.2.09 21:43
158
Eurex startet Handel mit Immobilienderivaten
09.2.09 11:46
159
Präsentationen
11.2.09 23:00
160
RE: Präsentationen
11.2.09 23:27
161
      RE: Präsentationen
11.2.09 23:38
162
Immobilien:So schlecht steht´s um Ungarn
25.2.09 16:38
163
und so schlechts steht´s weltweit
25.2.09 18:46
164
RE: Immobilien:So schlecht steht´s um Ungarngut analysiert
26.2.09 07:21
165
      Croatia's real estate market down 80%
26.2.09 08:23
166
      RE: Croatia's real estate market down 80%
26.2.09 08:45
167
      RE: Croatia's real estate market down 80%
26.2.09 08:56
168
Erstmals muss in Österreich ein offener Immofonds zudre...
28.2.09 10:36
169
RE: Erstmals muss in Österreich ein offener Immofonds z...
04.3.09 17:20
170
„Heilsamer Schock“ für Bukarests Immos
04.3.09 17:03
171
Immomarkt Österreich: Nach Einbruch stabilisiert sich d...
05.3.09 15:58
172
Preise am Boden der Realitätinteressant
21.3.09 13:01
173
      RE: Preise am Boden der Realität
21.3.09 18:06
174
Immomarkt: Wo Analysten heuer Licht und Schatten sehen
24.3.09 23:39
175
Immos - Auch 2009 drohen unterm Strich Verluste
25.3.09 16:57
176
Gusenbauer berät Rene Benkos Signa Holdingwitzig
28.3.09 11:21
177
Bröckelnde Bilanzeninteressant
03.4.09 10:33
178
RE: Bröckelnde Bilanzen
03.4.09 11:27
179
Immobilienbranche stöhnt unter Kreditklemme
15.4.09 10:41
180
--
15.4.09 10:42
181
„Österreichs Immofonds bröckeln so dahin“interessant
15.4.09 23:36
182
Poland’s Homebuilders Lead Stock Recovery
16.4.09 13:55
183
Benko: Hochwertige Immobilien sind immer ein Geschäft
08.5.09 18:03
184
conwert
19.5.09 15:45
185
      RE: conwert
19.5.09 23:23
186
      RE: conwert
20.5.09 07:35
187
      RE: conwert
20.5.09 21:47
188
      RE: conwert
20.5.09 22:47
189
British Land Posts Record Loss
21.5.09 09:55
190
Wiener Immomesse: So geht´s der Immobranche
26.5.09 17:17
191
Deutsche Immo-Firma Vivacon in akuter Geldnot
30.5.09 11:43
192
RE: Deutsche Immo-Firma Vivacon in akuter Geldnotinteressant
30.5.09 11:48
193
      RE: Deutsche Immo-Firma Vivacon in akuter Geldnot
30.5.09 12:57
194
      RE: Deutsche Immo-Firma Vivacon in akuter Geldnot
30.5.09 13:46
195
      RE: Deutsche Immo-Firma Vivacon in akuter Geldnot
30.5.09 13:57
196
      RE: Deutsche Immo-Firma Vivacon in akuter Geldnot
30.5.09 13:59
197
      RE: Deutsche Immo-Firma Vivacon in akuter Geldnot
30.5.09 14:03
198
Immobilienpreise in Österreich
01.6.09 12:36
199
CAI: Musterdepotkauf von pi5
09.6.09 15:58
200
Chartgalerie: Absturz der Immobilienaktiengut analysiert
13.6.09 12:25
201
CAI Kursziel auf 6,70 angehoben
15.6.09 12:16
202
      RE: CAI Kursziel auf 6,70 angehoben
15.6.09 20:39
203
Immobilien: Projektstopps kosten Millionen
16.6.09 00:16
204
Austro-Immos: Deutlich kräftigere Abschläge als deutsch...
16.6.09 10:26
205
Die acht größten Immo-Irrtümer
16.6.09 18:15
206
Vivacon pleite
18.6.09 16:59
207
CAI - Immoindex
19.6.09 09:54
208
      Immofinanz, Immoeast, CA Immo mit kleinerem Faktor im I...
19.6.09 15:32
209
Benko will Geldfluss weiter fließen lassen
25.6.09 18:05
210
Mietwohnungen werden knapp
26.6.09 21:06
211
UniCredit empfiehlt CA Immo International mit "buy"
02.7.09 11:05
212
Ausgabe des "Constantia Real Estate" ausgesetzt
22.7.09 13:57
213
Morgan Stanley schockiert Fonds-Anleger
25.7.09 09:50
214
Immoaktien: Noch mehr Upside, aber nicht so schnell
25.8.09 16:15
215
Höhenflüge nach dem Absturz
26.8.09 22:00
216
Auferstanden aus Ruineninteressant
28.8.09 13:11
217
Update zu meiner seinerzeitigen Peer Group Analysis
29.8.09 20:08
218
      RE: Update zu meiner seinerzeitigen Peer Group Analysis
30.8.09 13:09
219
      RE: Update zu meiner seinerzeitigen Peer Group Analysis
30.8.09 19:09
220
Immo-Paradox: Es läuft gut, das ist schlecht
10.9.09 18:21
221
Goldman Sachs wettet wieder auf Europas Immobilienmarkt
10.9.09 18:35
222
'Langfristig ist Abschlag von 10 bis 15% zum NAV akzept...
17.9.09 10:30
223
Immobilien: Wo Mieten und Kaufen teuer ist
19.9.09 13:05
224
Bank Austria startet dreifache Immo-Offensive
04.10.09 15:49
225
Immobilieninvestments in CEE nach wie vor riskant
07.10.09 15:00
226
Immobilien: Das Bank Austria-Kunstforum und der IZD-Tow...
10.10.09 20:03
227
Schere zwischen Angebot und Nachfrage klafft immer weit...
13.10.09 21:44
228
welche Immoaktie soll man jetzt noch kaufen ?
14.10.09 08:28
229
      RE: welche Immoaktie soll man jetzt noch kaufen ?
14.10.09 08:36
230
      RE: welche Immoaktie soll man jetzt noch kaufen ?
14.10.09 08:51
231
      RE: welche Immoaktie soll man jetzt noch kaufen ?
14.10.09 09:08
232
      RE: welche Immoaktie soll man jetzt noch kaufen ?gut analysiert
14.10.09 08:53
233
      RE: welche Immoaktie soll man jetzt noch kaufen ?
14.10.09 09:38
234
      RE: welche Immoaktie soll man jetzt noch kaufen ?
14.10.09 10:12
235
Was eine gute Immobilie ausmacht
17.10.09 12:03
236
CAI - Wer kauft da so viel?????
19.10.09 10:28
237
      RE: CAI - Wer kauft da so viel?????
19.10.09 10:35
238
      RE: CAI - Wer kauft da so viel?????
19.10.09 16:07
239
      RE: CAI - Wer kauft da so viel?????
19.10.09 16:29
240
      RE: CAI - Wer kauft da so viel?????
19.10.09 19:17
241
Wiener Immobilienmarkt hat langfristig hohes Entwicklun...
19.10.09 11:33
242
NAV / Kursgut analysiert
28.10.09 23:02
243
RE: NAV / Kurs
28.10.09 23:15
244
RE: NAV / Kurs
30.10.09 12:58
245
RE: NAV / Kurs
29.10.09 08:35
246
      RE: NAV / Kurs
29.10.09 08:38
247
      RE: NAV / Kurs
29.10.09 08:42
248
      RE: NAV / Kurs
29.10.09 08:44
249
      RE: NAV / Kurs
29.10.09 08:57
250
      RE: NAV / Kurs
29.10.09 09:12
251
      RE: NAV / Kurs
29.10.09 20:30
252
      RE: NAV / Kurs
30.10.09 12:17
253
      RE: NAV / Kurs
30.10.09 17:14
254
      RE: NAV / Kurs
29.10.09 19:33
255
German Property Funds Shop in U.K., Paris as Money Flow...
29.10.09 11:51
256
RE: German Property Funds Shop in U.K., Paris as Money ...
31.10.09 15:30
257
      RE: German Property Funds Shop in U.K., Paris as Money ...
01.11.09 20:37
258
Immos: Vorsichtiger Optimimus kehrt zurück
10.11.09 16:56
259
Diverse aktuelle Roadshow-Präsentationen
10.11.09 22:19
260
      Immoeast mittlerweile am höchsten bewertet
10.11.09 22:36
261
      RE: Immoeast mittlerweile am höchsten bewertet
11.11.09 08:29
262
      RE: Immoeast mittlerweile am höchsten bewertet
11.11.09 08:38
263
      RE: Immoeast mittlerweile am höchsten bewertet
11.11.09 08:57
264
Interessantes Interview zu Immomarkt und -bewertunginteressant
11.11.09 09:38
265
ubm ist ziemlich positiv gestimmt
11.11.09 11:28
266
Bank Austria-Immokredite: 2009 halbiert, 2010 verdoppel...
12.11.09 23:37
267
Bei Immos sollten weitere Kursgewinne möglich sein
17.11.09 16:06
268
CA Immointeressantinteressant
18.11.09 11:43
269
      RE: CA Immo
18.11.09 11:51
270
      RE: CA Immo
18.11.09 20:42
271
der Wiener Immotransaktionsmarkt kommt wieder in Schwun...
22.11.09 21:29
272
It’s Time to Buy Commercial Property
25.11.09 14:21
273
Aktualisierte NAV-Übersicht
25.11.09 20:00
274
U.K. House Prices Increase for a Fourth Month, Hometrac...
30.11.09 12:02
275
artikel in der FT über österreichische immos
03.12.09 09:55
276
RE: artikel in der FT über österreichische immos
03.12.09 09:59
277
Es werden zu wenig Wohnungen gebaut
08.12.09 17:28
278
RE: Es werden zu wenig Wohnungen gebaut
08.12.09 17:44
279
      RE: Es werden zu wenig Wohnungen gebaut
08.12.09 20:33
280
      RE: Es werden zu wenig Wohnungen gebaut
08.12.09 20:46
281
      RE: Es werden zu wenig Wohnungen gebaut
08.12.09 20:55
282
      RE: Es werden zu wenig Wohnungen gebaut
08.12.09 21:49
283
Aktualisierte NAV-Übersicht
09.12.09 19:36
284
RE: Aktualisierte NAV-Übersicht
09.12.09 21:20
285
      RE: Aktualisierte NAV-Übersicht
09.12.09 21:32
286
      RE: Aktualisierte NAV-Übersicht
09.12.09 21:33
287
Österreichs Immoaktien im Beauty Contest
18.12.09 09:42
288
NAV-Übersicht mit IIA neuinteressant
18.12.09 15:51
289
RE: NAV-Übersicht mit IIA neu
18.12.09 14:47
290
      RE: NAV-Übersicht mit IIA neu
18.12.09 14:56
291
      RE: NAV-Übersicht mit IIA neu
18.12.09 15:03
292
      RE: NAV-Übersicht mit IIA neu
18.12.09 15:08
293
      Gibt es noch interessante Immo-Wandelanleihen? Retrospe...interessant
28.12.09 17:10
294
      Rundruf bei Immo-Chefs: So wird 2010
28.12.09 17:38
295
Die Immobilien-Deals 2009 und 2010 samt Preisen
02.1.10 16:28
296
RE: Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPI
04.1.10 19:44
297
der immobilienmarkt in uk sieht gut aus
07.1.10 12:42
298
Immobilien: Mieten steigen 2010 deutlich
08.1.10 17:20
299
Transaktionsvolumina wieder im Steigen
14.1.10 07:33
300
Flauer Büromarkt
14.1.10 07:45
301
      RE: Flauer Büromarkt
14.1.10 17:05
302
      RE: Flauer Büromarkt
14.1.10 19:06
303
Immos: Die Themen für 2010
14.1.10 16:53
304
Österreichische Immobilienaktien zu billig?interessant
14.1.10 20:51
305
      RE: Österreichische Immobilienaktien zu billig?
14.1.10 21:06
306
      RE: Österreichische Immobilienaktien zu billig?
14.1.10 21:20
307
      RE: Österreichische Immobilienaktien zu billig?
14.1.10 21:25
308
      RE: Österreichische Immobilienaktien zu billig?
14.1.10 21:36
309
      Erste Bank scheitert mit Prag-Immofonds
17.1.10 20:43
310
      RE: Erste Bank scheitert mit Prag-Immofonds
17.1.10 20:53
311
      RE: Erste Bank scheitert mit Prag-Immofonds
17.1.10 21:11
312
      RE: Erste Bank scheitert mit Prag-Immofonds
17.1.10 21:15
313
      RE: Erste Bank scheitert mit Prag-Immofonds
17.1.10 21:28
314
      RE: Erste Bank scheitert mit Prag-Immofonds
18.1.10 10:18
315
European commercial property rebounds
18.1.10 10:42
316
Renditeänderung vs. NAVinteressantinteressant
29.1.10 11:26
317
      U.K. House Prices Jump the Most in Five Months
29.1.10 12:24
318
      RE: Renditeänderung vs. NAV
30.1.10 17:34
319
      RE: Renditeänderung vs. NAV
30.1.10 21:11
320
"Es gab massive Korrekturen, die Bodenbildung ist errei...
29.1.10 21:26
321
"profil": Causa Buwog: Razzia auch bei RLB Oberösterrei...
30.1.10 10:51
322
Gibt es bei Immobilien eine Kreditklemme?
06.2.10 19:02
323
RE: Gibt es bei Immobilien eine Kreditklemme?
06.2.10 20:28
324
RE: Gibt es bei Immobilien eine Kreditklemme?
07.2.10 20:26
325
RE: Gibt es bei Immobilien eine Kreditklemme?
08.2.10 10:10
326
      RE: Gibt es bei Immobilien eine Kreditklemme?
08.2.10 10:17
327
      Immofonds: Weitere Abwertungen kommen unerwartetinteressant
10.2.10 17:56
328
      RE: Immofonds: Weitere Abwertungen kommen unerwartet
11.2.10 06:45
329
      RE: Immofonds: Weitere Abwertungen kommen unerwartet
11.2.10 11:08
330
      RE: Immofonds: Weitere Abwertungen kommen unerwartet
11.2.10 13:15
331
      NAV, NNAV oder doch lieber NNNAV?gut analysiertinteressant
11.2.10 19:24
332
RE: Immo-Aktien 7: CAI, CAII, CWI, IEA, IIA, MEL, SPI
17.2.10 16:56
333
Vergleichszahlen
17.2.10 20:23
334
Status quo spanischer Immobilienmarkt: The worst is yet...interessant
18.2.10 20:17
335
      "Since early 2010, the property market has been moving ...
19.2.10 11:01
336
Gewerbe-Immos in CEE wieder etwas gefragter
22.2.10 10:28
337
Käufer finden kaum noch Immobilien in Ostösterreich
22.2.10 12:28
338
      RE: Käufer finden kaum noch Immobilien in Ostösterreich
22.2.10 12:43
339
Mitterlehner prüft Teilprivatisierung der BIG
23.2.10 11:38
340
RE: Mitterlehner prüft Teilprivatisierung der BIG
23.2.10 11:59
341
RE: Mitterlehner prüft Teilprivatisierung der BIG
23.2.10 12:04
342
"Zeit für grösseren Optimismus"
24.2.10 09:09
343
RE: "Zeit für grösseren Optimismus"
24.2.10 09:30
344
      RE: "Zeit für grösseren Optimismus"
24.2.10 09:34
345
      RE: "Zeit für grösseren Optimismus"
24.2.10 09:39
346
      RE: "Zeit für grösseren Optimismus"
24.2.10 09:42
347
      RE: "Zeit für grösseren Optimismus"
24.2.10 09:47
348
      RE: "Zeit für grösseren Optimismus"
24.2.10 09:52
349
      RE: "Zeit für grösseren Optimismus"
24.2.10 14:09
350
      RE: "Zeit für grösseren Optimismus"
24.2.10 14:25
351
      RE: "Zeit für grösseren Optimismus"
24.2.10 15:44
352
      Immo-Bewertung: Funds from Operations
25.2.10 16:52
353
Real Invest Austria investiert in neue Immobilien
24.2.10 12:44
354
NAV/Kurs aktuellinteressant
28.2.10 21:48
355
UK: Immobilienindex bei +0,4%
01.3.10 07:58
356
Gewerbeimmos - Höchster Transaktionsumsatz seit Lehman-...
04.3.10 16:31
357
Erste Immobilienfonds kauft zu
07.3.10 16:56
358
      Neue Kredite für Immoeast, Eco & Co
11.3.10 20:14
359
Kreditklemme lockert sich jetzt für Immofinanzierungen,...interessant
14.3.10 22:00
360
Analysten: „Immoaktien noch stark unterbewertet“
15.3.10 22:05
361
Aktuelle NAV-Übersichtinteressant
15.3.10 23:18
362
      Soravia: "Verbindlichkeiten auf 385 Millionen € gestieg...
16.3.10 20:42
363
      Soravias dürften ihren Dorotheums-Anteil zur Hälfte ver...
16.3.10 20:56
364
      Fünf prominente Ex-Immochefs wollen neu durchstarten
18.3.10 09:07
365
      'Günstige Kaufgelegenheiten sind selten geworden - Atri...
18.3.10 10:58
366
      Aktuelle Analyse der Immobilienmärkte Polen, Slowakei u...
18.3.10 11:25
367
      Guenstige Kaufgelegenheiten sind selten geworden
18.3.10 20:32
368
Vom BW zum NAV
19.3.10 16:01
369
Immos down
19.3.10 17:41
370
      RE: Immos down
19.3.10 17:51
371
      RE: Immos downwitzig
19.3.10 19:02
372
      RE: Immos down
19.3.10 19:11
373
Rückbesinnung auf reale Werte
20.3.10 10:34
374
Immobilienbranche sucht nach Orientierung
20.3.10 10:37
375
Immobilienbranche sucht nach Orientierung
20.3.10 10:41
376
Wer die Einführung von Dividenden plant
21.3.10 13:52
377
RE: Wer die Einführung von Dividenden plant
21.3.10 21:12
378
RE: Wer die Einführung von Dividenden plant
21.3.10 21:33
379
      SPI
22.3.10 13:03
380
      RE: SPI
22.3.10 13:04
381
      RE: SPI
22.3.10 13:05
382
      RE: SPI
22.3.10 13:07
383
      RE: SPI
22.3.10 13:08
384
      RE: SPI
22.3.10 13:13
385
      RE: SPI
22.3.10 13:19
386
      RE: SPI
22.3.10 13:19
387
      RE: SPI danke an alle ot
22.3.10 13:22
388
      Eisberg
22.3.10 13:42
389
      RE: Eisberg
22.3.10 13:48
390
      Grund für den Abschlag?
22.3.10 15:41
391
      RE: Grund für den Abschlag?
22.3.10 19:01
392
      RE: Grund für den Abschlag?
23.3.10 11:03
393
      RE: Eisberg
22.3.10 16:09
394
      RE: SPI
22.3.10 13:16
395
NAV-Übersicht nach Q4gut analysiert
25.3.10 00:40
396
RE: NAV-Übersicht nach Q4
25.3.10 08:11
397
      RE: NAV-Übersicht nach Q4
25.3.10 20:09
398
      RE: NAV-Übersicht nach Q4
25.3.10 21:16
399
Immofirmen
25.3.10 08:45
400
CA Cheuvreux-Analystin Christine Reitsamer
25.3.10 16:43
401
      'Die Zusammenschlüsse machen sicher Sinn'
25.3.10 16:56
402
      RE: 'Die Zusammenschlüsse machen sicher Sinn'
25.3.10 17:04
403
      RE: 'Die Zusammenschlüsse machen sicher Sinn'
25.3.10 17:12
404
      RE: 'Die Zusammenschlüsse machen sicher Sinn'
25.3.10 17:16
405
      RE: 'Die Zusammenschlüsse machen sicher Sinn'
25.3.10 17:17
406
      Welche Aktien wirklich vor Inflation schützen
26.3.10 21:46
407
"Österreich ist der einzige Markt, in dem kein Aufholpr...
27.3.10 18:32
408
@Hagen - neuer Thread?
30.3.10 21:14
409

    
        
        
        
        

Im morgigen Austria Börsenbrief ist ein längerer, sehr kritischer Artikel zu österreichischen Immobilienaktien im Allgemeinen und Immofinanz/Immoeast im Besonderen.

Kritisiert wird unter anderem die kreative Berechnung der IIA-Eigenkapitalquote, der IEA-Kredit an die IIA, der ein viel zu großes Einzelrisiko darstellt und den Handlungsspielraum der ansonsten solide finanzierten IEA stark einschränkt.

Sehr empfehlenswert.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

>Im morgigen Austria Börsenbrief ist ein längerer, sehr
>kritischer Artikel zu österreichischen Immobilienaktien im
>Allgemeinen und Immofinanz/Immoeast im Besonderen.
>
>Kritisiert wird unter anderem die kreative Berechnung der
>IIA-Eigenkapitalquote, der IEA-Kredit an die IIA, der ein viel
>zu großes Einzelrisiko darstellt und den Handlungsspielraum
>der ansonsten solide finanzierten IEA stark einschränkt.
>
>Sehr empfehlenswert.

Habe ich auch gelesen. Aber was die Berechnung der Eigenkapitalquote
betrifft unter Einschluß der Anteile in Fremdbesitz (entgegen den
internationalen Gepflogenheiten wie der ABB schreibt) - auch
Wienerberger z.B.berechnet das so, und meines Wissens ist das nicht
unüblich.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Habe ich auch gelesen. Aber was die Berechnung der
>Eigenkapitalquote betrifft unter Einschluß der Anteile in Fremdbesitz (entgegen
>den internationalen Gepflogenheiten wie der ABB schreibt) - auch
>Wienerberger z.B.berechnet das so, und meines Wissens ist das nicht unüblich.


Ich habe mir noch nie angeschaut was hier üblich ist. Logisch wäre m.E. aber schon eine Herausrechnung der Minderheiten. Das macht man bei Vermögen und Gewinn sonst ja auch.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Habe ich auch gelesen. Aber was die Berechnung der
>>Eigenkapitalquote betrifft unter Einschluß der Anteile in
>Fremdbesitz (entgegen
>>den internationalen Gepflogenheiten wie der ABB schreibt)
>- auch
>>Wienerberger z.B.berechnet das so, und meines Wissens ist
>das nicht unüblich.
>
>
>Ich habe mir noch nie angeschaut was hier üblich ist. Logisch
>wäre m.E. aber schon eine Herausrechnung der Minderheiten. Das
>macht man bei Vermögen und Gewinn sonst ja auch.

Die Verbindlichkeiten voll konsolidiert und dann bei der Berechnung
der Eigenkapitalquote den Fremdanteil nicht berücksichtigen? Das
macht für mich keinen Sinn.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Die Verbindlichkeiten voll konsolidiert und dann bei der
>Berechnung
>der Eigenkapitalquote den Fremdanteil nicht berücksichtigen?
>Das
>macht für mich keinen Sinn.


Hast recht. Entweder alles voll konsolidiert oder alles nach Minderheiten. Sonst kommt ein Unfug heraus.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        
        

Es grenzt fast an eine Anti-Finanzmarktkrisen-Kampagne: CA Immo International, UBM und die Soravia-Gruppe kündigen gleichzeitig große Vorhaben an.

Mitten am vorläufigen Höhepunkt der Finanzmarktkrise geben CA Immo International, UBM und die Soravia-Gruppe geplante große Investitionen bekannt. Baustart aller Vorhaben ist frühestens 2009. Die Projekte im Detail:

Die CA Immo International bereit in Moskau mit einem lokalen Partner einen Bürogroßbau vor. Vom Investitionsvolumen von 150 Millionen € entfallen 50 Prozent auf die Österreicher, die Eigenkapitalquote beträgt 30 Prozent.

Die Widmung sei erteilt, die Finanzierung sei gesichert, sagt CA Immo International-Vorstand Bruno Ettenauer. Konkret wurde die Finanzierung mit der Bank Austria und der UniCredit Bank Russia abgesichert. Die Konditionen seien attraktiv, sagt Ettenauer.

Beim zweiten Vorhaben ist ebenfalls die CA Immo International dabei: In einem 50-50 Joint Venture mit der UBM Realitätenentwicklung AG soll in den kommenden Jahren südlich von Warschau ein riesiger Businesspark errichtet werden.
Büropark in Warschau

Das geplante Investitionvolumen beträgt 250 Millionen €. Der Poleczki Business Park soll auf einem 14 Hektar großen Grundstück nahe dem Flughafen entstehen. Die geplante Bruttogeschoßfläche beträgt 200.000 Quadratmeter. Die erste Bauphase soll 2010 abgeschlossen sein.

Die Vorarbeiten an der Infrastruktur hätten bereits heuer im Juni begonnen, sagen die beiden Immofirmen. Die Finanzierung stehe. 5.200 Quadratmeter Baufläche seien bereits vorvermietet an die US-Firma Pharmacia. CA Immo International werde in dem Joint Venture die Finanzierung und das Controlling übernehmen, UBM werde sich um die Projektentwicklung.

Ebenfalls groß investieren will die österreichische Soravia-Gruppe. Sie sieht sich laut eigenen Aussagen „unberührt von der Finanzkrise“. Projekte über 1,3 Milliarden € seien nach wie vor in der Pipeline, knapp eine Milliarde € davon in Osteuropa. U.a. soll in Krasnodar eine Kindererlebniswelt Minopolis entstehen.


Wirtschaftsblatt
25.09.2008

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Habe mir jetzt den q-bericht auf der Homepage angesehen
(möchte dazu sagen ich bin kein Bilanzspezialist)
Hervorheben möchte ich:
Operatives Ergebnis 102 Mio
(das verstehe ich aus der Vermietung abzgl. Aufwendungen)
Finanzergebnis 71 Mio
(das verstehe ich aus der Differenz Soll zu Haben Zinsen/erträge)
Somit ist Netto Cash von 173 in die Firma geflossen

Der Verlust kommt aus nicht cashwirksamen Abschreibungen/Neubewertungen zustande.

Mei Resume: wenn in einem Q 173 Mio Cash in die Kassen kommen, dann kann ich locker eine Dividende von ca 170 Mio auszahlen
und weiters: wo zum Kuckuck (hoffentlich nicht bald wirklichkeit) sehen gewisse Analysten eine Insolvenzgefahr?

Auch wenn ich die Finanzverbindlichkeiten (Bonds, Kredite) mit 5,462 sehe, dagegen stehen kurzfristige Vermögen von 2,027 Mrd.
Somit 3,4 Mrd langfristige Kredite/Bond zu einem Immoblienwert 16,159 Mrd
Der Aktienkurs speigelt bei weitem nicht den Wert des Unternehmens wieder, zu viele Riskken die gar nicht vorhanden sind werden eingepreist.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

und wieder einmal verlieren IIA/IEA mehr als der Gesamtmarkt und die anderen Immos, der Immobilienwert von 16 Mrd. wird wohl bei weitem nicht mehr gesehen, wohl zu recht.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        
        

meinen Put freut es
es lesen sicher immer wieder neue hier mit, ich kann diese nur warnen auf K.P. nicht zu hören, die Investoren wurden verar....

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>>Schreibt er auch etwas über die Conwert.
>
>Nein.

über die liest man wenig - bauen das dienstleistungsgeschäft aus, was ja nicht schlecht ist.
sie haben halt bislang am wenigsten von allen eingebüsst.
jetzt verkauft kovar auch noch ein grösseres aktienpaket.
macht mich etwas unruhig...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

falls es zu einer Übernahme der IIA und somit der IEA kommt, weil da fürchtet sich der K.P. so davor, dann sicher frühestens in 5 Monaten, dann werden die Aktionäre mit dem 6 Monatsdurchschnittskurs abgefertigt

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Ich glaube nicht dass es zu einer Übernahme der iia kommen wird und wenn dann sicher nicht zu 200 Tage Durschnittspreis.
Dieser Preis ist jener der angeboten werden muss, aber wer sagt dass die Mehrheit annehmen muss/wird?
Ich glaube dass die Gesellschaften jetzt schlechtgeredet werden, natürlich gibt es eine Krise, nach einem so starkem Aufschwung ist das fast normal.
Am anfang war ich auch skeptisch über die Dividende, aber nach Durchlesen des Q Berichts war mir klar, dass diese auch leistbar ist.
Der Kurs wird durch die Dividendenpolitik sicher nicht angeheizt.
Aber VAlue Investoren könnte es auf den Plan rufen.
Denn Kurse um die 3,-- mit Dividenden um die 0,3 - 0,4 sind eindeutig Schnäppchen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>falls es zu einer Übernahme der IIA und somit der IEA kommt,
>weil da fürchtet sich der K.P. so davor, dann sicher
>frühestens in 5 Monaten, dann werden die Aktionäre mit dem 6
>Monatsdurchschnittskurs abgefertigt

wenns so weitergeht der wird dann um die 2,75 liegen.
und die iea aktionäre können nachher um 1,95 abgefertigt werden.

da könnte dann der abramovic um das geld das er normal für 2-3 yachten ausgibt die komplette iia gruppe kaufen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Immowerte unter Druck
26.09.2008 | Wien | (SN).
Vor allem die Aktien der in Zentraleuropa tätigen Immobilienfirmen haben stark an Wert verloren. Zu Unrecht, meinen Analysten der Erste Group.
Wien (SN). Die Entwicklung der an der Wiener Börse notierten heimischen Immobiliengesellschaften bereitet vielen Anlegern Kopfzerbrechen. Seit Jahresbeginn hat der Immobilien-ATX, in dem die acht im Topsegment der Wiener Börse notierten Immobilienwerte zusammengefasst sind, rund 30 Prozent an Wert verloren. Besonders unter Druck stehen die Aktienkurse der in Mittel-Osteuropa (CEE) investierten Immobilienunternehmen, sie haben laut einer Analyse der Erste Bank im letzten Jahr bis zu 70 Prozent ihres Werts verloren.

Nach Meinung der Erste Bank sind diese hohen Kursverluste fundamental nicht gerechtfertigt. „Die Mieten steigen zwar langsamer, aber sie steigen, die Leerstände sind in einem vernünftigen Bereich“, sagte Günther Artner vom CEE Equity Research der Erste Group.

Seiner Meinung nach kommen die Probleme aus dem Finanzsektor. Die gegenwärtige Lage im Immobilienbereich sei hauptsächlich auf strengere Kreditvergabebedingungen und gestiegene Zinsen zurückzuführen – es wird immer schwieriger, neue Projekte zu realisieren. Eine Trendwende werde es geben, wenn es 2009 zu ersten Zinssenkungen durch die Europäische Zentralbank (EZB) komme, sagte Artner. In der Folgen würden sich die Kursabschläge vermindern.

Immofinanz-Ergebnis brach ein
Die Immofinanz, deren Aktien in den letzten Wochen stark an Wert verloren haben, rutschte im ersten Quartal tief in die roten Zahlen, das operative Ergebnis sank von 171,3 Mill. auf minus 119,4 Mill. Euro. Für den massiven Verlust im operativen Geschäft seien Abwertungen bei der Immoeast verantwortlich, wurde erklärt. Immofinanz-Chef Karl Petrikovics betonte erneut, es bestehe keinerlei Anlass für Zweifel, dass die Immofinanz und die Immoeast ihr laufendes Geschäft und die weiter betriebenen Entwicklungsprojekte auch planmäßig finanzieren werde können.

Die Erste Group-Analysten sehen das Kursziel der Immoeast-Aktie bei vier Euro, gestern, Donnerstag, ging das Papier mit 1,91 Euro aus dem Handel.

++ Vier Euro würde mir gefallen bei einem Einstieg bei 1,87

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        
        
        
        
        
        

>Hat es eine Firma mit zwei Dividendentagen eigentlich jemals
>gegeben in der Geschichte? Hat diese Firma dann überlebt?

In den USA wird quartalsweise Dividende bezahlt. Ich finde das viel sinnvoller und würde mir das auch für Österreich wünschen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Hat es eine Firma mit zwei Dividendentagen eigentlich jemals
>gegeben in der Geschichte? Hat diese Firma dann überlebt?


In Österreich ist mir nichts derartiges bekannt. In manchen anderen Ländern wird die Dividende sogar quartalsweise ausbezahlt. Das ist dort praktisch, wo viele Leute von der Dividende leben.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>In manchen anderen Ländern wird die Dividende sogar quartalsweise ausbezahlt

Gute Idee, gefällt mir. Aber mit 8 Terminen gibt es keine Firma, oder?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Überleg mir schwer bei der IIA (2,85 zurzeit) zu investieren bis zum Div. Tag ist ein weiterer Verlust sehr gering. Ob man dann bis nach der Div. halten soll weiß ich nicht (vielleicht vorher aussteigen).

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

IMMOEAST AG AT0000642806 70,00%
XETRA Wien (offen) 08:30 - 17:45
Handels-
währung Geld Brief Letzter Kurs Tagesvolumen Kurszeit Diff. Vortag
EUR 2,000 2,020 2,0200 1.136.573 26.09.2008 13:56:40 0,00%
Markttiefe
Volumen Geld Brief Volumen
366.406 2,000 2,020 59.415
99.425 1,980 2,030 800
49.000 1,970 2,040 3.000
11.000 1,960 2,050 1.315
76.105 1,950 2,070 3.000

Vielleicht gibts ja zur Abwechslung bei US Marktstart mal ordentliche Käufe

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        

Liqide Mittel 30.4.2008 756 Mio
Liqide Mittel 31.7.2008 643 Mio

Es ist sicher schwierig zur Zeit neue Mittel für neue Projekte aufzustellen.
Aber es wurde ja schon gesagt: die Pipeline wird gekürzt.
Das operative Überleben der Gesellschaft ist sicher auch aus den Miterträgen zu gewährleisten, ein Durchtauchen durch die Krise somit möglich.
Jetzt ist sicher auch das Manangement gefragt um diverse Überkapazitäten die in der Entwicklung nicht benötigt werden zu reduzieren.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Allgemeines Datum/Zeit: 26.09.2008 17:29
Quelle: Erste Bank
Zusammenfassung unseres aktuellen Sektorreports Immobilienaktien

- Abschläge zu NAV-Werten auf Rekordniveau. Nach ersten Zinssenkungen durch die EZB in 2009 wird eine Stabilisierung und Verminderung der Abschläge erwartet.
- CEE gilt im Vergleich zum krisengeschüttelten Westeuropa und der riskanten GUS als sicherer Hafen.
- Die Investoren sollten sich nicht an den aktuell ausgewiesenen Ergebnissen orientieren, sondern auf Unternehmen mit solider Bilanz, erstklassigen Objekten und konservativem Finanzmanagement setzen.

Die Kurse der börsenotierten Immobilienunternehmen sind in den vergangenen 12 Monaten regelrecht abgestürzt. Auf Grund von durch die Finanzkrise ausgelösten Ängsten gaben CEE-Immobilienaktien bis zu 70 % ihres Kurswertes ab. Daher sind die Bewertungen von CEE-Immo-Unternehmen nun mit einem durchschnittlichen Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) von 0,33x auf Basis 2008e im historischen Vergleich besonders attraktiv. Im Gegensatz dazu liegt die entsprechende Kennzahl der großen europäischen Immo-Titel bei etwa 0,7x.

Die gegenwärtige Lage im Immobilienbereich ist hauptsächlich auf strengere Kreditvergabebedingungen und gestiegene Zinsen zurückzuführen. Während der EURIBOR um etwa 70 Bp über dem Vorjahresniveau liegt, erhöhten sich die durchschnittlichen Margen für Immobilienkredite nach Schätzung der Erste Group Analysten in CEE um 50 - 100 Bp, in SEE um bis zu 200 Bp und in GUS (laut verschiedenen Berichten) sogar um 200 - 300 Bp. Da auch die (bei Betrachtung der Renditen von Immobilienanleihen) erforderlichen Eigenkapitalrenditen um etwa 200 Bp stiegen, überrascht es nicht, dass die Mietrenditen von den im 3Q 07 verzeichneten Tiefs wieder angestiegen sind und noch reichlich Spielraum nach oben haben.

Da die EZB unserer Meinung nach das Wachstum in der EU im kommenden Jahr stützen muss, erwarten wir, dass eine Senkung der EZB-Leitzinsen den weiteren Anstieg der Mietrenditen 2009 begrenzen und damit zur Stabilisierung und allmählichen Erholung des Sektors beitragen wird.

Was in CEE zählt, ist das erwartete Angebot. Wie wir beobachten können, werden wegen der Kreditkrise laufend geplante Projekte reduziert - womit dem erwarteten niedrigeren BIP-Wachstum ein niedrigeres Angebot gegenüber steht. Da unserer Einschätzung nach große lokale Institutionen und staatliche Behörden in einem durch stabiles niedriges BIP-Wachstum gekennzeichneten Umfeld auch weiterhin effizientere Büroräumlichkeiten nachfragen werden, erwarten wir in CEE eine Verlangsamung der Mietenanstiege, aber keinen wesentlichen Rückgang der Mieten.

Der einzige gute Grund für niedrige Bewertungen lokaler Immobilienaktien sind damit die geringere Liquidität und die Ungleichgewichte auf den CEE-Investmentmärkten und bei manchen Titeln die niedrigen laufenden Cashflows. Da stark fremdfinanzierte Käufer vom Markt verschwunden sind und Immobilienunternehmen danach streben, als Ersatz für nicht mehr verfügbare Anleihen- und Aktienfinanzierung fertiggestellte Projekte rasch zu Geld zu machen, erscheint die Situation derzeit kfr. ausweglos. Für gute Projekte sind jedoch immer noch Kredite zu haben, da die örtlichen Banken über ein hohes Einlagenniveau verfügen. Auch ist für defensiv eingestellte Anleger CEE im Vergleich zum krisengeschüttelten Westeuropa und der riskanten GUS immer noch ein sicherer Hafen.

Die Renditen werden wegen der höheren Finanzierungskosten (Eigen- & Fremdkapital) und des höheren Anteils von Eigenkapital bei Investmentdeals deutlich steigen müssen. Sinkende Zinsen und, in der Folge, fallende Risikoaufschläge sollten gegen Ende 2009 die Renditen wieder sinken lassen. Für Aktien bedeutet das, man solle sich nicht unbedingt an den kurzfristigen Ergebnissen orientieren, sondern bei den aktuellen Bewertungen eher auf Unternehmen mit solider Bilanz, ausgezeichneten Assets und konservativem Finanzmanagement setzen.

- Wir starten unsere Coverage der CA Immo Aktie mit einem Hold-Rating und einem Kursziel von EUR 13,0. Das Unternehmen verfügt unserer Meinung nach zwar über ein gutes Management und hatte auch von Anfang an die richtige Unternehmensstruktur, doch halten uns die Vivico-Übernahme 2008 und die damit verbundenen enormen Entwicklungsprojekte davon ab, eine bessere Empfehlung abzugeben. Wir betrachten die Aktie dennoch als eine konservative Anlagemöglichkeit mit - auf dem gegenwärtigen Bewertungsniveau - geringem Risiko nach unten.

- Unser Rating für CA Immo International stufen wir von Accumulate auf Buy hinauf. Das Unternehmen hat vor Kurzem die Projektpipeline reduziert und angekündigt, man werde sich nur dann auf "Schnäppchenjagd" begeben, wenn sich reale Marktchancen ergeben sollten. Die Aktie ist nicht 100% liquide. Unserer Meinung nach ist sie jedoch mit einem geschätzten Fremdkapitalanteil von nur 12 % per Ende 2008 in der gegenwärtig schwierigen Marktsituation für eine konservative Strategie perfekt geeignet. Zudem erhöht die Holding CA Immo ihre Beteiligung stetig und hält derzeit bereits 59 %. Investoren, die auf diesen Niveaus einsteigen, können mit einer prognostizierten Dividendenrendite von etwa 6 % rechnen, während sie auf einen Kursanstieg der Aktie, der spätestens im Laufe des Jahres 2009 eintreten sollte, warten.

- Wir bestätigen unsere Accumulate-Empfehlung für die Aktie ECO Business- Immo und setzten unser neues 12-Monats-Kursziel mit EUR 7,70 fest. Das Unternehmen ist gut geführt, leidet aber derzeit unter den Vorbehalten gegenüber Small Caps. Der Schwerpunkt auf Österreich und Deutschland ist in den für CEE-Immobilien aktuell turbulenten Zeiten ein klarer Vorteil. Früher oder später erwarten wir seitens conwert (das eine Beteiligung von 24,9 % besitzt) ein freiwilliges Übernahmeangebot. Dabei ist jedoch keine Eile geboten, da der 6-Monats-Durchschnittskurs der Aktie (der das Minimum für ein Übernahmeangebot darstellt) derzeit stetig fällt.

- Unser Rating für Immoeast haben wir von Buy auf Accumulate reduziert und unser neues Kursziel mit EUR 4,0 angesetzt. Unserer Meinung nach ist das Unternehmen zwar "too big to fail", doch sind wir angesichts der jüngsten Ereignisse doch etwas alarmiert. Im Zielkurs ist ein Abschlag von 20 % für die Qualität der Corporate Governance berücksichtigt, da wir nicht glauben, dass ein Unternehmen wie Immoeast unter anderer Führung einem anderen Immobilienunternehmen EUR 1,8 Mrd. geliehen hätte. Dass Immofinanz in der vergangen Monaten das gewährte Darlehen sogar noch erhöht und damit die Möglichkeiten von Immoeast, Wachstum zu finanzieren, vermindert hat, ist unserer Ansicht nach eindeutig nachteilig für Immoeast-Aktionäre. Wegen des Kurs/NAV-Verhältnisses von 0,21 auf Basis 2008/ 09e sehen wir dennoch deutliches Aufwärtspotenzial für die Immoeast-Aktie. Dieses wird vermutlich aber erst dann realisiert werden, wenn Immofinanz mit der Rückführung des konzerninternen Darlehens beginnt.

- Da die Erste Group an Sparkassen Immo eine Beteiligung von 9 % besitzt, vergeben wir für diese Aktie kein Rating und kein Kursziel. Das Unternehmen hat eine Investment- und Entwicklungspipeline im Wert von EUR 750 Mio. zu finanzieren, was mit der Erste Group als Aktionär und einem geschätzten Fremdkapitalanteil von 52 % für 2008 (ohne Genussscheine) jedoch kein großes Problem bedeuten sollte. Die Konzentration des Unternehmens auf Investments in erstklassige Standorte erweist sich aktuell als echter Vorteil.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        
        
        
        
        
        

mal was lustiges aus dem direktanlage orderbuch zu immoeast:

IMMOEAST AG
ISIN: AT0000642806
1,87 (-10,10 %)
Wien (12:03:46)

Size Bid Ask Size Spread
-2147483648 -1,00 -1,00 -2147483648 0,00
-2147483648 -1,00 -1,00 -2147483648 0,00
-2147483648 -1,00 -1,00 -2147483648 0,00
-2147483648 -1,00 -1,00 -2147483648 0,00
-2147483648 -1,00 -1,00 -2147483648 0,00

Seite aktualisieren

die haben versehentlich die 700 milliarden aus amerika in immoeast investiert, da hat das system nicht mehr mitgemacht

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

CONWERT IMMO. AKT. O.N AT0000697750 70,00%
XETRA Wien (offen) 08:30 - 17:45
Handels-
währung Geld Brief Letzter Kurs Tagesvolumen Kurszeit Diff. Vortag
EUR 0,100 M 7,6500 102.249 29.09.2008 13:15:17 -13,07%
Markttiefe
Volumen Geld Brief Volumen
5.900 0,100 M 31.151
1 0,020 8,240 3.000
2.021 0,010 8,250 4.391
k.A. k.A. 8,260 1.095
k.A. k.A. 8,300 1.000

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        
        
        
        

Naja, um ehrlich zu sein ist mir bei CWI und SPI das Volumen zum zocken zu gering (spreads). Wenn man da 5000 Stk kauft/verkauft treibt man den Kurs zu sehr um am Markt zu verdienen.

warte noch bis die IIA wieder 2,3X geht, bzw. auf 15:30-15:45 um zu schauen ob da Ami-Impulse kommen.

@peter35 sind dir die Kurse jetzt tief genug um wieder mehr zu riskieren?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        
        

Über die Amis haben wir alle noch gelacht, weil die ihre Häuser mit unbesicherten Hypotheken finanziert haben.
Aber dank AWD und Konsorten sitzen jetzt auch in Österreich die Häuslbauer im Wiener Speckgürtel auf wertlose tilgungstragende Immopapierl.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

So, die sch ... sich eh nur bei Papierln der Immofinanz-Gruppe an, alles andere bleibt momentan eitel Wonne:

"Sehr geehrter Kunde,

Sie nehmen unser Angebot der Wertpapierbelehnung in Anspruch und halten einen der unten angeführten Instrumente in Ihrem Depot.

Gemäß dem Antragsformular und der Detailbeschreibung zur Wertpapierbelehnung wäre brokerjet berechtigt, Belehnsätze auch ohne Vorankündigung zu ändern. Wir möchten Sie hiermit vorab trotzdem darüber informieren, dass der Belehnsatz gemäß unserer Richtlinien für die unten angeführten Instrumente per 01.10.08 auf 0 % reduziert wird.

Bitte beachten Sie, dass diese Maßnahme Auswirkungen auf Ihr verfügbares Vermögen haben wird und treffen Sie
gegebenenfalls entsprechende Vorkehrungen um ein negatives verfügbares Vermögen und somit einen Margin Call zu vermeiden.

AT0000809058 IMMOFINANZ IMMOBILIEN ANLAGEN AG
AT0000642806 IMMOEAST AG
DE0008027707 HYPO REAL ESTATE HOLDING AG

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen per E-Mail und telefonisch unter 050100-17000 gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr brokerjet-Team"

-> -> Sehr lieb, knapp mehr als 1 Tag vor übermorgen mir mitzuteilen, dass die mir einst grosszügig eingeräumten 70% nun nicht einmal mehr Meinlniveau (40%) haben!

Die dürften tatsächlich von einer Totalpleite ausgehen!




  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Habens bei Jowood, BWIN und wie die ganzen Highflyer heissen, genauso gemacht: zuerst ordentlich belehnen lassen, das gibt dem Kurs Auftrieb, und wenns verkehrt läuft, ganz unten dann die Reissleine ziehen, wenn sich die eh schon genug gestraften Kunden nicht mehr wehren können

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

brokerjet macht kein geheimnis daraus, dass sie schrott aktien nicht belehnt. ist es für selbstverantwortliche fremdkapital spekualanten nicht mehr zumutbar, von alleine darauf zu kommen das bei kursen unter drei euro, grundsätzlich keine aktie belehnbar sind? und seid wann haben wir bei diesen aktien kurse unter drei euro! die eigentliche frage lautet, warum haben sie das nicht schon viel früher gemacht?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Brokerjet setzt für diesen Fall (Marktentwicklung) die Margin-Call Gebühr von Eur 20 aus, wenn innerhalb von der gesetzten 3 Tages Frist der Fehlbetrag am Konto eingeht, bzw. durch vVerkäufe realisiert wird.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Frankfurt (Fonds-Reporter.de) - Die Deka Immobilien GmbH hat mit dem Kauf des Objektes Altrium City ihr Engagement in Osteuropa erweitert. Für den WestInvest InterSelect sei das im Bau befindliche Class A Bürogebäude im Central Business District von Warschau erworben worden, teilte der Immobilien-Asset-Manager mit. Das Investitionsvolumen betrug den Angaben zufolge 117 Millionen Euro.
Atrium City ist dem Vernehmen nach ein modernes Bürogebäude mit einer Nutzfläche von rund 21.000 qm. Bereits ein dreiviertel Jahr vor Fertigstellung sei das Gebäude zu rund 90 Prozent vorvermietet. Hauptmieter ist der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Deloitte Touche, der rund zwei Drittel der Fläche als Unternehmenszentrale in Polen nutzen will. Zu den weiteren Mietern gehören die Deutsche Bank und das Immobilienberatungsunternehmen King Sturge.- (© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Gansneder Thomas, Redakteur)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Moscow Builders Halt Projects as Credit Crunch Threatens Boom

Moscow's decade-long building boom is
falling victim to the global credit crunch as record high
interest rates squeeze developers in the world's third-most
expensive property market.
``Loan rates have climbed to ridiculous heights and the terms
are very short,'' said Dmitry Lutsenko, a board member at Mirax
Group, the Moscow-based company that's building the Federation
Tower, which will be Europe's tallest tower when completed in 2010.
Mirax canceled plans to develop 10 million square meters (108
million square feet) of commercial and residential space after
interest rates on some loans rose to as high as 25 percent, Sergei
Polonsky, Mirax's billionaire owner, said in a Sept. 29 e-mail. The
company's Web site shows it has projects in countries including
Russia, Ukraine, France, Turkey, Cambodia, Vietnam, Montenegro.
Higher borrowing costs already are crimping demand for
apartments, said Oleg Repchenko, head of Real Estate Market
Indicators. Prices may fall in the fourth quarter and in 2009
post the first decline in 11 years, according to the Moscow-based
research group. The decline may reach as much as 30 percent for
some types of apartments by the end of 2009, Repchenko said.
Prices for homes in Moscow have risen more than sixfold
since 2003. In the first six months of this year, they increased
25 percent to an average of 136,404 rubles ($5,318) per square
meter, according to Metrinfo.ru, a market research company. Since
then, prices have climbed another 13 percent. Moscow is now the
world's third-most expensive location for residential property,
after Monaco and London, according to Global Property Guide.

`Steer Clear'

Investors should ``steer clear'' of Russian real-estate stocks
including PIK Group and Sistema-Hals because the industry will be
the country's ``hardest hit'' in the event of a global recession,
JPMorgan Chase & Co. said in a note to investors Sept. 29.
``A more difficult financing environment poses a real risk
to the sector,'' JPMorgan strategists including Peter Westin said
in a research note. ``Most Russian real estate companies are not
classified as blue chips, so they are already facing higher
funding costs,'' Westin said.
``Liquidity risks associated with Russian property
developers have never been higher,'' Julian Crush, an analyst at
Fitch Ratings, said in a report yesterday.
PIK, the Russian developer with the biggest market value,
has lost 79 percent of its market value since an initial public
offering in June 2007. OAO Open Investment, the country's second-
largest publicly traded property company, has declined by 52
percent this year. LSR Group, the Russian developer and building-
materials maker controlled by billionaire Andrei Molchanov, has
fallen 64 percent.

Siberian Mall

The collapse of the U.S. subprime mortgage market and
subsequent global credit crunch has forced smaller Russian
developers onto the sidelines, said Avni Akvardar, vice president
of St. Petersburg-based Renaissance Development, whose projects
include a 6 billion ruble ($239 million) shopping mall in
Novosibirsk, Siberia's biggest city.
Renaissance Development's clients include Oleg Deripaska,
Russia's richest man. Deripaska's holding company, Basic Element,
hired Renaissance Development to build an airport in Sochi, host
city for the 2014 Winter Olympics, together with Strabag SE.
Strabag, an Austrian construction company in which Deripaska
has a stake, said Sept. 29 that it would delay a plan to create a
cement unit in Russia because of the global financial turmoil.

Lending Restrictions

``Banks have certainly curtailed lending in Russia,'' said
David Geovanis, managing director at London & Regional Properties
in Russia, which has invested more than 500 million euros ($702
million) here since 2005.
London & Regional won't halt any projects in Russia because
it already has financing from banks including state-run OAO
Sberbank, Russia's biggest, Geovanis said. The company's projects
include shopping malls in Penza and Kaluga in central Russia and
hotels in Novosibirsk, Omsk and Rostov, he said.
``It will be tougher for new entrants and smaller
developers,'' Geovanis said. ``But banks will continue to back
large companies with good credit histories.''
Russia's MosPrime overnight lending rate, a gauge of
liquidity for banks, soared to a record 11.1 percent on Sept. 17,
two days after Russia's Residential Mortgage Loans Agency raised
its benchmark rate to a minimum of 12.65 percent from 10.75
percent, the highest rate in a year. The agency won't work with
banks who charge less than its benchmark.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Mieten in Österreich sind ab sofort teurer

Ab Oktober steigen die so genannten Kategoriemieten um 5,8 Prozent. Laut Arbeiterkammer sind 320.000 Haushalte betroffen, ein großer Teil davon in Wien.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/419012/index.do

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

In den ersten neun Monaten dieses Jahres haben in Deutschland laut der zur BNP Paribas gehörenden Atisreal offene Immobilienfonds bereits über 2 Milliarden Euro im Inland angelegt und damit fast 80 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit sind die Offenen Fonds wieder stärkste Käufergruppe bei abgeschlossenen Einzeldeals im Immobereich in Deutschland.

"Bei den Einzelinvestments haben sie damit die Spitzenposition unter allen Käufergruppen zurückerobert", stellt Piotr Bienkowski, Geschäftsführer von Atisreal Deutschland, fest. "Und daran wird sich auch im vierten Quartal nichts ändern", ist er sich sicher. Zu den prominentesten Investments zählen die von Atisreal vermittelten Premium-Objekte OpernTurm, Fürstenhof oder das Mövenpick Hotel Frankfurt City im Europaviertel, alle in Frankfurt.

"Frankfurt hat damit im laufenden Jahr von diesem Trend besonders stark profitiert und konnte bereits knapp 900 Millionen Euro Investitionen der offenen Fonds registrieren", so Bienkowski. Allein Atisreal hat in den ersten drei Quartalen dieses Jahres in Deutschland Objekte für über 750 Millionen Euro an offene Fonds vermittelt.

http://www.boerse-express.com/pages/704705

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Damit sollte sichergestellt sein daß Immofinanz und Immoeast ihr
Verkaufsprogramm abwickeln können.
In den letzten Tagen gab es ja einige Verkaufsmeldungen (heute CA
Immo), wäre nicht schlecht wenn jetzt auch mal eine Meldung von den
beiden käme.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Damit sollte sichergestellt sein daß Immofinanz und Immoeast
>ihr
>Verkaufsprogramm abwickeln können.
>In den letzten Tagen gab es ja einige Verkaufsmeldungen (heute
>CA
>Immo), wäre nicht schlecht wenn jetzt auch mal eine Meldung
>von den
>beiden käme.

Auch div. Versicherungen, Pensionsfonds etc. wollen ihren Immobestand aufstocken. Das erklärt auch, daß die realen Immopreise bei uns (ich rede hier von Europa als gesamtem ohne UK, Spanien, teilweise Frankreich) nicht gefallen sind, teilweise eher im Gegenteil (oder sind Häuser oder Wohnungen in Wien billiger geworden?). Die Zeit der Projektentwickler, allen voran Immofinanz, wird schon noch kommen. Mal ein paar Aktien sichern, sich zurücklehnen und einige Jahre bei guter Gesundheit ins Land ziehen lassen, hin und wieder bei einer Tasse Kaffee und Torte den Aktienkurs kontrolliern und zur gegebenen Zeit den satten Gewinn einstreifen ...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

RH jetzt CAI-Aktionär?

Volumen Geld Brief Volumen
1.938 8,030 7,300 500
1.938 7,830 7,560 559
1.938 7,480 7,600 500
1.500 7,300 7,630 1.000
485 7,160 7,640 430

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Die Volatilität bei den Immos ist schon enorm.
Gestern gab es bei allen österreichischen Immo-Aktien Alltime-Lows.

Hab eine kleine Tabelle erstellt.
1.Spalte: Tageshöchststand zum gestrigen Tagestiefststand (max Anstieg 2 Tage)
2.Spalte: heutiger Schlusskurs zum heutigen Höchststand











High zu Low-1TClose zu High
MEL25,51%-7,37%
CAII21,35%-10,47%
CAI23,96%-0,77%
CWI38,94%-14,97%
ECO29,13%0,00%
IEA35,06%-13,46%
IIA26,73%-13,28%
SPI16,28%0,00%
WXF20,93%-8,24%


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Die im deutschen MDAX und SDAX vertretenen Immobilienwerte drängen bei der Bundesregierung auf ein Verbot von Leerverkäufen ihrer Aktien. Die Gruppe habe sich am Freitag in einem Schreiben an die Bundesregierung gewandt, das bislang nur für Aktien der Finanzbranche geltende Leerverkaufsverbot auch auf die Immobilienbranche auszuweiten, sagte der Vorstandsvorsitzende der Kölner Colonia Real Estate, Stephan Rind (im Bild), gegenüber Dow Jones Newswires.

Bislang sei noch keine Antwort eingetroffen, sagte der Manager. Rind, der auch Mitglied des Issuer Markets Advisory Committees (IMAC) der Deutschen Börse und Hauptansprechpartner der Initiative ist, fügte hinzu, zwar seien Leerverkäufe ein sinnvolles Instrument, um die Kräfte auf dem freien Markt zu steuern. Wegen der internationalen Finanzmarktkrise sei aber ein deutliches Ungleichgewicht entstanden.

Spekulative Marktaktivitäten seien sehr dominant, führte Rind weiter aus. Schon Gerüchte sorgten für einbrechende Kurse. Mit ihrer Initiative wollten die Gesellschaften dazu beitragen, das Ungleichgewicht wieder in Balance bringen. Nach seinen Angaben sind unter anderem die IVG Immobilien AG, die alstria office REIT-AG, die Patrizia Immobilien AG, die DIC Asset AG, und die Vivacon AG an dem Vorstoss beteiligt.

In Österreich hat die Meinl Bank zuletzt die FMA gedrängt, in Sachen Short Selling tätig zu werden. So hatte die Bank laut eigenen Angaben Kenntnis davon, dass bereits im August 2007 eine Anzeige bei der FMA im Zusammenhang mit missbräuchlichem Shortselling von MEL-Zertifikaten und damit verbundenen Knockouts von MEL-Turbozertifikaten eingebracht wurde, nachdem umfangreiche Leerverkäufe den massiven Kursverfall von MEL-Zertifikaten im Zeitraum Juli und August 2007 verursacht hatten.

In Österreich gibt es kein Verbot von Leerverkäufen, die FMA hat Ende September aber ein Massnahmenpaket zur Unterbindung marktmissbräuchlichen Short Sellings geschnürt.

http://www.boerse-express.com/pages/704975

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Nach den Mittelabflüssen von Juni 2007 bis Januar 2008 von 5,5 Milliarden Euro verzeichnete die Kategorie Immobilien von Februar 2008 bis September 2008 wiederum Mittelzuflüsse von 3,2 Milliarden Euro. Im September konnten Immobilien (Immobilienfonds, Immobilien-Aktienfonds) einen Mittelzufluss von 0,2 Milliarden Euro bis dato aufweisen (umfangreiche Angaben in der Anlage oder online via www.miza.at ).
Das Fondsvolumen aller in der FIAP-Datenbank gewarteten Immobilienfonds und Immobilien-Aktienfonds stieg von 43 Milliarden Euro im Januar 2006 auf derzeit 85,9 Milliarden Euro.

Performancevergleich

Die Kategorie Immobilien (Immobilienfonds, Immobilien-Aktienfonds, Immobilienaktien) liegt im Performancevergleich über 1 Jahr betrachtet mit minus 19 Prozent im Kategorienvergleich an vorletzter Stelle. Es fällt auf, dass besonders österreichische Immobilienaktientitel in den letzten Tagen deutlich an Wert verloren.
Immobilienfonds erzielten mit 3,2 Prozent im Rahmen der Immobilien-Kategorien die höchste Performancesteigerung, während Immobilien-Aktienfonds (-23,6 Prozent) und Immobilienaktien (-27,9 Prozent) über ein Jahr gesehen nach wie vor im negativen Terrain liegen. Immobilienfonds mit einer p.a. Performance von 4,1 Prozent über die letzten fünf Jahre entwickelten sich relativ stabil. Generell sind verstärkt Zuflüsse feststellbar (detaillierte Angaben in der Anlage).

Durchschnittliches KGV im Vergleich

Beim KGV nach Branchen zeigen sich Immobilien-Aktienfonds mit einem durchschnittlichen KGV von 22,2 Prozent. Im Dezember 2006 hatten Immobilien-Aktienfonds noch ein durchschnittliches KGV von 31,5. Die Branchen Industrie 14,1 und Finanzen 10,7 verzeichnen derzeit das niedrigste durchschnittliche KGV im Branchenvergleich.

Auswertungen auf Einzeltitelbasis

Die Top Einzelwerte im Immobilien-Aktienfondsbereich sind die Immobilienunternehmen Unibail Rodamco und Land Securities Group. Der Großteil der analysierten Einzelwerte hat ein KGV zwischen 15 und 20. (siehe FER Immobilienreport Seite 9)

FER Top 10 Price-Earning-Ratio/FER Style Transparency

Die FER Top 10 Price-Earning-Ratio zeigt das durchschnittliche KGV der Fonds im Vergleich. Dabei fällt auf, dass europäische und hier im Besonderen österreichische Immobilien-Aktienfonds ein geringeres KGV als nordamerikanische und asiatische Immobilien-Aktienfonds aufweisen (siehe FER Immobilienreport Seite 10).

Performanceentwicklung Einzelwerte

Alle analysierten Immobilienfonds-Aktien und Immobilienaktien weisen zum Unterschied zu Immobilienfonds über ein Jahr gesehen eine negative Performanceentwicklung auf. Umfangreiche Einzeltitelauswertungen in der Anlage oder via www.miza.at

Datenbasis und weitere Informationen

Sämtliche Berechnungen basieren auf einem von software-systems.at betreuten Datenbank-Finanzvolumen von 1,8 Billionen Euro unter besonderer Berücksichtigung der Märkte Deutschland, Schweiz und Österreich.

Detaillierte Auswertungen über die Entwicklungen von Performances, Kosten, Mittelzu- und Abflüssen sowie Rankings über entsprechende Kennzahlen können Sie jederzeit unter www.miza.at erstellen.


http://www.fondsprofessionell.de/redsys/newsText.php?sid=913061&limit_offset=160

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Der Verkäufer scheint gerade mittagessen zu sein

Volumen Geld Brief Volumen
2.784 7,050 7,660 1.300
989 7,010 7,670 1.000
4.106 7,000 7,690 1.550
1.612 6,980 7,700 5.000
6.400 6,950 8,100 137

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
    
    
        
        

Also eine Frage hätte ich mal und die ist ernst gemeint,
noch vor 3 Wochen wurde ja beschlossen das es eine Dividende von 40 Cent gibt, ist dies bei den jetztigen Kursen noch aktuell.

Habe nämlich nirgends wo was gefunden , wo etwas von einer Streichung steht??

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Conwert heute als einzige Immoaktie (bereits) deutlich im Plus.
Conwert ist sicher die Perle unter Österreichs Immopapieren:
Solides, leicht verständliches Geschäftsmodell (könnte jeder selbst nachvollziehen)
Etablierte Märkte ohne unendliches Flächenangebot (Stadtlage vs Greenfield)
Solide Mieterstruktur (viele, viele Einzelmieter)
hoher Cashflow, stille Reserven in den Kategoriemieten (Hurra Inflationsanpassung zu 5,6% in 2008)
Leich veräusserbare (weil kleine) Immobilieneinheiten (Ärzte die ein Zinshaus kaufen wollen gibts genug)
An solchen Tagen: strong buy

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

>Conwert heute als einzige Immoaktie (bereits) deutlich im
>Plus.
>Conwert ist sicher die Perle unter Österreichs Immopapieren:
>Solides, leicht verständliches Geschäftsmodell (könnte jeder
>selbst nachvollziehen)
>Etablierte Märkte ohne unendliches Flächenangebot (Stadtlage
>vs Greenfield)
>Solide Mieterstruktur (viele, viele Einzelmieter)
>hoher Cashflow, stille Reserven in den Kategoriemieten (Hurra
>Inflationsanpassung zu 5,6% in 2008)
>Leich veräusserbare (weil kleine) Immobilieneinheiten (Ärzte
>die ein Zinshaus kaufen wollen gibts genug)
>An solchen Tagen: strong buy


bin dort drin ivestiert, nur wenig (530 stk) diese aber über 12 gekauft.... fettes minus. hab schon überlegt die reissleine zu ziehen, aber die 3000 eur was es wert ist nun auch nicht mehr fett.

wie siehts du ECO? dort bin ich auch drin - die Zahlen waren ja nicht so schlecht, die haben nur das Problem dass sie so klein sind, dass jeder kauf/verkauf eine kursbewegung auslöst.
ausserdem steht dort ja immer wieder eine Übernahme durch Conwert im Raum.
nur die paar stk sind auch nur mehr 2000 wert...

sollten sich doch wieder erholen können - dort ist ja keine iia dramatik. zeit wirds brauchen... viel zeit.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        

Die Finanzmarktkrise heizt in der Immobranche die Gerüchteküche an: Ein Update zu den jüngsten Mutmaßungen.

In der Immobilienbranche liegen wegen der Finanzmarktkrise die Nerven blank, die Gerüchteküche brodelt und fast täglich tauchen neue Mutmaßungen auf. Die drei jüngsten Gerüchte betreffen die börsenotierten Immobiliengesellschaften Conwert, Atrium (ehemals Meinl European Land, MEL) und Immofinanz/ Immoeast. Alle Betroffenen dementieren.

Gerücht Nummer Eins: Dem Vernehmen nach soll bei der Conwert mit Jahresende ein Kredit in Höhe von insgesamt 250 Millionen € auslaufen und die Gesellschaft soll daher ihr Immoverkaufsprogramm verstärkt vorantreiben. „Das ist falsch und entbehrt jeder Grundlage“, weist Conwert-Chef Johann Kowar sämtliche Vermutungen zurück.

Es gäbe keinen solchen Kredit. Im Gegenteil, die Conwert sei eine der wenigen Immobiliengsellschaften, die mit einem „ordentlichem Cashpolster“ ins kommende Jahr starten könne. Banken wie etwa die Bank Austria würden mit Conwert aktiv zusammenarbeiten, sagt Kowar. Der Eigenkapitalanteil liege bei 45 Prozent, was für Immofirmen üblich und angemessen sei.

Dass die Gerüchte mit dem 2007 getätigten, 216 Millionen-€-Kauf diverser Dienstleistunsgfirmen, darunter der Managementfirma der Conwert zu tun hätten, könne er, Kowar, sich nicht vorstellen. Der Kauf sei ausfinanziert. Kowar hält die Gerüchte für mutwillig ausgestreut, um „gutgehende Immofirmen anzupatzen“.

Gerücht Nummer Zwei: Atrium-Chefin Rahel Lavine soll die Milliarden-Projektpipeline deutlich eingekürzt haben. Atrium-Pressesprecher Richard Sunderland dementiert im Gespräch mit dem WirtschaftsBlatt jeglichen Liquiditätsengpass: „Die Cash-Position von Atrium ist komfortabel und betrug Ende Juli 1,17 Milliarden €. Seither hat sich die Kapital-Situation durch Zuschüsse von CPI/Gazit weiter verstärkt“. Es handle sich bei den Zuschüssen um die schrittweise Zahlung des Kaufpreises, den Gazit bei der MEL-Übernahme vertraglich vereinbart hat.
Das neue Management sei dabei, die Projekte zu prüfen, sodass trotz des durch die Finanzmarktkrise geänderten Marktumfelds der beste Mehrwert erwirtschaftet werden könne, sagt Sunderland. Details will er gleichzeitig mit den für Ende November angekündigten Quartalsergebnissen bekannt geben.


Nächste Klage naht

Gerücht Nummer drei: Gegen Immofinanz und Immoeast ist eine weitere Klage in Vorbereitung. Dahinter soll ein prominenter Wiener Anwalt stehen, der für eine Stellungnahme nicht erreichbar war. Er wird dem Vernehmen nach im Namen von Aktionären aktiv. In zwei Wochen soll es dazu eine Pressekonferenz geben.

Wirtschaftsblatt
26.10.2008

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

>
>Gerücht Nummer Zwei: Atrium-Chefin Rahel Lavine soll die
>Milliarden-Projektpipeline deutlich eingekürzt haben.
>Atrium-Pressesprecher Richard Sunderland dementiert im
>Gespräch mit dem WirtschaftsBlatt jeglichen
>Liquiditätsengpass: „Die Cash-Position von Atrium ist
>komfortabel und betrug Ende Juli 1,17 Milliarden €. Seither
>hat sich die Kapital-Situation durch Zuschüsse von CPI/Gazit
>weiter verstärkt“. Es handle sich bei den Zuschüssen um die
>schrittweise Zahlung des Kaufpreises, den Gazit bei der
>MEL-Übernahme vertraglich vereinbart hat.
>Das neue Management sei dabei, die Projekte zu prüfen, sodass
>trotz des durch die Finanzmarktkrise geänderten Marktumfelds
>der beste Mehrwert erwirtschaftet werden könne, sagt
>Sunderland. Details will er gleichzeitig mit den für Ende
>November angekündigten Quartalsergebnissen bekannt geben.
>
>

... wo bleibt die ke zu eur 7 zu der sich cpi/gazit verpflichtet hat ? bei kursen zw. 3 und 4 müßten sie die ganze ke alleine übernehmen.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

euro adhoc: CA Immobilien Anlagen Aktiengesellschaft / Sonstiges / Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico im Rahmen eines Forward Purchase (D) =
--------------------------------------------------------------------------------
Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

31.10.2008

Union Investment erwirbt Bürogebäude im Frankfurter Europaviertel von Vivico im
Rahmen eines Forward Purchase

Die Union Investment Real Estate AG hat von der zur CA Immo Gruppe gehörigen
Vivico Real Estate GmbH die Projektentwicklung des Büro- und Geschäftshauses
"Nord 1" am Boulevard im Frankfurter Europaviertel erworben. Der Kaufpreis
beträgt rund 93 Mio. Euro. Der abschließende Vollzug der Transaktion ist nach
der für 2010 vorgesehenen Fertigstellung geplant.

Rückfragehinweis:
CA Immobilien Anlagen AG
Mag. Claudia Hainz
Tel.: 01/532 59 07-502
eMail: Hainz@caimmoag.com

Mag. Florian Nowotny
Tel.: 01/532 59 07-518
eMail: nowotny@caimmoag.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Immobilienfonds: Ein Drittel der Gelder blockiert
Frank M. Drost, Dirk Heilmann und Reiner Reichel 31.10.2008

Die Schließungen von offenen Immobilienfonds reißen nicht ab. Mit dem CS Euroreal wurde am Freitag morgen der zehnte Fonds in Deutschland eingefroren. Insgesamt sind damit Gelder in Höhe von 27,5 Mrd. für Anleger vorerst nicht verfügbar. Die Branche sucht verzweifelt nach Auswegen aus der Krise ...

http://www.wiwo.de/finanzen/krise-erfasst-weitere-immobilienfonds-375913/

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    

Das hab ich vor einigen Monaten schon geschrieben, darf ich mich jetzt Guru nennen?
Ist für mich logisch, da die Leut jetzt angst haben und ihr Geld abziehen mnüssen die Fonds schliessen und Immos abverkaufen, da lob ich mir die Immoaktien denen ja der Kurs egal sein kann, wenn Lezte verkaufen und weniger kaufen wollen fällt halt der Kurs.
Notverkäufe gibts nicht (ausser Anschlussfinanzierungen werden nicht geährt....)

Ach ja, und als nächstes triffts dann die geschlossenen (wie MPC Immofonds, Schiffsbeteiligungen etc, nämlich dann wenn die Laufzeit zu Ende ist und die Investments wieder verkauft werden müssen damit die Anteilseigner zu Ihrem Geld kommen)

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden

Egal wie man zu Immoaktien stehen mag und welche Horrorszenarien im Raum stehen, aber die Kurse sind dermaßen tief, das ist unglaublich.

Wenn ich mir nur CA Immo herauspicke:
- im April 2007 eine Kapitalerhöhung durchgeführt: Nettoerlös €645 Millionen
- jetzige Marktkapitalisierung: ca. €450 Millionen

Anders ausgedrückt: Im jetzigen Kurs wird unterstellt, dass der Unternehmenswert der CA Immo vor dem April 2007 Null war, und obendrein in den vergangenen 1,5 Jahren €200 Millionen in den Sand gesetzt wurden. Absurd...

Ich weiß schon, es zählen die zukünftigen Erträge bzw. Cashflows für den Unternehmenswert und von mir vorgestellt ist eine Substanzanalyse. Dem entgegen steht, dass die Substanz sehr wohl als minimaler Unternehmenswert von Bedeutung ist, wenn diese absehbar nicht aufgezerrt wird, was bei CA Immo aufgrund der nach wie vor positiven Ergebnisse auch ohne Neubewertung absolut gegeben ist.

Ich meine, ein Grundstück hat auch einen Wert, auch wenn es nicht vermietet ist und daher keine Erträge abwirft. Genauso hat auch ein Unternehmen, welches ein solches Grundstück besitzt, einen Wert...

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
    
        

Der Realinvest Austria ist amtlich als mündelsicher eingestuft:
http://www.realinvest.at/ps/tmp/baca_docudb/Real%20Invest%20Austria%20Verkaufsprospekt.pd f
In den Unterlagen steht beispielsweise dass die Anteile normalerweise jederzeit zurückgegeben werden können, in Ausnahmefällen kann die Rücknahme bis zu 2 Jahre ausgesetzt werden um Immoblienveräusserungen vorzunehmen.
wenn man bedenkt, dass der Rechenwert des Fonds den NAV´s der ImmoAG´s entspricht, seh ich schwere Zeiten auf die Immofonds zukommen.


  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Sparkassenimmobilien (die seriöse Immo Gesellschaft der ERSTEN)
- 79% vom Höchststand, würd mich interessieren in welchen Depots die drinnen sind, oder haben die auch was angestellt so wie die IEA/IIA mit Ihrem Dr. P (vermutlich)?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        
        

war mei erste aktie - von der erste bank betreuerin empfohlen im november vorigen jahres - weils eh schon so billig war

aber nur ein kleines volumen - den verlust hab ich mit dem gewinn heute bei der RI ausgeglichen, dank deines tips!

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        


>aber nur ein kleines volumen - den verlust hab ich mit dem
>gewinn heute bei der RI ausgeglichen, dank deines tips!

das freut mich besonders, ehrlich

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

ich finde so etwas müsste verboten werden.

hier wird für mich ganz klar eine informationsasymetrien ausgenutzt.

die banken sollten sich einfach mal entscheiden. entweder beraten oder verkaufen. beides ist nicht miteinander vereinbar.

wobei die meisten sind mitunter auch selbst schuld, die bereitschaft für eine beratende dienstleistung zu bezahlen ist kaum vorhanden und wenn etwas nichts kostet hat es oftmals auch die dementsprechende qualität.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Im österreichischem System gibt es die Trennung von Verkauf und Beratung nicht (im anglikanischem Raum schon).
Der Kunde bei uns ist nicht bereit für die Beratungsleistung zu bezahlen, er wird im irrtümlichen Glauben gelassen die Beratungsleitung sei umsonst (was ja nicht stimmt, der ehrliche Berater legt das jetzt schon richtig dar)
Wie soll das gehen eine Bank die nur berät?
Bei der ERSTEN lass ich mich beraten und bei der BAWAG oder beim Discountbroker kauf ich dann?
Honorarberatung wäred er richtige Weg:
Auf der einen Seite Berater mit Stundehonoraren (wie etwa Steuerberater) auf der anderen Seite provisionsfreie Produkte (Fonds ohne AGA, Versicherungen ohne Vertriebskosten etc.).
DAs würde die ganze Branche ehrlicher machen aber wirklich wollen tuns weder die Konsumenten noch die Institute.

PS: Bei den BAnken und Versicherungen ist es am ärgsten: Die ganze Wertschöpfungskette von der Produktion des Produkts, bis zum Verkauf und Lagerung (Depot) alles in einer Hand, hier wird der Kunde am meisten getäuscht.
Die hier so viel geschmähten Unabhängigen können aus dem Markt aussuchen, wird das auch der Banker tun?

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        
        

Das 2007er KGV liegt bei 1,7 - 2008 wird aber sicher schwächer. Die Dividendenrendite dürfte stimmen. Ich erinnere mich dunkel an 0,36€ Ausschüttung.

Sicher eine der besten und preiswertesten Immo-Aktien. Kaum verschuldet, daher wären auch gröbere Abwertungsverluste leicht zu verkraften.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

Ein Wahnsinn! Die Immopapiere gibts derzeit mehrheitlich wirklich fast geschenkt. Auch die Sparkasse Immo ist so ein Papier. Thesauriert zwar, also keine fette Dividende, aber der Chart ist ein Wahnsinn. Jahrelang konstante Wertsteigerungen im unauffälligen Bereich, fad für Mütter und Waisen. 2007 dann ein größerer Hüpfer von 9 auf 14 und dann innerhalb kurzer Zeit brutal auf 3 Euro. Fad - kein Skandal wie MEL oder IEA, aber trotzdem im Keller. Buchwert 8,87.

  

Beitrag dem Admin melden | Urheberrechtsverletzung melden
        

@gerd

der buchwert beträgt zum 30.6.2008 sogar eur 9,90. 64% der objekte befinden sich in deutschland und österreich. der rest in den entwickelten cee-staaten, sodass das risiko für eine abwertung nicht sehr hoch erscheint. mit der ersten im hintergrund, dürften finanzierungen auch kein problem sein. zusätzlich gibt es hohe stille reserven auf grundstücke, die man auch noch veräußern könnte, wenn man geld braucht. die bilanzierung ist sehr, sehr konservativ gewählt, was auch ein vorteil in diesen zeiten sein sollte. was die thesaurierung betrifft ist mir diese ehrlich gesagt lieber, als eine dividende, denn die ist ja kestpflichtig und am ex-tag gibt es sowieso den dividendenabschlag, wo liegt da dann der vorteil? außerdem kann das unternehmen mit dem geld wieder sinnvoll arbeiten. die aktie scheint wirklich risikoärmer zu sein, als vergleichbare immos in österreich und ist